Entdecke neue Welten!
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Di 19 Aug 2014, 15:25
Die neuesten Themen
» Prison Alcatraz (Privi zwischen Sakura und AnitSama)
Gestern um 21:17 von AnitSama

» The 100 ( Alina - Juju)
So 27 Nov 2016, 14:44 von Sakura

» The HorrorLove-Story (Privi zwischen Sakura und AnitSama)
Do 24 Nov 2016, 17:55 von AnitSama

» Eines von beiden?!
Sa 01 Okt 2016, 08:06 von Yuki Sora

» Unendliche Zahlen
Di 23 Aug 2016, 17:24 von ~Soul~

» Der User unter mir
So 21 Aug 2016, 21:08 von ~Soul~

» Hot or Not
Fr 19 Aug 2016, 13:18 von Yuki Sora

» Anime ABC
Fr 19 Aug 2016, 13:08 von Yuki Sora

» Spoils of war Privi Goku/Aqua
Sa 28 Mai 2016, 12:14 von Goku_Chan

Die aktivsten Beitragsschreiber
JuJu
 
Sakura
 
MissBloodySunDay
 
Code
 
AnitSama
 
Yuki Sora
 
Kyrios
 
~Soul~
 
Muffin.
 
Aquamarin
 
Die meistbeachteten Themen
Sonne, Sommer, Strand! (privi Code und Juju)
Hello Kit..halt die Fresse! (Juju x Saza)
Mafiosi! Mehrplayer!
Prison Break! HL JuJu-Chan und mir
Naruto (2er privi Bloody und JuJu)
My sweet Bodyguard ( Privi Juju und Bloody)
Wenn, dann sterben wir gemeinsam! (Privi zwischen Mina und JuJu)
Der Magische Stift!
Drovers - Alles andere als ein Ponyhof (Privi Alina und Juju)
Rose zu verschenken?
Partner
free forum

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Sakura
 
AnitSama
 

Austausch | 
 

 Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mi 12 Feb 2014, 21:47

Nick

Ich aß meine normale Portion, als mein bruder sich nur mit seinem Kaffee begnügte. "Heya nimm es nicht so schwer!", meinte ich lachend. Er schien das ganze ernst zu nehmen. Er hatte doch nicht viel zugenommen und immerhin hatte er muskeln bekommen die wogen auch noch was. Ich sah zu Jess die mit Mühe die Hälfte aufaß und meine Oma die versuchte die Mädchen total voll zu stopfen. "Jetzt ist Schluß Oma!", sprach ich ein Machtwort und bekam direkt wieder einen von ihr drauf... Ich seufzte etwas auf, ehe ich die Limosine vorrief und wir alle rausgingen. Oma hatte natürlich wieder zehntausend sachen eigepackt, sodass es aussah als ob wir uns einen bunker suchten, weil der dritte weltkrieg sausgebrochen war...


Jenni

Ich seufzte leicht auf, als ich versuchte Joey irgendwie zum essen zu animieren, aber er war ja so stur. Schlussendlich standen wir alle an der Limo und ich legte meinen Kopf auf seiner Schulter ab, ehe wir gemeinsam am Zoo ausstiegen. Die Oma packte direkt zwei Zoowärter, gab ihnen einfach 30 euro und sagte, wo sie die zweio bollerwagen hinstellten. Mit hochgezogegen Augenbrauhe sah ich zu ihr. De Frau hatte echt temperament im Po!
Wir folgten als die Oma, die wohlmöglich der schelchteste Reiseführer war, weil sie jedes mal vergas wo wir lang gelaufen waren und ich seufzte leicht auf. Und wenn man ihr helfen wollte, wurde sie direkt giftig , also ließen wir das wieder. irgendwann waren wir dann im Delfinarium angekommen und da es so eng war, saß ich auf Joeys schoß und jess auf nicks...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mo 17 Feb 2014, 20:28

Jessica


Ich hatte es ja gertade3 mal mit mühe und not geschaft die eine hälfte meiner hammer portion zu vernischten doch als die oma mir schon wieder was auf den teller klatschen wollte schritt zum glück nick ein doch bekam der arme gleich einen auf den deckel und ich drückte leicht seine hand mit meiner als er auf seufze ehe er die limo vor rief und ich bettete das der tag nicht all zu schlimm wird und das die oma uns nicht noch mehr voll stopfte obwohl ich das stark bezweifelte als ich sah was sie alles mitnahm...oh gott...dachte ich nur seufzend und stieg in die limo ehe wir alle zusammen in den zoo fuhren wo die omi gleich einen gefunden hatte den sie rumkommandieren konnte was mich schon wieder zum schmunzeln brachte da sie auch die fuhrung übernehmen wollte was nicht so gut war den sie vergass die wege die wir genommen hatte und wehe man wollte ihr helfen dann wurde sie giftig weshalb jenni und ich es irgendwann liesen ihr helfen zu wollen, am delfinarium angekommen setzte ich mich auf nicks schoss da es ziemlich eng dort war und beobachtete gebnnt die delfine....


Joey


Als nick zu mir meinte das ich es nicht so schwer nehmen sollte war mir das herzlich egal den diese speckrolle muste ich los werden und das zwar schnell!!!
Nachdem frühstück machten wir uns aufbruch bereit und ich schüttelte seufzend mit dem kopf als oma tatsächlich zwei bollerwagen mit nahm die bis obenhin vollbepackt wahren...die frau macht mich fertig...dachte ich und setzte mich zu den anderen in die limo ehe wir zum zoo fuhren wo oma wirklich einen der zoowärter so besach das er die bollerwagen dort hinstellte wo sie wollte und zog jenni entschuldigend in eminen arm als sie versuchte oma bei ihrer planlosen führung zu helfen worauf die gute giftig wurde "tut mir leid das liegt in der familie" meinte ich leicht grinsend als wir zur delfinshow liefen und setzte dort jenni auf eminen schoss ab da es ziemlich eng war und konnte innerlich nur über diese show den kopf schüüteln...die armen delfine..sie müssen nach den nasen der menschen tanzen anstatt im freien meer zu schwimmen...dachte ich mir und beobachtete das tun weniger beeindruckt als die anderen leute...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   So 23 Feb 2014, 11:23

Nick

Ich seufzte eicht, als wir im Delfinarium ankamen und ich zum glück zwischen meiner oma und joey saß und zu den Delfinen sah. "Naja nicht gerade da swahre, die armen tiere können sich niemals in freiheit bewegen!" "Pssscht!"", sagte die oma nun und ich verstummte seufzend. "Wenn sie irgendwann richtig dement wurd,e dann würde wir spaß haben, wenn wir dann in den zoo kamen!,k dachte ich mir und legte die arme um jess. "SIehst du das kiund ist so dünn und kannste sie mit deinen Armen zweimal umrunden!", motzte meine oma nun. "Oma jetztist gut!", meinte ich nun suezfend.


Jenni

Ich sah nun nach links neben uns und die Mutter sah mich richtig giftig an. "Was guckst du mich eigentlich an du billiges Spielzeug!", knurrte sie mich an und ich hatte sie mit einem mal am kragen gepackt, ehe ich sie nahe an mich ranzog und ihr ins ohr raunte. "Wenn sie so weiter machen, zerstöre ich ihr leben oder eher das was von ihnen noch übrig ist, ich bin vielleicht ein spielzeug und eine skalvin, aber glauben sie nicht, dass sie bei joey über mich gestellt sind!" Mit den worten ließ ich die erschrockene mutter los und sah nun wieder zu den dellfinen. Noch einen ton und ich würde sie tod prügeln!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mo 03 März 2014, 13:30

Jessica


Ich sah leicht zu nick als er meinte das es ja nicht gerade das wahre war für die delfine so in gefangenschaft zu leben und er seine arme seufzend um mich legte...was soll das den jetzt? mit den tieren hat er mitleid obwohl er und joey genau das selbe mit jenni und mir machen...wie verlogen und heuchlerisch...dachte ich mir nur und sah leicht zu der oma als sie los knotterte "also entschuldigung aber ich bin gerne so dünn und sehr zufrieden mit meiner figur" meinte ich zu ihr worauf sie mich erst mit großen augen ansah ehe sie stumm der show weiter folgte und ich nur aus dem augenwinkel sah wie jenni die mutter bestimmend rund machte so das es der alten den atem verschlug...


Joey


Ich folgte so gut es ging der show doch zog jenni meine aufmerksamkeit auf sich als sie meine mutter am kragen packte und ihr zu meiner verwunderung mehr als deutlich ihre meinung geigte was meine laune bei ihren worten anhebte und ich grinsend sie enger an mich zog und kurz zu meiner mutter sah die mit offenen mund zu uns starrte wie als wenn sie einen geist gesehen hätte "tja da hat meine kleine recht also sparr dir deine geistlosen bemerkungen und worte den die langweilen einfach nur, und jetzt guck wieder zu der show bevor sie vorbei ist" knurrte ich leise und legte meinen kopf an jennis schulter ab als ich sie sanft an meine brust presste...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mo 03 März 2014, 13:44

Nick

Jetzt war sie aber wieder ganz schön angespannt und ich seufzte genervt auf, als sie meine oma so anzickte und schloss genervt die Augen. "Was hast du denn jetzt schon wieder?", fragte ich sie nun und seufzte etwas auf. Das war alles schrecklich nervig. Ich werde es wohl nie verstehen warum frauen nach ein paar worten schon direkt wieder so genervt sind. Ich blickte nun auf und sah zu meiner oma. "Wir gehen gleich ein eis esssen oma, damit sich alle wieder beruhigen!", meinte ich nur noch.


Jenni


Ich knurrte sie noch böse an, als sie auch schon weiter zur show sah und ich nicks kopf auf meiner schulter spürte und jetzt doch schon angesickt war, dass die allte schabracke echt meinte, dass sie hier irgendwas zu melden hätte. Aber auch Jess schien schlechte laune zu haben, warum wusst eich nicht, wahrscheinlich hatte nick was falsches gesagt, das taten die beiden brüder ja schon öfter... Ich seufzte auf, als wir alle zusammen aufstanden als die delfinshow vorbei war und wir eis essen gingen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mo 03 März 2014, 14:11

Jessica



Ich sah leicht zu boden als ich nicks genervtes seufzen hörte und er mich fragte was los ist...tzz idiot kommst du nicht selbst drauf?...fragte ich mich und zuckte leicht mit den schultern "nichts es ist alles okey mir macht nur gerade die show keinen spaß" meinte ich da ich ihm ja schlecht entgegen brüllen konnte das ich gerade von seinen sichten angepisst war!
Als die show vorbei war standen wir alle auf und gingen zu dem eiscafe des zoos wo wir uns alle ein eis holten und ich mich neber der oma auf die kleine bank setzten "entschuldigen sie mein verhalten von eben ich wollte nicht unhöflich sein aber ich meinte damit einfach nur das ich sehr zufrieden mit meiner figur bin" erklärte ich ruhig der oma als ich an meinem bananen eis schleckte worauf sie verstehend nickte....


Joey


ICh merkte das jenni noch wegen mutter schlechte laune hatte und streichelte ihr leicht über den bauch "reg dich nicht auf das sind deine nerven nicht werde" murmelte ich in ihr ohr und sah kurz zu den anderen wobei mir auffiel das jess irgendwie schlecht drauf war und ich nicks vorschlag mit dem eis gut fand und hoffte das sich so die gemüter abkühlten...
Nach der show gingen wir alle zur der eisdiele und holten uns dort ein eis, ich nahm mir ein Joguhrt eis und zog jenni sanft zur seite als sie auch ihres hatte "sei jetzt bitte nicht mehr so schlecht glaunt und ignoriere einfach meine mutter die war schon immer nervig in der wahl meiner partnerinnen aber das geht mir am arsch vorbei und das sollte es auch dir" meinte ich und küsste sanft ihren hals.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mo 03 März 2014, 20:05

Nick

Ihr Verhalten schien sich auch nicht zu verbessern als wir ein eis aßen. Ihr gefiel also die show nicht. Irgendwie kaufte ich ihr das nicht ab. Was wollte sie denn von mir? Was hatte ich denn falsch gesagt? Und vor allem warum machte ich mir darüber Gedanken sie war immernoch meine Sklavin, da konnte sie sich weigern wie sie wollte, wenn ich das wollte dann wollte ich das!
Ich hatte mir kein Eis geholt und führte nun einige telefonate mit anderen geschäftsmännern und wand mich von der gruppe etwas ab. ich musste mir garantie mit ihr nichts klären, entweder sie erzählte mir was ihr problem war oder sie ließ es bleiben ganz einfach!
Die Ausflug nervte mich jetzt noch mehr als ohnehin schon!


Jenni

Ich sah nun zu ihm und ließ mich zur seite ziehe, ehe ich hasserfüllt zu seiner mutter sah und dann aufseufzte und mich leicht an ihn drückte. "Mach ich! Aber sie macht es mir auch nicht gerade einfach ruhig zu bleiben!", seufzte ich nun auf und sah zu Jess und Nick.
"Die beiden haben sich gesucht und gefunden beide gleich stur und beide verstehen auf anhieb alles falsch!", meinte ich nun grinsend und schleckte in ruhe mein eis auf. Die beiden redeten kein ton miteinander, aber konnten sich die ganze zeit ansehen. Von Außen sah das wirklich comedy reif aus. Ich lachte nun Joey an, ehe ich unter sein shirt wanderte um meine hand zu wärmen, da es doch etwas frisch war. "Wir sind nur noch 4-5 stunden da joey also durchhalten!", meinte ich lachend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mi 05 März 2014, 14:27

Jessica


Die oma verstand meine erklärung recht gut und versprach mir das sie nicht mehr versuchen würde voll zu stopfen doch verstand ich auch sie als sie mir erzählte das es in ihrer jugend anders war und sie selbst nie viel zu essen hatte und dadurch die macke hat dafür zu sorgen das andere nicht hungern müssten "das ist schon okey, ich verstehe sie aber heut zu tage ist das ja zu allern glück nicht mehr so" meitne ich lächelnd und sah immer wieder zu nick der sich etwas abseits der gruppe platziert hatte...
mann so zickig war ich doch eben bei der show auch nicht da sollte er jetzt nicht so rum motzen wirklich!...dachte ich mir aufseufzend und ass mein eis auf und sah leicht zu joey und jenni die wieder so..soo naja hamonisch wirkten...beneidenswert etwas...


Joey


ICh lächelte jenni sanft an "ich weis meine mutter ist nicht einfach aber irgendwann gibt sie es auf und du bist doch schlauer als sie also geh auf ihre dummen anspielungen nicht ein, den du siehst nicht hübsch aus wenn du so böse guckst" meinte ich grinsend und sah zu jess und meinem bruder die sich mal wieder in den haaren hatten was mich auf seufzen lies "ja gesucht und gefunden aber ich kenne meinen bruder der würde nie sich einen fehler eingestehen" murmelte ich leise und zuckte leicht zusammen als jenni mit ihren kalten händen unter mein shirt schlupfte "aiiiii kalt warn mich doch vor" rief ich lachend aus und drückte sie sanft an mich als sie meinte das es nur noch maximal 5 stnden sind die wir austehen mussten "ja und die werden wir schaffen" murmelte ich und gab ihr einen kleinen aber zärtlichen kuss auf ihre weichen lippen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mi 05 März 2014, 21:58

Nick

Ich sah nun wieder auf, ehe ich zu Jess sah und dann zu meiner Oma., "Lasst uns weitergehen", meinte ich nur noch und ief nun vorneran ehe mir alle fogten. Na toll zu hause überschütete mich ein Berg mit arbeit und ich war in einem Zoo... "Wir machen gleich noch ein Foto als erinnerung!", meinte meine oma nun und ich seufzte leise auf, ehe wir beide den löwen waren und meine oma doch tatsächlich in den streichelzoo ging und den kindern ihr futter zu schenken.
Ich war vielleicht etwas hart gewesen aber immerhin war ich noch müde und etwas angespannt und dann konnte ich jess nicht gebrauchen wenn sie grundlos sauer war.
Mein Blick wand sich zu dem Löwen, der wohl gerade sein kleine szurechtwies und irgendwie erinnerte ich mich das gerade an jess und an mich, auch wenn wir wohl etwas nachtragender waren oder eehr ich...


Jenni

Er sprach zu mir und ich schmiegte mich an ihn. "Dann hättest du mich mal erleben müssen, wenn ich kein Essen hatte, dann würdest du gegen den bösen blick nichts mehr einwenden!", meinte ich lachend und wurde leicht rot als er mich so in der öffentlichkeit küsste und ich ihn danaxch nur sanft anlächelte. Doch lange hielt der frieden nicht, da hatte nick uns auch schon weiter angetrieben und wir fogten ihm zu den Löwn, während ich den eltern keines blcikes mehr würdigte und mich sanft gegen ihn lehnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Do 06 März 2014, 13:50

Jessica


Ich stand von der bank auf als nick irgendwann meinte das wir weiter sollen und folgten ihm alle zum löwen gehege doch wollte die oma unbedingt zum streichelzoo weshalb ich leicht schmunzelnd ihr nach sah als sie hin ging und sah zu nick der die löwen beobachtete und atmete tief durch ehe ich zu ihm ging und mich neber ihn stellte...
"mir tut mein verhalten vonj eben leid ich wollte nicht so zickig reagieren" entschuldigte ich mich bei ihm da es mir auf einer seite schon leid tat doch wollten ich hier auch spaß haben und nicht das nick und ich uns die ganze zeit anschweigen...


Joey


Ich grinste schief als sie meinte das ich sie dann mal erleben sollte wenn sie kein essen hatte und versuchte es mir geistlich vorzustellen wobei mir ein kleiner schauer über den rücken jagte...nein das will ich lieber nicht erleben...dachte ich mir und lächelte sanft als ihr gesicht diese süße röte annahm...alter joey du wirst weich...dachte ich und sah zu meinem bruder als er weiter wollte und konnte ein leises seufzen nicht unterdrücken "und ich dachte für mich wird der ausflug ein höllentrib aber ihn scheint der ausflug mehr zu störren" mrumelte ich leise als wir alle ihm zum löwen gehege folgten jedoch wollte oma lieber zum streichel zoo und ich sah zu jenni "willst du auch zum streichelzoo?" fragte ich sie neugiereg...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Do 06 März 2014, 17:45

Nick


Ich sah zu Jess als sie sich bei mir entschuldigte und ich sie einfach vor mich zog und meine Hände um ihren bauch legte und meinen Kopf auf ihrer Schulter absetze. "Vergessen wir dsas und überleben die nächsten 5 Stunden!"; meinte ich nun raunend in ihr Ohr und sah zu den Löwen.
"Suehst du den kleinen da, der so frech ist un den Löewn angreift, sdas bist du!", stichelte ich nun und musste kurz auflachen.
"DU widersetzt dich auch immer wieder du freches ding!", meinte ich nun und küsste sanft ihre wange. "Na willst du auch verfressende tiere streicheln?", fragte ich sie lachend.


Jenni

Ich hörte ihm zu, as er meinte, dass der ausflug für nick schlimmer war als für ihn selbst. "Ja ich glaube nick hat ein paar problemchen mehr!", meinte ich sanft und sah zu den Löwen, ehe bei Jess und Nick alles wieder okay kam, schließlich mobbten sie sich wieder gegenseitig.
"Ja aber nur wenn du mit mir pony reiten gehst!", meinte ich nun in einer kinderstimme, ehe ich grinste. "Komm wir gehen mit deine roma dann kann jess und nick mal bisschen abschalten!"; meinte ich nun, nahm seine hand und zog die oma mit. Automatisch kamen seine eltern auch mit.
"Ich würde aufpassen... Ziegen sowie Pferde trappeln in der freien Widnis falsche Schlangen zu tode!", meinte ich frech grinsend zu den Eltern, ehe ich zu Joey sah und seufzte. "Der musste sein!", meinte ich grinsned, ehe wir die tiere fütterten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Do 06 März 2014, 20:31

Jessica


als nick mich einfach vor sich zog und seine arme um meinen bauch legte und seinen kopf auf meine schulter stützte sah ich lächelnd zu ihm als er meinte das wir das ganze vergessen sollten und versuchen sollten die nächsten fünf stunden zu überleben "okey ja da hast du recht, lass uns leiber versuchen die fünf stunden zu genießen und irgendwie spaß zu haben" stimmte ich ihn lächelnd zu und sah zu dem löwen mit seinem jungen als nick mich auf sie aufmerksam machte und ich leicht schmunzelte als er meinte das ich genauso frech wie das kleine bin da ich mich auch immer wiedersetzte "ja das stimm schon etwas" meinte ich leise lachend und schmieg mich leicht an ihn als er meine wange küsste und schüttelte leicht den kopf als er mich fragte ob ich auch zum streichelzoo will "nee ich stehe nicht darauf kleine blüschtiere zu füttern" antwortete ich grinsend und lachte auf als das löwen junge dem löwen auf den kopf sprang und ihm am ohr rum zerrte..

Joey


"w..was ponyreiten?" stotterte ich und lachte auf "na gut dann spiel ich mal den ponyritter" meinte ich lachend und nickte als sie meinte das wir mit oma gehen damit nick und jess etwas ruhe hatten und lies mich genauso wie oma von jenni mit ziehen wodurch meine eltern uns automatisch folgten, jedoch brach ich in lachen aus als jenni es mal wieder meinen eltern verbal gab und gab ihr einen sanften kuss auf die wange als sie meinte das es sein musste "Schon okey der war echt gut, aber jetzt sind wir friedlich und tätscheln die süßen pferdchen" meinte ich grinsend und wischte mir eine lach träne aus dem auge ehe wir beim streichelzoo ankamen und ich leicht schockiert meine augen aufriss beim anblick der ganzen bälger die hier rum rannten "gott wie viel gören" murmelte ich während begeistert einen riesenbeutel futter für die tiere holte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Fr 14 März 2014, 14:35

Nick

Ich musste nun frech grinsend, als der kleine sich weiterhin sträubte, bis der Löwe seine pfogte einfach auf seinen Kopf setzte und der kleine nun unter der pfote begraben wurde. Ich drehte sie zu mir, ehe ich sie gegen das Gitte drückte und sie nun zärtlich küsste. "Ich hoffe du hast gesehen, wer von uns beiden recht hatte~", hauchte ich ihr frech zu.
Ich schmuste noch etwas mit ihr, ehe wir den bogen um den streichelzoo gingen. Von weiten konnte man den Streichelzoo schon sehen. Man konnte direkt sehen, dass meine Oma wieder den ganzen Kindern essen gab, weil sie am weinen sah und ich seufzte leicht auf. "Mensch meine Oma ist eine! Morgen möchte sie auch noch schwimmen gehen!", meinte ich seufzend. "Aber das schaffen wir auch noch~", hauchte ich ihr aufmunternd zu.


Jenni

Ich sah nun zu Joey, der echt davon begeistert war, dass hier so viele kleine kinder rumsprangen. ich musste lachen. "Joey das sagt man nicht!", meinte ich lachend, ehe ich nun eine kleine süße Ziege fütterte, die ich auch streicheln konnte, während die Oma den Kinder permanent futter kaufte. "Eure oma wünscht dsich doch sicherlich Enkelkinder, sowie die sich um die anderen kümmert!", meint eich lachend, ehe ich schwieg. Soweit ich wusste, waren die beiden ja die einzige das hieß, die einzigen ENkel die die beiden bekommen würden, wäre die mit mir oder jess... Ich fütterte nun weiter die ziege, ehe die oma schon stolz ankündigte, dass wir morgen alle zusammen schwimmen gehen würden und nick schon zugestimmt hatte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Sa 15 März 2014, 15:28

Jessica


Als der löwe wohl genung hatte und den kleinen unter seiner riesen pfote begrub musste ich schmunzeln und sah in nicks augen als er mich zu sich drehete und gegen die gitter des käfigs drückte, zärtlich erwiederte ich darauf seinen kuss und lächelte ihn sanft an "ja ich habs gesehen~" schnurrte ich leise zurück und genoss es kurz mit ihm einfach zu schmusen ehe wir los liefen und dabei einen bogen um den streichelzoo machte wo wir schon sahen wie die oma die kinder versorgte und joye sich mit jenni beschäftigte doch kam ein leises seufzen über meine lippen als nick meinte das wir morgen noch einen schwimm ausflug machen mit der ganzen famili "naja der tag hier ist ja auch net so schlimm also werden wir wohl morgen den tag auch überleben" grinste ich zuversichtlich und blieb vor dem affenhaus stehen "wollen wir uns mal die affen ansehen? die sind bestimmt wieder nur am mist bauen" meinte ich grinsend und lachte leise..

Joey

"ja ich we3is das man das nicht sagt" meinte ich seufzend und grinste jenni leicht an "naja die kinder sind ja schon ganz süß aber nur solange sie brav sind" murmelte ich und beobachtete wie jenni eine kleine ziege fütterte und sie streichelte "hattest du eigendlich mal ein haustier?" fragte ich sie und sah zu oma die den kindern all das essen gab was mich wieder zum schmunzeln brachte doch wurde ich wieder ernster als jenni bemerkte das oma sicher gerne noch urenkel hatte "ja bestimmt möchte sie noch weitere enkel..aber ob nick und ich ihr diesen wunsch erfüllen können ist fraglich" meinte ich leise eher zu mir selbst und lehnte mich an den zaun des geheges...warum muss das immer so kompliziert sein wenn oma auf der bildfläche auftaucht? ich und kinder naja ich finde sie süß aber ich würde nie einen guten vater abgeben...dachte ich und schloss kurz die augen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Sa 15 März 2014, 15:50

Nick

Ich sah nun zu Jessica und musste nun sanft lächeln, als sie mir so aufmunternd zu sprach, dass wenn wir heute überlebt haben, morgen auch überleben werden und ich umarmte sie von hinten, ehe wir vor dem affenkäfig standen und küsste sanft ihren hals. "Wenn du einen Affenkäfig live erleben möchtest, dann brauchst du nur wieder nach hause kommen!", meinte ich mit einem frechen Grinsen.
Sie schien fasziniert von den Affen zu sein weswegen ich einfach bei ihr stehen blieb, ihren Duft einzog und die Ruhe genoss. "Es wird erst schlimm, wenn du meine Tante und meinen Inkel mit ihren Kindern noch kennenlernst, die zusammen mit meinem Eltern sind unerträglich!", lachte ich nun leise auf und sah dem kleinen affen zu, wie sie durch die käfige sprangen.


Jenni

Ich sah nun zu Joey und musste lachen. "Kinder sind nunmal nicht brav, nur weil man das möchte!", meinte ich nun grinsend, als er fragte ob ich haustiere habe, schüttelte ich den Kopf. "Ich hatte mal einen Hund,k aber wegen zeitmangel ist der nun bei meinen Eltern ", meinte ich nun und lächelte etwas gequält. Hätten meine Eltern nur etwas mehr geld , dann würden wir nicht so pleite sein. Dann könnte meine Mutter sich von meinem Vater trennen und mit meinen jüngeren geschwister rausziehen... Da wäre es schon schön, wenn ich so vie geld hätte wie joey...
Ich musste nun grinsen, als eine kleine ziegen nun ospreschte um genau gegen Joey bein zu schlagen mit den Kopf. Dieser verlor fast das gleichgewicht und ich ging lachend auf ihn zu. "Nun magst du ziegen noch wneiger als kinder was!", fragte ich ihn sanft um ihn etwas zu ärgern..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Sa 15 März 2014, 22:40

Jessica


Als nick mich von hinten umarmte schmieg ich mich leicht an ihn und seufze wohlig auf als er meinen hals küsste doch musste ich leise auflachen als er meinte das wenn cih einen affenkäfig live erleben möchte nur wieder zu nachhause sein "ach wirklich?" fragte ich grinsend und beobachtete lächelnd die kleinen affen wie sie miteinander spielen ehe mein blick zu dem gorilla gehege schweifte wo eine gorilla mama ihr kleines behütend im arm hielt wodurch ich an meine familie erinnert wurde was mich kurz traurig den blick senken lies doch sah ich wieder auf als nick auf seine weiteren familien mitglieder zusprechen kam und ich mit hochgezogener augenbraue zu ihm nach hinten sah "okeyy sind den deine tante und onkel genauso schlimm in ihrem verhalten wie deine eltern?" fragte ich ihn mit einem mulmigem gefühl im bauch...


Joey



"ja ich weis naja kinder sind eben nicht so mein fach gebiet" gestand ich und hörteihr ruhig zu als sie mir von ihrem hund erzählte der jetzt wegen zeit magels bei ihren eltern lebte wobei mir ihr gequältes lächeln auffiel und sah sie mit einem bedachten blick an...vielleicht sollte ich sie mal zu ihren eltern begleiten dann könnte sie sie mal wieder sehen...hmm und vielleicht könnte man den hund ja dann mit zu uns nehmen damit sie wieder etwas heimisches bei uns hat...dachte ich und erschrak mich leicht als eine dieser frechen kleinen ziegen aufmüpfig wurde und mir mit dem kopf gegens bein rannte so das ich leicht ins schwanken kam und ich gerade so ncoh das gleichgewischt hielt "nee ich mag sie noch aber nicht so kleine freche die sich mit größeren anlegen" grinste ich als jenni auf mich zu kam und zog sie sanft in meine arme "was hälst du von wenn wir mal deine familie besuchen?" fragte ich sie leise ins ohr und wusste nicht warum ich bei ihr das bedürfniss hatte sie glücklich zu machen..werde ich etwa weich? schließlich ist sie nur meine sklavin!!!...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   So 16 März 2014, 12:15

Nick

Ich sah nun zu den Gorilla und bemerkte dass ihr Blick kurz traurig wurde und ich sah mir die Gorilla länger an. Es schien was mit ihrer Familie zu sein, aber das würde ich gleisch schon noch herausfinden. Ach meine Tante und mein onel sind noch größere Schmarotzer und ihre Kinder erst. Ich hasse die beiden Mädchen, sie stehen auf Joey und mich. Aber auch nur damit sie an unser Geld drankommen und jedes Mal müssen wir sie abwimmeln, das ist echt schrecklich und da bals omas geburtstsag ist, kommen sie alle wieder zum frühstück, mittag, kuchen, den ganzen tag eben wir halt ne gala, weil Oma sowas gerne an ihren geburtstagen macht, sie mietet nen raum und dann wird getanzt und viele freunde von ihr kommen und auch unsere familie und die tradition ist halt dass die kinder den tanz anfangen, aber da ich jetzt dich habe werde wir den anfang machen!", meinte ich nun amüsiert und joey wird das selbe machen. Ich glaube aber nicht das jess sich mit meiner cousine großartig verstehen wird. "Was hälst du mal davon wenn wir deine eltern besuchen gehen meine liebe? Ich meine du kennst deine und da du zur zeit so lieb warst, wollte ich dir mal was gutes tun!", meinte ich nun sachte und küsste sanft ihre wange.



Jenni

"Kinder kann man auch nicht lernen Joey, das kein Fach!", miente ich lachend. "Das ist eines der einzigen Sachen, was dir die kaputte Welt nicht nehmen kann und zwar dein Instinkt und den wirst du haben, wenn du ein Kind hast mein lieber!", miente ich nun, als ich schon rangezogen wurde und in seine Augen sah. Als er meine Familie besuchen wollte schoss mir dei röte ins Gesicht. "Ich glaube nicht, dass das zur zeit geht... mein vater macht zur zeit eine nicht so gut phase durch und das zieht meine Mutter ziemlich mit!", meinte ich nun und versuchte rauszureden, dass mein vater einfach ein alkoholiker und ein schläger ist. Meine mutter aber finanziell von ihm abhängig war und ich mich damals schlagen lassen habe damit meine mutter nicht geschlagen wurde... "Ich möchte dir die gegend und alles andere nicht antun...", meinte ich nun einfach und seufzte etwas auf.... Ich drückte mich an ihm und drückte mein gesicht zur seite damit er nicht sah wie ich mit meinen tränen kämpfte... ich hatte hier spaß und meine mutter musste sschauen dass meine kleinen geschwister nicht geschlagen wurde... was für ein mensch war ich eigentlich...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   So 16 März 2014, 13:39

Jessica


Ich hörte nick zu als in nicht gerade guten tönen von seiner tante und okel wie auch deren beiden töchtern sprach und nickte verstehend als er meinte das es daran lag das die genauso schmarotzer wie die eltern der beiden sind und nur bei den jungs aufs geld aus sind jedoch da der geburstag der oma bald vor der tür stand hieß es für einen tag die arschbacken zusammen petzen...
"ach wir schaffen das schon, schließlich sind jetzt jenni und ich da so können wir euch die beiden weiber von hals halten, und das tanzen ja das könnte doch dann auch schöner werden" meinte ich zwinkernd und gespielt fröhlich doch wurde ich wieder ernster als nick so lieb es auch war vorschlug meine eltern zu besuchen und ich mich leicht an ihn schmieg als er meine wange küsste "nick..so lieb es auch von dir ist aber meine eltern beuchen ist keine gute idee" fing ich an und konnte in leises seufzen nicht unterdrücken "weist du meine eltern und ich leben getrennt und das aus bestimmten gründen deshalb ist es besser wen ich nicht mehr in ihrem leben auftauche" erklärte ich ihm und biss mir leicht auf die lippe als sich etwas wieder schmerzhaft in meinem herzen zusammenzog..


Joey


"aha das heißt wenn ich mal kinder habe weis ich automatisch was zu tun ist..hmm interessant" mrumelte ich nachdenklich doch sah ich besorgt zu jenni als sie meinte das ein besuch bei ihren eltern zur zeit nicht geht da ihr vater in einer nicht so guten phase ist was mich stutzig werden ließ und ich einfach ihr über den kopf streichelte als sie meinte das sie mir die gegen erspaaren will und ihr gesicht seitlich an meine brust drückte worauf ich nachdenklcih zu ihr hinab sah und merkte das sie angespannt war wie als wenn sie jeden moment weinen würde "oma wir kommen gleich wieder ja?!" rief ich meiner oma zu die einfach nur abwinkte und ging mit jenni an einen ruhigernen platz und setzte sie auf eine bank "so und jetzt raus mit der sprach was ist bei dir zuhause los jenni?, du kannst mir da vertrauen ich verurteile dich und seine familie nicht da ich selbst nicht die tollste habe also sprich bitte" verlangte ich mit ruhiger stimme und besorgtem blick als ich mich vor sie auf den boden kniete...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   So 16 März 2014, 14:34

Nick

Ich merkte, dass ihr es schmerzte über ihre Eltern zu reden. Aber ich wollte es wissen. Ich seufzte leicht auf und zog sie enger zu mir heran. "Jessica... " Dabei merkte ich, dass ich ihren namen fast nie voll und ganz aussprach. Jedoch wollte ich nicht schon wieder von vorne anfang. "Du kennst meine Familie und wenn deine Familie und du getrennt leben dann hat das einen grund und den möchte ich gerne wissen! Auch wenn es dir weh tut, aber du kannst das alles nicht alleine schleppen, ich helf dir wo ich kann nur rede!" ich drehte sie herum und stützte meine Hände links und rechts neben den Geländer ab, es war gerade durch. "Was ist passiert?"


Jenni

Ich sah überrascht zu ihm nach oben, als er seiner oma zurief , dass wir gleich nachkommen würden und er mit mitnahm zu einer bank, wo nicht so viele waren und ich mich setzte. Er kniete vor mir und ich atmete durch, ehe ich auf den boden neben ihn schaute und anfing zu erzählen. Mir war meine Familie peinlich, zumindest mein vater. "Vor Jahren hat meine Mutter meinen Vater kennengelernt, ich war aber von einem onenightstand, das wissen die anderen beiden nicht und deswegen würde ich dich bitten falls wir dahin geehn dass du nichts sagst! Ich kenne meinen richtigen vater nicht und mein richtiger "vateer" konnte mich von anfang nicht leiden, was die sachen nicht einfacher machte, da meine mutter aber nicht arbeiten ging, sondern nur er... finazierte er uns endlich eine wohnung, wo meine geschwister sich mal mit mir kein zimmer teilen mussten und jaa als er sein job verlor, hat er angefangen zu trinken wurde aggressiver, aber meine mutter kann sich nicht mehr.... von ihm trennen, sonst hätten wir nicht..." Ich musste anfangen zu weinen und krallte mich tief in die hose... "ich kann das nicht mehr joey, ich kann nicht glücklich sein wenn ich sehe wie sie leben, was für sachen sie anhaben... und was ich trage, wie viel essen ich habe und was sie haben...." Ich kniete mich auf den boden und umarmte ihn, ehe ich meinen gesicht in seine schulter vergrub und bitterlich weinte... Es tat darüber mit jemanden zu reden... von den ganze nebenjobs die ich wegen ddem geldes annahm war natürlich nebensache .. ich habe es schließlich für meine fmailie getan..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   So 16 März 2014, 15:08

Jessica


Als nick mich leise aufseufzend enger an mich drückte und meinen namen komplett aussprach atmete ich tief durch da er meinen namen eher selten komplett aussprach und versuchte mich innerlich zu ordnen als er unbedingt den grund wissen wollte warum ich nicht mit meiner familie zusammen lebte, doch schmerzte mich die erinnerung sehr daran warum meine eltern mich hassen "nick..es fällt mir nicht leicht" murmelte ich und sah ihm in die augen als er mich zu sich drehete und seine arme links und rechts von mir aufs geländer legte und über wand meinen inneren schweinehund als er mich fragte was passiert ist und fing an zu erzählen "MEine eltern hassen mich weil ich schuld an dem tot meiner kleinen brüder bin...vor drei jahren war ich mit meinen beiden brüder John und jay weg gegangen zu einem ausflug in ein berggebiet da unsere eltern auf einer geschäftsreise wahren und es zuhasue alleine zulangweilig war, ich hatte meinen eltern versprochen auf die beiden aufzupassen doch war ich wirklich nur für einen verdammten moment unachtsam.." fing ich an und biss mir auf die lippen und kniff die augen fest zusammen um die aufkommenten tränen zuück zuhalten "und genau in dem moment mussten die beiden zu nah am einem abgrund spielen" versuchte ich weiter zu reden doch schlurzte ich undgewollt auf und brach ab da ich wieder die helfe schreie der beiden hörte als ich mich dran erinnerte und vergrub mein gesicht in eminen händen...


Joey


Ich hörte jenni ruhig zu als sie anfing zu erzählen und versuchte das von ihr erzählte zu verarbeiten doch spürte ich etwas was ich selten bei anderen menschen hatte als sie anfing zu weinen und sich zu mir auf den boden kniete und ihre arme um mich schlang ehe sie bitterlich weinend ihr gesicht an meiner schulter vergrub und ich sie in meinem arm hielt während ich ihr beruhigend über den kopf streichelte..
"jenni das ist schlimm...wirklich sehr sogar, ich werde versuchen dir und deiner familie zu helfen aber dafür werden wir uns mal mit deiner mutter aleine zusammen setzen wenn wir dort sind, den wenn dein vater alkeholkrank ist muss er einen entzug machen und deine mutter soll sich dann von ihm trennen, ich werde sie und deine geschwister finanziell unterstützen das emin ich ernsthaft jenni" meinte ich und meinte es auch ehrlich den sowas sollte niemand in der familie durch machen...einen agressiven vater...das kommt mir so vertraut vor...dachte ich und sah kurz zu meinen eltern und erinnerte mich kruz an die kinheit von nick und mir jedoch verdrängte ich das schnellw ieder da ich mit dem thema abgeschlossen hatte und mich nur noch um jennis wohl kümmern wollte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   So 16 März 2014, 18:20

Nick


Ich nahm sie in den Arm, als sie das ganze abbrach. ich konnte mir vorstelen, was dann passiert war, ehe ich sie feste in meine Arme nahm und sanft ihre Kopf küsste. Als sie sich einigermaßen wir beruhigt hatte, drückte ich sie ein stück nach hinten und wischte ihre tränen weg, ehe ich sanft ihre wange küsste. "Hör mir mal zu Jess!", raunte ich ihr nun zu, ehe sie mich ansah und ich suezfte.
"Du warst nicht schuld an dem Geschehen! Keiner kann Kinder auf Kinder aufpassen lassen, Süße! Das ist unmöglich, wenn sind deine eltern schuld die dich solch einer verantwortung auszsetzen, du brsauchst keine schuldgefühle zu haben! DU bist an nichts schuld, dass sie einen sündenbock brauchen, ist schon klar, sonst wären sie ja schuld! Aber an einem Kind das abzuschweifen ist assozial und das wird zeit dass du das deinen eltern sagst, damit sie schuldgefühlle haben, schließlich war das nicht deine schuld!", sagte ich den letzten satz mit druck und drückte sie wieder an mich. Es war schrecklich das konnte ich mir vorstellen, aber dennoch sie musste ihren druck loslassen, ihren eltern mal ein schlechtes gewissen machen, schließlich konnte sie da nichts für..



Jenni

Für mich brach eine Welt zusammen ihm das zu erzählen, abe rirgendwie ging es mir auch besser, ehe ich ihn zuhörte und ihn nun ansah, während sich ein Lächeln auf meinen gesicht wiederspiegelte. "Das würdest du machen?", fragte ich ihn und konnte mein Glück immernoch nicht fassen... und dann würde es meinen geschwistern auch wieder besser gehen! Wenn mein vater weg war, wenn sie aus dem disaster rauskamen und endlich wieder zur schule gehen durften. "Aber wann sollen wir dahin?", fragte ich ihn nun und küsste ihn so zärtlich, dass wir beide auf den Boden fielen und ich nun lachen musste, da wir aussahen wie kinder die im dreck gespielt hattenn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Di 01 Apr 2014, 14:57

Jessica

Als nick mich in seine arme
Schloss vergrub ich mein gesicht an seiner brust und versucht mich zu beruhigen was mir auch gelang nach ein paar minuten und sah leicht zu nick auf als er mich leichr zurück drückte und mir
Die tränen aus dem gesicht wischte und hörte ihn zu, doch konnte ich wirklich nach al der Zeit wieder meinen Eltern ins Gesicht sehen?
ich atmete tief durch als nick mich dann wieder an sich drückte und schlang meine arme um ihn "ich werde es versuchen aber es ist nicht Gerade leicht für mich meine Eltern zu sehen" murmelte ich leise und schloss kurz Die Augen um mich wieder unterkontrolle zubekommen...


Joey

Als jenny zu mir auf sah
und sich ein lächeln auf ihren lippen bildete merkte ich wie etwas in meiner Brust aufsprang und sah ihr sanft lächelnd in die Augen "ja ich mein es ernst" meinte ich und strich zärtlich über ihre wangen ehe ich leicht den kopf schief "am besten geheb wir so früh wie möglich hin damit wir schnell helfen" meinte ich und lachte laut auf als sie mich zärtlich zu Boden küsste und oma kurz verwirrt zu uns sah "wir werden dann übermorgen zu deinen Eltern fahren und dafür sorgen das es ihnen besser geht" raunte ich lächelnd an ihrw lippen ehe ich miit ihr aufstand
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Fr 11 Apr 2014, 20:06

Nick

Ich streichelte sie sanft. "Du bist ja nicht alleine, meine Süße!", raunte ich ihr sanft zu und führte sie, als sie wieder einigermaßen ruhig war wieder zu meinen eltern und oma zurück, die schon ungeduldig warteten weil sie die otterfütterung verpasst hatten. Wie im Kindergarten hier ehrlich. Wir liefen nun weiter durch den park und ich sah die ganzen Blicken die auf und weilten. kein Wunder Joey und ich waren ja nicht unbekannt. ich sah zu den beiden ganz hinten und musste schmunzeln, sie hatten es auch nicht leichter als wir. Sie schienen auch gerade sich mit einem unangenehmen thema auseinander gesetzt zu haben.


Jenni

Ich lächelte sanft und drückte ihn noch kurz, ehe wir beide gemeinsam aufstanden und wir nun der truppe wieder folgten. "Ich danke dir joey... vom ganzen herzen..:"raunte ich ihn sanft zu und küsste seine Wange. Ich sah zu den ganzen Tieren und seufzte etwas. "Hoffentlich wird das schwimmen morgen interessanter!", meinte ich nun zu ihm gewandt und drtückte mich mehr an ihn. bei ihm fühlte ich micvh mittlerweile wohl, trotz seiner quälerein und alles...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Mi 17 Sep 2014, 11:01

Jessica


Ich war nick dankbar und sah leicht lächelnd zu ihm auf als er meinte das ich ja nicht alleine bin und lehnte mich sacht an ihn als ich mich beruhigt hatte und mit ihm zurück zu den anderen "danke nick" flüsterte ich sanft lächelnd und sah zu der oma die meckerte das wir eine Vorstellung verpasst haben "ach das is doch nicht schlimm es waren doch nur otter" meinte ich lächelnd während wir weiterliefen...naja hoffendlich wird schwimmen interessander...


Joey


Als jenni ich bei mir bedankte und mir einen kuss auf die wange gab sah ich zu ihr und drückte sie sanft an mich "nichts zu danken schließlich hast du mich überzeugt das du auch sehr lieb und süß sein kannst" meinte ich raunend an ihr ohr und nickte bekräftigent als sie meinte das sie hofft das das schwimmen interessanter wird "naja mal sehen, lassen wir uns überraschen im notfall machen wir es uns interessiert" meinte ich zwinkernd während ich hoffte das der zoo ausflug bald ein Ende nahm doch mussten wir ja noch das foto machen was oma unbedingt wollte...

_________________
Info: an alle meine RPG Partner ich werde nur noch monatgs schreiben da ich ansonsten einfach keine zeit finde
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Do 02 Okt 2014, 11:49

Nick


Ich sah zu meiner Oma und lächelte Jess an, als sie meiner Oma die Schnute aus dem Gesicht zauberte und ich mich nun umsah. Irgendwas war anders, Jenni verzog sich schnell auf Toilette, während wir mit Nick langsam weiterliefen. Am Löwengehege blieben wir stehen und ich sah mich kurz um. Irgendwie beschlich mich ein ungutes Gefühl.



Jenni


Interessant machen?... Was meinte er denn damit?.. Sex im Schwimmbad? Nein das konnten wir doch nicht machen, wenn uns jemand sah und er stieß wirklich im so hart zu, dass ich mir kein einziges Stöhnen verkneifen konnte."ich geh mal eben auf Toilette, geht ruhig schonmal weiter!", meinte ich nun abwinkend zu Nick und suchte mir eine Toilette auf, wo ich schonb, das Gefühl beschlich, dass mich jemand beobachtete. Ich sah mich bevor ich zur Damentoilette eintrat nochmal um und zuckte dann mit den Achseln. Wahrscheinlich bildete ich mir das nur ein.. Ich wusch mir die Hände und trat raus, ehe ich erstarrt stehen blieb. Mein Blick wand sich herum und mein herz machte ein Ausetzer, als eine mir bekannte Stimme, meinen Namen an mein Ohr raunte. "Beatrice van Ahlen!" Eine Gänsehaut übersehte meinen Körper und ich begann zu zittern... Das konnte nicht sein.. wie hatte er mich gefunden!
Mein Blcik traf seinem, als er sich vom Gatter des Käfigs abstößte und mir entgegen kam, bis er vor mir stand und eine Strähne aus meinem Gesicht nach hinten strich. "Du hast dich ganz schön gut versteckt, jahrelang...", meinte er nun raunend.
Meine Gesichtsmuskeln verhärteten sich, als er meinen hals entlang küsste und ich seine spitzen Zähne an meinem Hals spürte... "Da...Da...Damian....wie.. hast du-" Doch da brach er meinen Satz ab. "Ach Beatrice oder sollte ich lieber Jennifer sagen, du weißt doch, dass du nicht lange vor mir verschwinden kannst! Wir waren doch so ein schönes Paar gewesen wieso hast du mich verlassen, ist wohl eher die Frage?", raunte ich ihr amüsiert zu.
Ich hatte das Gefühl meine Beine sackten jeden Moment ein. Das schreckliche Bild von damals kam wieder hoch und mir kamen die Tränen hoch. "Du hast alles vernichtet was mir was bedeutet hat, deswegen...", flüsterte ich nun beinahe schon, doch er verstand jedes Wort und ich spürte wie seine Mundwinkel zu einem Grinsen hochzogen. "Ach du meinst das kleine Schauspiel mit deiner Familie, die dich schützen wollte vor mir!", meinte er nun mehr als gehässig und lachte dabei auf.
Ich ballte meine Hände zu einer Faust, während mir eine Träne runterlief, die er mit seiner zunge genüsslich von meiner Wange leckte.
"DU hast mich eingesperrt und mich zusehen lassen, wie du sie qualvoll sterben ließt, du bist ein Mosnter, Damian!"
"Na Na Na, du weißt, dass ich es nicht gerne haben, wenn du so böse redest!", raunter mir zu und wollte weglaufen, da ich endlcih mut gefasst hatte, doch meine beine... mein körper konnte sich nicht vorwärts bewegen. Er hielt mich fest... Er hatte mir damals alles genommen was ich hatte, er hatte meinen Körper abhängig von seinen gemacht. Doch heute war es anders, mein Körper hing auch an Joey und das machte die Sache schwierig.
"Du kannst froh sein, dass ich noch nicht genug zeit habe mich um dich zu kümmern, aber glasub mir, bald komme ich dich holen und mache mich dir zu willen und wenn du irgendjemanden davon erzählst oder sonst was, dann stirbt nach und nach jeder der kleinen freunden und ich glaube das willst du nicht~", meinte er nun böse lachend, während er sich auflöste und ich ins Damenklo ging und an meinen Hals packte. Er hatte mir damals diesen Biss gegeben und seitdem kämpfe ich mit den Monster in mir, dank nick fühlte ich mich seit langen wie ein mensch, kam aus mir heraus kann wieder lachen, doch was ist wenn die anderen davon wind bekamen? Jess, Nick und vorallem Joey, sie denken ich hätte ihnen was vorgespielt.. Nein.. ich musste schweigen und hoffen...



_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}   Heute um 01:05

Nach oben Nach unten
 
Ein Gefährliches spiel{Privi zwischen alina und mir}
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Werwolf - Gefährliches Spielzeug
» X-Wing - neues, gefährliches, Weltraumgelände: Minenfeld
» Wenn der Ex seine Gefühle gesteht
» Zwiespalt zwischen Logik und Gefühlen
» Seine Gefühle haben sich verändert...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fire and Ice :: Off Topic :: Archiv-
Gehe zu: