Entdecke neue Welten!
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Di 19 Aug 2014, 15:25
Die neuesten Themen
» Prison Alcatraz (Privi zwischen Sakura und AnitSama)
Gestern um 21:17 von AnitSama

» The 100 ( Alina - Juju)
So 27 Nov 2016, 14:44 von Sakura

» The HorrorLove-Story (Privi zwischen Sakura und AnitSama)
Do 24 Nov 2016, 17:55 von AnitSama

» Eines von beiden?!
Sa 01 Okt 2016, 08:06 von Yuki Sora

» Unendliche Zahlen
Di 23 Aug 2016, 17:24 von ~Soul~

» Der User unter mir
So 21 Aug 2016, 21:08 von ~Soul~

» Hot or Not
Fr 19 Aug 2016, 13:18 von Yuki Sora

» Anime ABC
Fr 19 Aug 2016, 13:08 von Yuki Sora

» Spoils of war Privi Goku/Aqua
Sa 28 Mai 2016, 12:14 von Goku_Chan

Die aktivsten Beitragsschreiber
JuJu
 
Sakura
 
MissBloodySunDay
 
Code
 
AnitSama
 
Yuki Sora
 
Kyrios
 
~Soul~
 
Muffin.
 
Aquamarin
 
Die meistbeachteten Themen
Sonne, Sommer, Strand! (privi Code und Juju)
Hello Kit..halt die Fresse! (Juju x Saza)
Mafiosi! Mehrplayer!
Prison Break! HL JuJu-Chan und mir
Naruto (2er privi Bloody und JuJu)
My sweet Bodyguard ( Privi Juju und Bloody)
Wenn, dann sterben wir gemeinsam! (Privi zwischen Mina und JuJu)
Der Magische Stift!
Drovers - Alles andere als ein Ponyhof (Privi Alina und Juju)
Rose zu verschenken?
Partner
free forum

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Sakura
 
AnitSama
 

Austausch | 
 

 Escape || Privi mit Aquamarin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Escape || Privi mit Aquamarin    Sa 25 Apr 2015, 19:18

Uke wird seit Tagen verfolgt und bricht schließlich mitten in einer Autofahrt zusammen. Er crasht einen anderen Wagen - Seme kommt mit einigen Kratzern davon, aber seine Schwester/Freundin/etc. stirbt dabei. Seme beginnt Uke zu hassen, obwohl er ihn noch nie gesehen hatte. Als sie dann aber aufeinander treffen schafft Seme es nicht, seine negative Einstellung gegenüber Uke aufrecht zu erhalten und sie kommen sich näher ...



_____________________________________________



Name: Alen Bennett
Alter: 19 Jahre
Story: Er wurde mit fünf Jahren entführt und in einem Labor untergebracht, wo er verschiedensten Experimenten unterlag. Er hatte bestimmte Gene, sowie eine sehr seltene Blutgruppe. Alen sollte nie die Außenwelt zu sehen bekommen, aber einige Male schaffte er es zu entkommen - wurde aber sofort wieder eingefangen und dafür auch heftig bestraft. Er wurde unterrichtet, aber sonst sehr schlecht behandelt.
Sonstiges: Photografisches Gedächtnis ;; sehr intelligent ;; weiß aber fast nichts von der 'richtigen Welt'
Aussehen:
1,73m groß ;; längere, schwarze Haare ;; rotbraune Augen ;; recht athletisch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 12:11


Name
Seth Andrew Collins
Alter
27 Jare alt
Größe
1,92m
Wissenswertes
-> Seth ist ein aufopfernder Bruder, umso mehr macht ihn der Unfall zu schaffen bei dem seine Schwester tödlich verunglückt.
-> Er wirkt auf den ersten Blick kühl und unnahbar was aber nur zu seinem lange aufgebautem Schutzschild gehört.
-> Führt das Restaurant seiner Familie in der 5. Generation und ist was das Kochen mächtig
-> Da er ein gutes Herz hat, nimmt er sich den "Mörder" seiner Schwester an, ohne zu wissen was er sich da eigentlich aufgehalst hat....
Aussehen
[img][/img]

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 12:27

Alen
Ich keuchte und japste nach Luft, während meine Finger so krampfhaft um das Lenkrad des gestohlenen Jeeps gekrallt waren, dass sie ganz weißen waren. Ich konnte kaum atmen, Schweiß rann meine Stirn hinunter und ich verkniff mir immer wieder einen leisen Aufschrei, wenn ich über eine leichte Delle fuhr oder einen anderen Wagen etwas streifte - mein rechter Arm pulsierte und Blut rann an der Wunde am Oberarm herab, wo mich ein Schuss gestriffen hatte. 
Ich hatte keine Ahnung vom Autofahren und war viel zu schnell unterwegs - zumal war es dunkel und ich konnte fast nichts auf dem Highway sehen. "Scheiße scheiße scheiße!", fluchte ich und meine Tränen tropfen auf das weit ausgeschnittene, weiße Shirt, welches ich zusammen mit einer schwarzen Hose trug. Ich war barfuß und mir war eiskalt.
Ich sah hoch in den Rückspiegel und im nächsten Moment krachte es laut und ich stürzte nach vorne. Der Airbag fuhr aus und der Wagen überschlug sich, sodass ich an jeder erdenklichen Ecke und Kante anschlug, während der Jeep eine Böschung runter rauschte und schließlich auf dem Dach in einem Bach liegen blieb. Die ganze Zeit über schrie ich vor lauter Schock und dann wurde alles um mich herum finster und ich hing kopfüber im Gurt. Ich hatte einen anderen Wagen gerammt und wir hatten die Leitplanke durchbrochen. Die Fahrertür des Jeeps war eingedrückt und total kaputt - auf dieser Seite musste ich auf den zweiten PKW getroffen haben - und eine Kante drückte sich in meine Taille, sodass sich das Shirt binnen Sekunden rot färbte.


Zuletzt von Kyrios am So 26 Apr 2015, 13:19 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 12:49

Seth

"Bruderherz, ich weiß was ich tue, ich bin kein Kind mehr!" murmelte meine kleine Schwester welche mich mit ihrem immerzu freundlichem Lächeln ansah. Doch diesmal zog es nicht! Nein! Was sie sich diesmal erlaubt hatte brachte das Fass zum überlaufen, wollte ich doch, dass die nicht so endete wie ich. Letztendlich schrie Isa an, sie war so sturrköpfig!! "Nicht so Isa!! Meinst das ist der richtige Weg? Ich bezahle deine Ausbildung und du willst alles hinwerfen wegen einem Ke-" Weiter kam ich nicht. Vor uns tauchten weiße, grelle Lichter auf, sofort warf ich meine Arme schützend vor mein Gesicht ehe uns ein anderer PKW rammte. "Ugh!"
Wie in Zeitlupe sah ich zu Isa welche mit weit aufgerissenen Augen die meinen suchten, auf ihren Lippen mein Namen, tonlos, ehe wir mit einem lauten Knallt vom Highway abgedrängt wurden und durch die Leitplanke krachten.
Es dauerte eine Weile bis ich zu mir kam. Sofort fasste ich mir an den Kopf. "Ugh...Scheiße...Isa?" Dieses pfeifen und das dumpfe Gefühl. Wie oft wurden wir gegen den anderen Wagen geschleudert? Mehrfach....Sicherlich!
Langsam richtete ich mich auf und drückte den Airbag vor mir auf die Seite ehe ich zu Isa sah die auf dem Beifahrersitz saß. Ihre Augen. Weit aufgerissen, ihr Körper. Leblos. Sie lag halb auf der Motorhaube...Blutüberströmt. Es hatte sie aus dem Wagen geschleudert...Wie?!
"ISA!!!!!" schrie ich geschockt und löste meinen Gurt ehe mir ihr lebloser Körper in die Arme fiel. "Nein, nein, nein!!!" Das konnte doch nicht! Keuchend legte ich meine Stirn an ihre ehe mir Tränen über die Wangen ronnen. Ich packte meine Schwester und versuchte sie aus dem Auto zu ziehen was mir auch gelang. Vorsichtig legte ich sie ab. Das...das war doch einfach nur ein Albtraum, das war so surreal!!
Aus dem Augenwinkel bemerkte ich den anderen Wagen welcher sich wohl ebenso mehrfach überschlagen hatte. Voller Wut, aber auch aus Sorge oder irgendeinem anderen Grund, schaffte ich mich mit blutendem Oberkörper, Gesicht und wohl gebrochenem Arm zum Unfallgegner welcher nicht unweit von meinem stand. Von weitem schon sah man eine Person auf dem Fahrersitz hängen. "HEY!!" brüllte ich voller Zorn und schlurfte hin ehe ich den jungen sah welcher schwer verletzt im Gurt hing, kopfüber. Eigentlich hätte ich ihn einfach verrecken lassen sollen, er hatte meine Schwester auf dem Gewissen dieser Bastard!!!!...
Aber mein zu großes Herz wie es Isa immer nannte, kam mir dazwischen. "EY!!" knurrte ich erneut und zog die Tür auf. Der Bach war nicht allzu tief. Da hatte er nochmal glück im Unglück! Murrend robbte ich die Fahrertür auf und zog dadurch wohl eine Spitze der Karosserie aus dem Kerl was einen enormen Blutfluss zur folge hatte.
"Oh fuck!" geschockt fuhr ich durch mein Haar ehe ich den Kerl abgurtete und aus dem Wrack zog. Keuchend schleifte ich den Kerl an Land, neben meine Schwester neben die ich mich setzte, den Kerl in meinen Armen und sie an mich gelehnt. "HEY!!! JUNGE!! ICH HAB NEN RTW gerufen!!!" hörte ich nur einen alten Mann, wohl ein Trucker rufen welcher oberhalb der Böschung stand ehe auch mir die Lichter ausgingen.

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 13:07

Alen
Davon bekam ich überhaupt nichts mehr mit und lehnte schlaff und stark blutend an den Körper des Mannes gelehnt, dessen Schwester ich nun auf dem Gewissen hatte. 
Als ich das nächste Mal wach wurde, waren das erste, was ich bemerkte, die starken Schmerzen. Ich konnte kaum atmen, meine Seite und auch mein Arm schmerzten so furchtbar, dass ich einen leisen Aufschrei von mir gab und mein Körper sich aufbäumte. 
Blinzelnd öffnete ich die Augen und voller Angst starrte ich hoch zur weißen Decke und kämpfte verzweifelt mit den Tränen. Wo war ich hier? War ich schon wieder zurück in dieser Hölle?
Ich wollte mich aufrichten und weglaufen, aber an meinem Körper hingen eine Menge Kabel und mir war so schwindelig, dass alles nur verschwommen war. Außerdem tat alles so viel weh ...
Nur schwach erinnerte ich mich an den Crash - ich hatte mit dem Jeep einen anderen Wagen gerammt, mehr wusste ich nicht mehr. 
Langsam hob ich meine bandagierten Arme, wobei mich wieder großer Schmerz dank der Wunde, die der Streifschuss mir zugefügt hatte, durchzuckte, ehe ich meine kalten Finger an meinen - ebenfalls verbundenen - Hals legte. Der Schmerz dort war erträglicher geworden, trotzdem konnte ich kaum atmen ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 13:19

Seth

Ich lag stumm in meinem Krankenzimmer und starte aus glasigen Augen an die Decke. Was war mir geblieben, waren meine Eltern doch schon längst verreckt und nun hatte auch meine geliebte Schwester das Zeitliche gesegnet. Voller Schmerz verzog ich die Lippen und drückte mir meinen Arm auf die Augen. "FUCK!!" brüllte ich sauer und spürte wie sich Tränen auf meinem Gesicht breit machten. Weinen, wann hatte ich das zuletzt?
Alles schmerzte, mein Herz, mein Arm, mein Gesicht...Mein Oberkörper. Keuchend schaffte ich mich auf die Seite zu drehen und aus dem Fenster in den grauen, verregneten Himmel zu starren. Ein Albtraum! Als es an der Tür klopfte reagierte ich nicht, bis ich Schritte hörte und mein Großvater ums Bett schlich. "Seth....Du lebst~" hauchte ich erschöpft und lies sich auf dem Stuhl neben meinem Bett nieder ehe er mich ansah. "Ich will nicht drüber reden..." hauchte ich kaum hörbar und wischte mir die Tränen vom Gesicht.
"Isa ist-"
"Ich weiß!" knurrte ich und schloss die Augen. "Es ging so schnell....Ich konnte ihr nicht sagen wie-" fügte ich hinzu ehe ich wieder zum Fenster sah neben dem der alte Mann hockte und zu mir sah. "Es ist gut mein Junge, sie weiß das du nur das Beste wolltest." ich nickte schwer schluckend und schaute zur Tür. "Du hast immerhin den jungen Mann retten können welcher den Unfall wohl verursacht hat." sagte er ein wenig lächelnd, doch mir wäre lieber gewesen der Kerl wäre verreckt!!!
"Er hat es nicht ver-"
"JUNGE! Nun ist aber Schluss!" knurrte der alte Mann und ich sah ihn nur verdattert an. "Ich habe mit den Schwestern gesprochen, er hat niemanden so habe ich entschieden das er vorerst und sobald er genesen ist bei uns bleibt, immerhin steht nicht fest wer von euch den Unf-" "ER!!!! DAS kann doch nicht dein ernst sein!!!" knurrte ich empört, doch mein Opa richtete sich auf und lief zur Tür. Langsam und krumm. "Ich habe entschieden und noch bin ich Oberhaupt, dieser kleinen und dennoch starken Familie!" knurrte er und verlies das Zimmer. GGGGRRRRRR!!

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 13:27

Alen
Irgendwann hatte ich es geschafft, mich aufzusetzen, und hatte meine Beine leicht angezogen. Ich müsste Schmerzen ja eigentlich gewohnt sein - aber auf diese Art war ich noch nie verletzt worden. Ich hatte verzweifelt die Atemmaske weggeschmissen; ich konnte so oder so nicht richtig atmen, was ich den Leuten und den Sicherheitsmaßnahmen im Labor zu verdanken hatte. In einem Fenster - draußen war es kalt und finster und urplötzlich fror ich wieder - erkannte ich mein Spiegelbild und sah so auf meinen Hals. Es sah so aus, als hätte mich etwas gewürgt, was gleichzeitig extrem heiß oder elektrisiert gewesen war. Das stimmte sogar so in etwa.
Zitternd und leise schluchzend versuchte ich nicht an das zu denken, was mir passiert war - oder was mir noch bevor stand. Schließlich wusste ich immer noch nicht, wo ich hier war ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 13:52

Seth

Langsam richtete ich mich auf und schob meine Beine aus dem Bett. Ich sollte nach dem Mörder schauen, immerhin hatte mein Opa ihm Narrenfreiheit gewährt! Murrend schaffte ich mich in eine Hose und schlurfte dann aus einer Mischung von verletzte, zornig und traurig den Gang hinunter wo er Junge laut meines Opas liegen sollte. Ich klopfte nicht an sondern trat einfach ein und entdeckten den Kerl am Fenster. HMPF!!! Eigentlich würde ich ihn hier und jetzt Krankenhausreif prügeln, aber wir waren in einem und die Chancen das er es überleben würden waren zu hoch!! Außerdem durfte man hier ja nicht..."EY!" knurrte ich meinen bandagierten und in so ne Schlaufe gewickelten Arm haltend und schritt auf den Kerl zu, welcher völlig verheult zu mir sah. Oweia!
"Hmpf..." Wie sollte ich denn bei so nem Anblick wie ne Dampfwalze abgehen?! Scheiß Herz!
"Du scheinst verwirrt." murrte ich dann und lehnte mich gegen die Wand unweit von ihm. Er schien mit wie ein kleines, verstörtes oder verängstigtes Kind zu sein...Unschuldiger als er sicherlich war.
"Gedächtnis verloren?" fragte ich dann mit kehliger Stimme und schnaubte.
"Du bist in nem Krankenhaus und wenns dir besser geht, wirst du bei mir zuhause einquartiert. Kannst dich bei meinem Opa dem alten Sack bedanken!" murrte ich weiter und sah ihn mit meinen gelbgrünen Augen durchdringend an.
Der Kerl war geschunden von Oben bis unten...Sein Hals sah übel aus. Man sah Striemen oberhalb welche nicht durch die Bänder verdeckt werden konnten. Er schien wirklich Glück gehabt zu haben.....Für mich war er aber immer noch der Mörder meiner Schwester, alles war passiert weil er nicht fahren konnte!!!! Wieder stieg die mortz Wut in mir auf, doch ich beherrschte mich. "Kannst froh sein das ich dich aus der Karre gezogen hab..." murrte ich weiter.

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 14:04

Alen
Ich zuckte schwer zusammen, als plötzlich die Tür aufflog und Sekunden später auch schon eine laute Stimme ertönte. Vor lauter Kopfschmerzen taumelte ich und hielt mir meinen verbundenen Schädel und presste meine Lippen stumm zusammen, ehe ich mich schließlich traute, den Mann anzusehen, der mich verhasst ansah.
Ich trat sicherheitshalber einige Schritte zurück und setzte mich leise keuchend auf das Bett, da meine Beine mich wohl nicht länger tragen könnten. Auf die Frage hin, ob ich mein Gedächtnis verloren hätte, schüttelte ich den Kopf etwas und senkte schnell den Blick, als der Mann mich so durchdringend ansah. Kalte Angst und Panik kam in mir auf, aber ich versuchte, diese runterzuschlucken. Vielleicht hatte ich ja Glück und er tat mir nichts ... allzu sicher war ich mir da aber nicht.
Als er sich dann über seinen Großvater und irgendwas anders aufregte, sah ich ihn verwirrt an. Wollte er mir damit etwas sagen? Alles was ich verstand war, dass ich bei ihm Zuhause wohnen dürfte ... aber warum? Ich hatte doch gar nicht darum gebeten! Außerdem: mit ihm in einem Haus? Da wurde ich gleich noch blasser ...
Bei seinen letzten Worten sah ich dann wieder auf und öffnete den Mund. "Wer bist du?", fragte ich und meine Stimme war zwar klar, aber ich hatte unheimliche Schmerzen in meinem Hals und legte automatisch meine Finger sachte an meine Kehle. "Warum hast du mich gerettet, wenn du mich hasst?", wisperte ich nun deutlich leiser, um nicht allzu große Schmerzen zu haben, und senkte meinen Blick wieder. War er in dem Unfall verwickelt gewesen? War noch jemand verletzt worden? Ich wurde immer blasser - hoffentlich war nicht allzu viel passiert ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 14:19

HO-Hooooooo~
:~~~~~~~~~:

Seth

Ich sah den Kerl an, dessen Angst ich förmlich riechen konnte und nährte mich etwas. Also kein Gedächtnisverlust! Immerhin! Er fragte mich wer ich sei was mich nur verächtlich schnauben lies ehe ich zur Seite sah.
"Seth...Collins, ich bin der, dessen Auto du gerammt und dessen Schwester du somit getötet hast..." knurrte ich verletzte und biss mir auf die Unterlippe, sofort füllten sich meine Augen erneut mit Tränenflüssigkeit welche ich schleunigst weg wischte. Finster sah ich den Kerl erneut an und baute mich ein wenig auf. Das ich trainieren ging, 3-4x die Woche sah man nun, da ich auch noch Obenrum frei war recht gut, gegen mich käme der Kleine nicht an, daher sollte er besser machen was ich sagte!
"Warum ich dich gerettet habe?! Das weiß ich nicht mal selbst....Vermutlich weil das Ding in meiner Brust gesagt hat, der Kerl könnte noch leben, du kannst ihn nicht verrecken lassen auch wenn er es verdient hat...Meine Schwester hätte dasselbe getan. Du lebst. Meine Schwester ist tot, sei froh und mach was aus deinem Leben." raunte ich und sah wie er sich an den Hals packte. Schien zu Schmerzen...Gut so! Hoffentlich nicht das Einzige was weh tat.
Wenn er die Schmerzen körperlich spürte, welche ich seelisch durchlitt war das ein kleiner Trost. "Jeder hat eine 2. Chance verdient, sagte zumindest meine Schwester..." Ich wusste nicht ob ich sie ihm gewähren könnte, zu tief war der Schmerz und die Trauer um meine kleines Isa. Ich wand mich ab und seufzte.
"Meint Großvater meint alles hat einen Sinn...Nur hier sehe ich beim besten Willen keinen! Familiensinn und Gastfreundlichkeit JEDEM gegenüber der sich benimmt, wird bei uns groß geschrieben, du wirst bei uns wohnen bis es dir besser geht und wir deine Familie gefunden haben...Alleine scheinst du kaum lebensfähig zu sein..." knurrte ich und musterte den jungen Mann. Was ihn wohl bewogen hatte so einen Scheiß zu bauen? Alkohol? Drogen? Depressionen? Oder hat sein Lover ihn nicht hart genug gebummst?! Ich würde ihm das Leben dezent zur Hölle machen...(Schlimmer als im Labor wirds nich Wink )

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 14:30

Alen
Ich wich mit vor Angst geweiteten Augen zurück als dieser Seth sich vor mir aufbaute. Geschockt sah ich dann zu ihm hoch, als er sagte, dass ich ... dass ich seine Schwester ge... getötet hatte. Ab diesem Satz schaltete ich ab und bekam nicht mit, was er noch sagte. Alles war wie in Trance und ich starrte den Boden an. Getötet ... ich habe einen Menschen getötet ... dabei wollte ich doch nur endlich frei sein und nicht mehr so gedemütigt werden! Warum geschah das alles? Ich wollte nicht mehr - jetzt war ich endlich weg von dem Labor und was hatte ich davon? Ich hätte niemals flüchten dürfen ... wäre ich schön brav gewesen und hätte mein Leben weiter dort verbracht, hätte ich niemals jemanden getötet. Dann wäre das alles nicht passiert - wenn ich könnte, hätte ich mein Leben für das seiner Schwester gegeben.
Während Seth sich weiter aufregte begann ich zu schluchzen und vergrub mein mitgenommenes Gesicht in meinen Händen. Ich konnte nicht mit ihnen mit - was, wenn die Leute aus dem Labor herausfanden, dass ich bei ihnen war? Was würden sie tun? Mich wieder mitnehmen, ja, aber was würde mit Seth und seiner Familie geschehen? Das konnte ich nicht zulassen ...
Ich weinte zitternd und lauschte Seths anklagenden Worten, die mir das Herz zerrissen. Das war doch nicht meine Absicht gewesen ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 14:45

Seth

Als der junge Kerl zusammenbrach biss ich mir erneut auf die Lippen. Das war zu grausam gewesen? Der Kerl vertrug ja gar nichts...Seufzend raufte ich mir durch Haar, rang eine Weile mit mir selbst ehe ich vor dem Kerl auf die Knie ging.
"Hm.." murrte ich und überwand mich die Hand auf seien Kopf zu legen und dem Kerl leicht durchs Haar zu wuscheln..
"Hm. Es ist wie es ist...Ein...tragischer Unfall..." murmelte ich dann zerknirscht auch wenn er immer noch in meinen Augen ein Mörder war. Ich tätschelte weiter seinen Kopf, ich war eben ein Brudertier, ein Beschützertier und das zeigte sich hierbei wieder deutlich. Seufzend suchte ich nach einem Taschentuch und drückte es ihm einfach zwischen die Hände ins Gesicht. Er schien sich zu schämen, zu bereuen und sich schuldig zu fühlen, einer der wenigen Menschen die Reue zeigte...Okay. Das war ein Pluspunkt. Wieder rang ich mit mir ehe ich zu ihm sprach.
"Ich hab wohl übers Ziel hinausgeschossen...Es tut mir leid, aber ich hoffe du verstehst meinen Schmerz und die damit verbundene Reaktion...Sorry wenn ich zu gemein war." raunte ich und war ein wenig überfordert, ich kannte keinen Kerl der so nah am Wasser gebaut war. Man. Heulende Menschen machten mich schwach!!!
"Jetzt hör auf zu weinen, du bist doch kein Mädchen." murrte ich und zwang mir ein schiefes Lächeln auf. "Du wohnst bei uns, mein letztes Wort und eines deiner Wiedergutmachungen alles klar?" raunte ich und zog vorsichtig eine seiner Hände weg.

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 14:57

Alen
Als Seth mir die Hand auf den Kopf legte, zuckte ich wieder zusammen und rechnete mich Schlägen oder ähnlichem, aber stattdessen ... fuhr er mir durch die Haare? Ich erstarrte etwas, wartete darauf, dass er seine Meinung doch noch änderte - tat er aber nicht. Seth wuschelte mir nur durch die Haare und ich entspannte mich ein klein wenig.
Als ich etwas weiches in meinen Händen fühlte, öffnete ich meine Augen etwas und erkannte ein Taschentuch. Ich ergriff es zaghaft und wischte mir dann die Tränen weg, ehe Seth das Handgelenk meiner linken Hand nahm und diese wegzog. Ich sah auf und blickte mit tränenverschleiertem Blick zu ihm herunter. "Okay ...", flüsterte ich leise, schaffte es aber nicht, das Lächeln zu erwidern. "Du hättest dich nicht entschuldigen sollen - schließlich habe ich jemand sehr Wichtigen für dich getötet ..." Ich schluckte etwas und griff mir mit der anderen Hand, in der sich das Taschentuch befand, an meinen schmalen Hals, der unheimlich schmerzte. Ich konnte kaum sitzen wegen meiner Wunde an der Seite, aber Liegen war noch schmerzhafter. "Ich ... ich kann nicht bei euch wohnen ... das geht nicht ..." Langsam entzog ich meine Hand aus seinem Griff und sah ihn unsicher an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 20:46

Seth

Ich rieb mich am Nacken und schnaubte leicht. "Doch ich habe übertrieben." raunte ich und sah dann wieder zu ihm als er sich die Augen trocknete. Er rieb sich den Hals weshalb ich diesen nun intensiver musterte. Eine Verbrennung? Doch ich wurde abgelenkt als er meinte er könne nicht bei uns wohnen. "So?" fragte ich und hob ne Augenbraue. Da würde die Tinktur helfen welche die Hexer und Shamanen meiner Familie immer zusammen brauten...Er zog seinen Arm weg und ich musterte ihn streng ehe ich mich aufrichtete und ihn vorsichtig hoch zog, aufs Bett legte und mich daneben hockte.
"Warum sollte das nicht gehen?" raunte ich neugierig und sah ihn an. "Eine eifersüchtige Exfreundin die dich stalkt?" fragte ich dann leicht amüsiert und sah zur Seite. Ich sollte nicht freundlich sein! Er hatte es nicht verdient! Nicht so! Meine Miene wurde wieder kälter und ein wenig härter.
"Keine Sorge, ich glaube das Anwesen meiner Familie ist eines der sichersten überhaupt, aber nun gut, wenn du es dir doch anders überlegst." raunte ich, nahm ein Tempo aus meiner Hosentasche, ein frisches natürlich und schrieb ihm mit dem Kulli der am Klemmbrett mit seinen Verletzungen hing meine Adresse und die Handynummer auf, das steckte ich ihm dann in die Hose und nickte. "Wie gesagt, niemand muss allein sein." raunte ich und fuhr mit meiner großen, warmen Hand durch sein zerzaustes Haar. "Du solltest nur nicht wieder zu dem zurück der dir das mit deinem Hals da angetan hat." raunte ich und richtete mich wieder auf. "Ich komm morgen hier raus, wie gesagt deine Sache ich zwing dich zu nichts, aber meinem Opa musst du das erklären." raunte ich und richtete mich auf ehe ich Richtung Tür lief. "Hau rein." raunte ich und hob die Hand zum Schluss ehe ich in der Tür stehen blieb und zu ihm sah.

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 20:55

Alen
Ich schüttelte bei seinen Worten wieder leicht den Kopf. "Nein du ... du verstehst das nicht ...", sagte ich leise, aber das schien ihn gar nicht zu interessieren. Ich sah zu, wie er etwas auf ein Taschentuch schrieb und dieses mir dann einsteckte.
Als Seth mir dann wieder durch die Haare fuhr, zuckte ich im ersten Moment wieder zurück, ehe ich mich zu entspannen versuchte. Ganz ruhig, er hat dir bis jetzt noch nichts getan und wird es vielleicht auch nicht ...
Bei Seths nächsten Worten griff ich mir schnell an den Hals und senkte den Blick und nickte bloß schwach. Er ... er konnte das nicht verstehen. Und er sollte es auch nicht - in diese Sache durfte ich ihn nicht mit reinziehen. Ich habe schon genug Unheil angerichtet, da konnte ich nicht auch noch zulassen, dass Seth, seinem Großvater oder wen es da noch alles gab etwas passierte.
Ich zwang mich dazu, nicht wieder zu weinen, und versuchte tief durchzuatmen, was aber nicht ging. Erschöpft legte ich mich zurück und presste meine Hände auf meine Augenhöhlen - und bemerkte dabei nicht, dass Seth noch gar nicht weg war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 21:20

Seth

Ich sah zu wie er sich hinlegte, völlig fertig und schloss wieder die Tür ehe ich zu ihm lief und mich im Schneidersitz auf sein Bett hockte.
"Ich denke nicht das man dich allein lassen sollte." raunte ich dann kehlig und sah ihn eine Weile an. "Ich weiß nicht was es ist was dich so fertig macht, neben dem Unfall, aber ich kann auf mich aufpassen und Opa auch....Du bist schon keine Last, kannst dich ja einbringen, kochen oder so." raunte ich und zog erneut seine Hände weg. "Du brauchst Freunde...Allein kommst du da draußen auch nicht weit...Wie is eigentlich dein Name? Heulboje kann ich dich ja schlecht nennen." hauchte ich ein wenig amüsiert und musterte seinen ledierten Körper. Da hatte wohl jemand mehr abbekommen als ich.
Nachdenklich musterte ich weiter seinen Körper. Wie alt schien er zu sein? 20? 21? Oder eher so 18? Für sein alter hatte er aber einen netten Körperbau. Er war hübsch, dennoch strahlte er etwas aus was mir nicht ganz so geheuer war. Er schien wie ein kleiner Hund, so völlig verängstigt und überfordert von allem. "Nochmal, du brauchst sicherlich Unterstützung .... " raunte ich und gab ihm das Tempo-päckchen in die Hand. "Du brauchst es eher als ich. Und was deinen Hals angeht kenn ich jemanden der wirklich gute Medizin braut." erklärte ich.

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 21:34

Alen
Ich zuckte leicht zusammen, als meine Matratze unter fremdem Gewichtseinfluss etwas nachgab, und hob meine Hände leicht, ehe ich meine Augen öffnete und zu Seth sah. Warum war er wieder hier?
Ich lauschte schweigend seinen Worten und musste mich dazu zwingen, meine Hände nicht wieder wegzuziehen. Körperkontakt hatte ich bis jetzt immer als etwas Negatives gesehen, aber Seth schien es nicht böse zu nehmen und sah nahm meine Unsicherheit etwas ab und ich sah hoch in seine ungewöhlichen Augen. "Alen ...", meinte ich leise und biss mir dann auch schon auf die Zunge. Ich hätte einen falschen Namen nehmen sollen. Einfach irgendeinen anderen!
"Ich ...", begann ich schließlich und wollte sein Angebot erneut ablehnen, aber er würde nicht nachlassen und ... wo sollte ich denn auch schon hin? Ich kannte diese 'Welt' nicht, nur Geschichten davon, und hatte erst recht keine Ahnung wie ich dort alleine überleben sollte. Ich rang eine lange Zeit mit mir selbst und hörte schließlich auf mein Herz anstatt auf meinen Verstand.
Schwach nickte ich. "Okay ... ist gut ...", flüsterte ich und griff dabei wieder an meinen Hals. Es fühlte sich so schrecklich an, als würde jemand mir die ganze Zeit die Kehle zudrücken und noch exakt so viel Luft lassen, dass ich noch schwach atmen konnte. Aber das Atemgerät war noch schrecklicher und half mir auch nicht wirklich weiter, wie ich fand.
Ich sah zu Seth hoch und meine Mundwinkel zuckten schwach. "Danke ...", wisperte ich und fühlte das Päckchen Taschentücher in meiner Hand, welches leise knisterte, als ich meine Hand etwas schloss.
"Wie alt bist du?", fragte ich dann leise, denn ich wollte mehr über ihn erfahren, egal, ob ich kaum Luft bekam. Ich konnte niemanden dem Alter nach einschätzen - aber allzu alt war er nicht. Noch keine 30, schätzte ich ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    So 26 Apr 2015, 22:39

Seth

Ich lächelte leicht als er nun doch nach langem nachdenken zustimmte. "Keine Sorge und bitte." hauchte ich und raufte mir durchs Haar ehe er mich nach meinem Alter fragte. "Ich bin 27 Jahre alt." grinste ich schief "Du siehst aus wie Anfang 20." murmelte ich und nahm einfach mal frecherweise eines seiner Gläser und etwas Wasser aus der Karaffe.
"Keine sorge, du wirst dich wohl fühlen, wir haben einige Zimmer, du kannst dich einrichten wie du möchtest, Klamotten kannst du welche von mir habe, vorerst. Ich führe die Pension unter der Aufsicht meines Vaters." erklärte ich dann damit er ein bisschen Input bekam.
"Vielleicht kannst du mir ja in der Küche helfen." murmelte ich nachdenklich und nippte an dem Wasserglas. "Alan also, schöner Name, nen Nachnamen hast du nicht?" fragte ich dann neugierig, aber er schien wirklich keinen zu besitzend so wie er mich ansah.
Ok, anderes Thema.
"Ok, dann lass ich dich auch morgen hier raus schaffen, lasse meinen Opa unterschreiben und dann gehen wir. " erklärte ich ihm und sah ihn ernst an.
"Du wirkst du ängstlich und verunsichert, keine Sorge bei uns bist du sicher." erklärte ich und legte mich dann einfach frech neben den Kerl. Ich wollte einfach vergessen was geschehen war, es war ein Unfall...einfach ein Unfall...
"Du musst echt mal zum Friseur." schmunzelte ich über seine langen Haare, die aber zugleich echt schön waren.

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    Mo 27 Apr 2015, 06:09

Alen
Als er sein Alter preisgab nickte ich etwas. 27? Da war er ja doch ganz schön viel älter als ich ... "19 Jahre", sagte ich leise und nickte seine nächsten Worte wieder ab. Als Seth dann vom Aushelfen sprach, wurde ich etwas unsicherer.
"Aber ... ich weiß nicht, ob ich kochen kann", meinte ich dann wahrheitsgemäß und musterte ihn. Der Grund, warum er mir half, fiel mir immer noch nicht ein.
"Und ich weiß nichts von einem Nachnamen ...", fügte ich dann leise hinzu. Ein Nachname ... damit hab ich mich eigentlich noch nie beschäftigt. Wie er wohl lautete?
Ich sah Seth zu, wie er sich hier einfach nahm, was er wollte - er schien manchmal ja ziemlich frech zu sein.
"Okay ...", sagte ich und drehte mich von ihm weg, als er sich zu mir legte, sodass mein Rücken zu ihm zeigte. Dann würde ich wohl wirklich eine Familie haben ... Mir wurde warm ums Herz und zog meine Beine etwas an. Darüber, ob ich mich nicht besser von ihnen fernhalten sollte, wollte ich jetzt nicht nachdenken.
"Mir passen sie so", meinte ich dann auf die Frage nach meinen Haaren und senkte meinen Blick auf die weißen Missen. Sie mussten lang sein - ich wollte diese hässliche Narbe im Nacken damit verdecken, die mir vor Jahren mal zugefügt worden war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    Fr 01 Mai 2015, 15:11

Seth

Er hatte als keinen Nachnamen bze kannte ihn nicht. "Fein dann....dann heißt du einfach erstmal wie wir Collins und ich sag zu jedem der mich fragt du seist mein Cousin." raunte ich und starrte an die Decke während sich der Kerl umdrehte was mich leicht grinsen lies. Sein Haar gefiel ihm also so wie es war. Nun gut, sein Haar.
"Das mit dem Kochen bring ich dir bei, das bekommst du schon hin, wenn nicht finden wir etwas was du sicherlich gut machen kannst." murmelte ich gähnend und drehte nun auch ihm den Rücken zu ehe ich irgendwann einpennte.
In der Nacht träumte ich von Isa, sie lächelte wie immer und meinte ich solle auf den Knirps gut acht geben, er sei besonders, dann wand sie mit den Rücken zu und ging in ein gleisend, helles Licht und so sehr ich auch rannte, ich kam nicht näher.
Ihren Namen auf den Lippen schreckte ich auf und griff reflexartig ins Leere meine Hand ihren Weg in mein Gesicht fand. Scheiße! Nun bemerkte ich erst das es heller wurde und aus dem Augenwinkel sah ich Alen der mich groß ansah.
"A-Alles gut...." murmelte ich und rollte mich aus dem Bett, gerade richtig, denn die Krankenschwester kam ins Zimmer, schnell genug hatte ich mich noch im Schrank verstecken können. Puh! Hier nach müsste ich mich beeilen um in mein Zimmer zu kommen. Heute würde es wahrscheinlich nachhause gehen....Aber erst wenn der alte Quagsalber endlich hier aufschlagen würde.
Als sie weg war grinste ich nur schwach, verschwand aus dem Schrank.
"Opa wird dich sicerlich als erstes abholen." raunte ich und zwinkerte Alen nochmal zu ehe ich mich auf den Weg in mein Zimmer machte. Ich packte meinen Kram und legte mich in das kalte Bett um auf Großvater zu warten welcher bald kommen sollte um uns einzupacken. Gott, wie ich Krankenhäuser hasste...

_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    Fr 01 Mai 2015, 15:37

Alen
Ich hatte nichts dazu gesagt und schloss meine Augen. Collins ... Alen Collins ... hörte sich komisch an. Irgendwann hörte ich, dass Seth eingeschlafen war, und lauschte seinem gleichmäßigen Atem. Somit wurde auch ich müder, aber ich schaffte es nicht, einzuschlafen. Mir ging viel zu viel durch den Kopf - schließlich wurde mein ganzes Leben gerade auf den Kopf gestellt, ich hatte eine Frau umgebracht und werde nun in die Familie meines Opfers aufgenommen ...
Müde lag ich da, spürte die Wellen des Schmerzes, die mich ab und an durchfuhren. Mein Hals schmerzte so sehr und meine Hand lag beinahe die ganze Zeit darauf, so als ob das etwas ändern würde. Irgendwann nachts bahnten sich Tränen den Weg durch meine Augen, als ich es kaum noch aushielt, und keuchte leise. Sofort wurde ich panisch, da ich Seth nicht aufwecken wollte - aber er schlief ruhig weiter. Mit heftigem Herzklopfen lauschte ich seiner Atmung, die mich langsam wieder beruhigte. Meine Hand, die die ganze Zeit auf dem Hals gelegen hatte, ließ ich nun runter zur Wunde an meiner Seite fahren, und zuckte schwer zusammen.

Die restliche Nacht quälte ich mich mit meinen Schmerzen und hatte auch kaum Platz, da Seth sich recht breit gemacht hatte. Ich traute mich nichtmal, die Decke über meinen zitternden Körper zu ziehen, da ich ihn sonst aufwecken konnte. Als es schließlich wieder Morgen wurde, war ich beinahe erleichtert, aber ... mit Seth stimmte irgendwas nicht. Er war unruhig geworden und warf sich die ganze Zeit hin und her. Außerdem atmete er hektisch, als ob er einen Marathon laufen würde. Gerade, als ich nach einer Ärztin schreien wollte, schreckte er auf und ich fuhr heftig zurück. Mit großen Augen sah ich ihn an und brachte ein schwaches Nicken zusammen, als er meinte, alles sei gut. Im nächsten Moment war er aufgestanden und gerade, als eine Ärztin das Zimmer betrat, verschwand er in einem Schrank.
Die Ärztin verarztete meine Wunden neu, gab mir irgendwelche Tabletten zu schlucken und spritzte mir auch irgendwas. Dabei zuckte ich nichtmal mehr zusammen - im Labor hatte ich jeden Tag irgendwelche Dinge gespritzt bekommen.
Als sie wieder weg war, kam Seth wieder aus dem Schrank hervor. Sein Grinsen und auch sein Zwinkern erwiderte ich nicht, sondern nickte bloß. "Ist gut ...", flüsterte ich leise und griff mir sofort wieder an den Hals, ehe Seth auch schon weg war.
Vollkommen erschöpft sank ich zurück in das Bett und schloss meine Augen einige Momente.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    Di 05 Mai 2015, 09:08

Seth

Ich packte schon mein Kram als Opa ins Zimmer kam "Ich hab euch abgemeldet." meinte er und ich nickte leicht "Aber wir müssten auf deinen Cousin aufpassen wegen seinen Wunden." meinte er weiter und ich nickte erneut ehe ich meine Sachen anzog und ihm mit Sack und Pack folgte. Er lief in das Zimmer von Alan, mit einem kleinen Sack in dem sicherlich Klamotten waren die ich nicht mehr anziehen konnte, weil gewachsen und Muskeln...Ich wartete auf dem Flur ehe die Beiden raus kamen und Opa den dünnen Kerl beim Laufen stützte. Das konnte ich besser, aber Opa lies sich auf seine alten Tage nichts mehr vorschreiben also beließ ich es dabie und folgte den Beiden stumm zum Wagen in welchen er Alan vorsichtig auf die Rückbank setzen lies ehe ich schon am Steuer hockte und Opa sich schmollend auf den Beifahrersitz wanderte.
"Alte Menschen und Verkehr...." raunte ich schief grinsend, wissend das er sich alles was den Unfall anging verkniff. Apropo....Wir mussten noch eine Beerdigung vorbereiten....Betrübt startete ich den Motor und fuhr mit den Beiden nachhause.



Dort angekommen nahm ich mein Gepäck während Opa und Alan schon mal vor liefen, sicher zeigte Opa ihm nun die Räumlichkeiten und sein Zimmer während ich noch am auspacken war...Ob er ihm ein Zimmer neben meinem gab? Solange es nicht das von Isa war....Seufzend zog ich meinen Koffer hinter mir her während ich von einigen Gästen begrüßt wurde, eher mit traurigen Worten, Stammkunden allerdings versuchten mich ein wenig zu erheitern...."Schön das dein Cousin dir wenigstens beisteht..." meinte einer der Gäste...Wenn die wüssten...
"Ja." raunte ich nur und machte mich auf in mein Zimmer. Auf dem Weg dorthin blieb ich kurz vor Isas stehen...Nie mehr würde ich ihr Lachen vernehmen...Ihre freche, vorlaute Art...Ihre Hitzkopf den auch ich besaß. Mit Tränen in den Augen lief ich in mein Zimmer und begann auszupacken...Alan und ich müssten uns ein Bad teilen...Hm. Seufzend lies ich alles an Klamotten fallen und lief ins Bad, in die Dusche um, diesen Krankenhausgeruch los zu werden.

(Der Opa is n NC, kannst den auch ruhig übernehmen wenn der mit Alan angiert.Smile )


_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    Di 05 Mai 2015, 12:36

Alen
Ich sah auf als die Tür aufging und ein fremder Mann eintrat. Sofort machte sich Panik in mir breit, ehe er sich mir allerdings vorstellte und ich mich zur Ruhe zwang. Er reichte mir Kleidung, die ich misstrauisch beäugte und dann anzog. Beides war mir zu weit, aber dank einem Gürtel blieb die Hose an Ort und Stelle.
Langsam und mit gesenktem Blick verließ ich das Zimmer und stützte mich, auch wenn ich mich dabei schlecht fühlte, auf Seths Opa.
Beim Auto bekam ich leicht Panik, setzte mich aber schweigend hinein und gurtete mich langsam und vorsichtig, um meine Wunden ja nicht zu belasten, an. Ich lehnte mich zurück und beobachtete Seth und dessen Großvater, ehe mein Blick jedoch nach draußen flog. Mit großen Augen sah ich mich um. Das war alles so groß! Und hier liefen so viele Menschen herum!

Als wir schließlich ankamen, stieg ich aus. Ich wollte Seth helfen, alles in das Haus zu tragen, aber wurde von seinem Opa schon sachte mitgezogen. Ich sah mich wieder um. Das hier war ja wunderschön! Während mir das Haus gezeigt wurde, kam ich aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Ich wurde schlussendlich in das Zimmer gebracht, in welchem ich schlafen würde, und blickte geschockt auf das Bett. Ich begann über beide Ohren zu grinsen und legte mich in die mit dunklem Laken überzogene Matratze. "So weich ... und warm ...!", stieß ich überglücklich hervor und wechselte mit Seths Opa noch einige Worte, ehe ich allein gelassen wurde.
Das war das schönste Geschenk ... ich könnte mir nichts besseres vorstellen!
Das Zimmer war groß, ein riesiges Doppelbett in Schwarz, das Laken hatte dieselbe Farbe, zierte die Mitte des Zimers und die Bettwäsche war in dunklem Rot gehalten. Die Einrichtung war in schlichtem Weiß gehalten und ich blickte aus dem großen Fenster, ehe ich meine Augen erschöpft schloss. Ich hörte in der Ferne rauschen, so als ob jemand duschen würde.
Was ich nicht wusste war, dass dies das bereits ausgeräumte Zimmer von Seths Schwester war, die dank mir nicht mehr lebte ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Aquamarin



Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 04.08.14
Ort : Im Regenbogenzuckerwattenland,

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    Di 26 Mai 2015, 22:06

IHR ZIMMER?! OHA OK XD
Sorry für die lange Pause, kam Cosply, Krankheit, Convention ect ect dazwischen.
~~~~~~~~~~~~~~~

Seth

Nachdem ich fertig geduscht hatte trocknete ich mich ab und wickelte das Handtuch um mein Becken ehe ich in mein Zimmer lief und mir Klamotten aus dem Schrank kramte. Eine enge Jeans die leicht zerrissen war, ein schwarzes Tanktop, Boxer, Socken und schlüpfte schließlich in Sneeker..Seufzend raufte ich mir durchs Haar und schritt ins Zimmer nebenan. Als ich in diesem jedoch zu stehen kam verschlug es mir die Sprache. Es war leer und Alan lag im Bett meiner Schwester. Geschockt wand sich mein Blick von Alan auf dem Bett an die Wände den Boden und Co....Ich würde Opa umbringen!!!
"Richte dich ein, fühl dich wie zuhause, ach ja, wir teilen uns ein Bad....Sorry." murmelte ich und schritt aus dem Zimmer, hinab in die Empfangshalle. sauer vorbei an meinem Opa, weiter zum Fitnessbereich. Eigentlich sollte ich kochen, jedoch war mir nicht danach, die anderen würden das schaffen, ohne mich. Murrend stürzte ich mich einfach an die Hanteln und begann zu stemmen, dabei sah man deutlich die Adern die meine Oberarme durchliefen. Doch in Gedanken war ich ganz woanders....Alan konnte nichts dafür,wusste ich...War ein Unfall, war die Schuld meines Opas das mit dem Zimmer....Aber es machte mich wütend.
Murrend sah ich meinen verletzten Arm an den ich derzeit nicht wirklich trainieren konnte was mich schon ziemlich abfuckte...
Einige andere Kerle sahen mir zu, beeindruckt, war mir jedoch egal, auch die Mädels die mich anstarrten und leicht rot laberten. Irgendwann blieb ich schwerer Atmend liegen...Das war doch alles nur ein Albtraum oder? Nicht real! Ich wollte aufwachen!! Mein Arm schmerzte...Mein Körper rebellierte, er tat weh, das war aber nichts im Gegensatz zu meineer Seele....Als ich Alan bemerkte sah ich ihn groß an, aus wässrigen Augen, doch weinen käme vor anderen nicht in Frage. "Willst du auch?"



_________________
Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyrios



Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    Mi 27 Mai 2015, 15:30

Schon okay ^^ Und es heißt 'Alen' und nicht 'Alan' xD

________________________________

Alen
Als plötzlich die Tür aufging riss ich die Augen auf und sah doch etwas perplex zu Seth, der sich geschockt umsah. Verwirrt blinzelte ich. Was hatte er denn? "Ähmm ... ja, ist gut. Schon okay", sagte ich und da rauschte er auch schon wieder ab. Ratlos sah ich zur geschlossenen Tür, ehe ich mich wieder hinlegte. Ich versuchte, mich auszuruhen, aber die Sache eben ließ mir einfach keine Ruhe.
Ich stand auf und zog das - etwas zu große - Shirt zurecht, ehe ich das Zimmer verließ und mich auf dem Gang umblickte. Wenn ich mich nicht verhört hatte, war Seth nach rechts gegangen, und so machte ich das auch.
Ich kam nicht darüber hinweg, dieses riesige Haus hier zu bestaunen. Vieles kannte ich nicht, aber hier war niemand, den ich fragen konnte - und Fremde wollte ich nicht ansprechen. Davon gab es hier ganz schön viele ... aber hatte Seth nicht irgendwas von einer 'Pension' gesprochen?
Ich traf auf seinen Großvater, der mir sagte, wo sein Enkel war. Ich bedankte mich rechtherzlich bei ihm und begegnete kurz seinem misstrauischen Blick, ehe ich mich abwandte und in den Fitnessbereich. Ich blickte mich zwischen den vielen Geräten umher, die mir eher wie Folterinstrumente vorkamen, und fühlte mich etwas verloren. Dann jedoch erkannte ich Seth und ging zu ihm. Er lag, und es schien ihm nicht gut zu gehen. Ich schüttelte den Kopf etwas und setzte mich zu ihm. "Ist alles okay? Soll ich deinen Großvater holen?", fragte ich und sah ihn an, wobei in meinem Blick Besorgnis mitschwang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rpg-world.bubblelol.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Escape || Privi mit Aquamarin    Heute um 01:06

Nach oben Nach unten
 
Escape || Privi mit Aquamarin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Privi mit Pola ^^ || Vorsicht BL!!
» Privi mit Maliera "Music is our life!"
» Privi mit DownBelow ^^
» Privi mit Pola c:

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fire and Ice :: Off Topic :: Archiv-
Gehe zu: