Entdecke neue Welten!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Di 19 Aug 2014, 15:25
Neueste Themen
» Freundschaft +
Gestern um 13:19 von Sakura

» The 100 ( Alina - Juju)
Gestern um 13:10 von Sakura

» Fantasy School
Gestern um 12:58 von Sakura

» Glück im Unglück
Fr 04 Jan 2019, 15:07 von JuJu

» No Wedding
Sa 10 März 2018, 18:11 von Gast

» Hot or Not
So 24 Sep 2017, 09:05 von ~Soul~

» Fantasy Akademy
Do 10 Aug 2017, 23:28 von Sakura

» Eines von beiden?!
Sa 15 Apr 2017, 16:26 von ~Soul~

» Prison Alcatraz (Privi zwischen Sakura und AnitSama)
Di 14 Feb 2017, 20:16 von AnitSama

Die aktivsten Beitragsschreiber
JuJu
 
Sakura
 
MissBloodySunDay
 
Code
 
AnitSama
 
Yuki Sora
 
Kyrios
 
~Soul~
 
Muffin.
 
Aquamarin
 
Die meistbeachteten Themen
Sonne, Sommer, Strand! (privi Code und Juju)
Mafiosi! Mehrplayer!
Prison Break! HL JuJu-Chan und mir
Hello Kit..halt die Fresse! (Juju x Saza)
Naruto (2er privi Bloody und JuJu)
My sweet Bodyguard ( Privi Juju und Bloody)
Wenn, dann sterben wir gemeinsam! (Privi zwischen Mina und JuJu)
The 100 ( Alina - Juju)
Der Magische Stift!
Freundschaft +
Partner
free forum

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche

Teilen | 
 

 The 100 ( Alina - Juju)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 15:57

Claire
Diesmal schien er doch etwas mehr Redebedarf zu haben, weshalb ich ihn ausreden lies. Ich lauschte seinen Worten und dachte darüber nach. Eigentlich hatte ich mich hinter dem gedanken versteckt, er wüsste es nicht. Das mit mir und seinem bruder. Aber im inneren wusste ich auch, das er es mitbekommen hatte. Sie waren nunmal Brüder. Eine ziemlich Gefährliche Konstelation. Das war mir damals schon klar gewesen und doch hatte ich mich so entschieden. Und vermutlich würde ich mich immer wieder so entscheiden. Was Egoistisch war, das wusste ich selbst. Aber ich konnte meine gefühle nunmal nicht gänzlich abstellen. "Wenn ich dir etwas gesagt hätte, wärst du nur selbst in Gefahr gewesen. So bist du nicht mit schuldig. Rick würde dir deine Lüge niemals glauben, wenn du gesagt hättest du wusstest von nichts, obwohl ich es dir anvertraut hätte.",versuchte ich ihm klar zu machen. Dabei wich ich keinen Schritt zurück, trotz das er so nah an mir stand. "Ich würde nicht zulassen das du stirbst. Auch wenn du mir das vielleicht nicht glaubst. Aber ich wollte nie das all das hier passiert. Ich wollte auch nicht das das mit Jayden passiert, aber das ist es. Und ich kann es nicht ungeschehen machen. Keiner von uns kann das. Ganz gleich welche Strafe ich erhalte, es wird die sache Wert sein. Auch auf den verlust hin, das ich euch nie wieder sehen würde. Aber ich kann mit dem gewissen gehen, das ihr lebt." Mit diesen Worten trat ich wieder auf ihn zu, als er sich fertig umgezogen hatte und sich zum Schlachtrup aufmachen wollte. Ich ergriff sein Handgelenk und zog ihn daran zu mir. "Versprich mir einfach, das du nach all dem dich um die geretteten kümmerst." Kaum hatte ich dies ausgesprochen, schenkte ich ihm einen Kuss. Er war nicht sonderlich lang, aber sanft und mit Gefühl, bis ich mich dann wieder entfernte und wir uns dann zu dem Trup begaben. Ich schwang mich auf mein Pferd und nachdem alle da waren, ritten wir auf direktem Wege nach Mounten. Dabei trafen nach und nach die anderen Clans dazu, wodurch sich die Anzahl immer mehr erweiterte. Noch etwas mussten sie durchhalten. Haltet durch, waren meine einzigen Gedanken während wir uns immer weiter hervor brachten.

Cliff
Wir schafften es unbemerkt wieder zurück in unsere Unterkunft. Ziemlich knapp da sie natürlich nicht wollten das wir davon erfuhren. Doch wir hatten es. Und nun war nur noch eines Wichtig. Wir mussten sie retten und alle hier verschwinden. ganz gleich was auch passierte. Mein Blick glitt zu Skylar die sich ins Bad machte und ich konnte hören, wie sie gegen die Wand schlug. Glaubte sogar einen Moment später sie schluchzen zu hören. Sie weinte? Ohne weiter darüber nachzudenken, öffnete ich einfach die Tür und trat mit ins Bad. Schloss die Tür wieder hinter mir, leise und trat nun auf sie zu, stieg mit in die Dusche, dabei noch komplett angezogen und zog sie ohne ein Wort einfach in meine Arme. Ganz gleich wie taff sie sich immer gab, soetwas zu sehen. Lies doch wirklich keinen kalt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 16:12

Nick

Ich lauschte ihren Worten. Es würde mir leichter fallen, wenn ich es nicht verstehen könnte, dennoch hatte ich mir gewünscht, dass sie zuerst zu mir kam. Aber was vergangen war ist vergangen. "Du wirst überleben, dafür werden wir sorgen!", sprach ich nun leise aus. Sie schenkte mir einen Kuss und ich erwiderte ihn, ehe ich sie leider gehen lassen musste. ich zog den letzten Rest der Panzerung an und schwang mich draußen auf mein Pferd, ehe wir losritten. An einer großen Lichtung wartete nun der Rest und Rick stand dort mit seinen Elitesoldate. Es schien als ob auch dem Oberhaupt etwas an dieser Mission hielt. Normalerweise schickte er nur die Soldaten. Entweder Claire hatte so viel in ihm erreicht, oder er ritt für sein neues Spielzeug mit. Malfurion loderte vor Wut, dass würde uns den Ritt nicht ersparen. "Du wirst leiden, Claire, wenn wir hier fertig sind!" Ein Knurren entglitt meinen Lippen. "Rührst du sie nur an Malfurion, war es das mit der jämmerlichen Existenz!" Auch Miles schloss sich dem Ritt an. Alle warteten darauf, dass das Oberhaupt vorritt, um die Nachhut zu bilden. Claire und ich ritten nebeneinander. IM Grunde konnten wir nur hoffen, dass sie noch am Leben waren.



Skylar

Ich bemerkte gar nicht, wie die Tür aufging, erst als CLiff mich an sich drückte und das kalte Wasser uns berührte sah ich auf, hörte auf die Wand zu bearbeiten, ließ mich in seine Arme sinken. Ich hasste das Gefühl so machtlos zu sein. Er sagte nichts, hielt mich einfach. Einen Moment den ich einfach auskostete, egal was dort zwischen uns stand. Die Sache mit Jack, seine sprüche. "Wir können nur beten, dass sie nicht mehr lange brauchen... mehr als eine Woche werden sie nicht mehr durchstehen...", flüsterte ich leise. Dass ich gerade nackt war, störte mich nicht. Schließlich kannte er meinen Körper sowieso schon.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 16:38

Claire
Nachdem sich alle Einheiten versammelt hatten, wand sich mein Blick nur kurz zu Malfurion, der mal wieder eine Drohung in meine Richtung aussprach. Allerdings würgte ihn Nick bereits ab und auch Rick, indem er das Kommando zum Aufbruch gegeben hatte. 3 Tage brauchten wir schlussendlich bis wir uns kurz vor den Toren des Bunkers befanden. Allein bei der anreise hatten wir bereits so manches mal kämpfen müssen da uns die Kanibalen entgegen kamen. Ich hatte das gefühl, das sie noch mehr wurden. Ein weiteres schlechtes Zeichen. Die Oberhäupte versammelten sich zur Lage Besprechung. Es würde schwer werden, durch diese Stahltür zu gelangen. Nochts desto trotz mussten wir es versuchen. Einige Späher hatten sich eine grobe Übersicht verschafft. Der Hauptwall, sollte von vorn angreifen. Die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, während ein kleinerer sich daran machte, den versteckten Untergrund eingang zu nehmen. Dieser würde sicherlich leichter zu durchqueren sein. Allerdings führte er auch direkt durch die Höhlengänge der Kanibalen. "Tja dann würde ich sagen unsere Prinzessin wird gefälligst den gefährlichen Weg gehen",brummte Malfurion und ich blickte dabei in seine Richtung. "nur keine angst, was anderes hatte ich garnicht vor!",donnerte ich ihm entgegen und Rick blickte zwischen uns beiden hin und her eher er dann die Einteilung machte. Der Hauptteil war für das Haupttor eingeteilt. "Claire wird durch den Seiteneingang gehen, wer sich dort mit anschließt obliegt euch." Danach rief er seine Leute zum Aufbruch und sie machten sich daran auf das Haupttor einzuwirken. ich selbst schnappte meinen Bogen, sowie meine Tasche und nahm ein paar meiner Leute mit. Durch die Höhlen, versuchten wir leise zu schleichen um die Aufmerksamkeit der Kanibalen nicht auf uns zu ziehen. Daher war es erforderlich das wir nur mit wenigen hier durch schritten. Nur die nötigsten schalteten wir auf unserem Weg aus, bis wir zu dem Tor gelangten. sie war gesichert mit einem Code. Mein Blick wanderte auf diese Einrichtung. Sie ähnelte etwas derer, die wir auf der Ark besasen, weshalb ich mich daran machte diesen Code zu knacken.

Cliff
Auch wenn sie noch immer groll für mich übrig hatte, wegen dem was mit Jack passiert war. So nahm sie meine Nähe an. Drückte ihren nackten Körper dichter an den meinen. Ausnahmsweise, hatte ich mal keine bösen Absichten. Keine Hintergedanken. Ich wollte sie wirklich einfach nur etwas trösten. Immerhin war das für uns alle kein schöner anblick gewesen. Es waren unsere eigenen Leute. Da wir bereits einige Wochen verschwunden waren, konnten wir nur hoffen das man nach uns suchen würde. Wir verharrten noch eine ganze weile so unter der Dusche, bis ich sie letztlich hinaus trug und in ihr Bett brachte. Die nächsten 3 Tage hatten wir uns damit beschäftigt die Ausgangswege abzulaufen. Versuchen immer ganz unauffällig zu wirken, während wir uns einen Plan zurecht machten wie wir entkommen könnten. Wie lange wir für welchen Weg brauchten. Ein ziemlich lauter Alarm ging durch den Bunker, der jedoch sehr schnell wieder beendet wurden war. Was jedoch meine Neugierde weckte. Ich schlich mich durch die Gänge und schnappte ein paar Gesprächsfetzen auf. Es schien als wurden sie angegriffen. Das war der Moment! Mit schnellen Schritten trat ich zurück zu unserem Zimmer. "Skylar! Wir müssen los. Schnapp dir den Schlüssel. Wir müssen anfangen sie aus den Käfigen zu holen. Die Wachen sind nicht mehr so oft auf ihrem Posten"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 17:10

Nick

Es dauerte schließlich drei Tage bis wir vor eine riesigen Stahltor vorgerückt waren. Die Lagebesprechung war kurz und bündig. Zusammen mit Miles und Claire schlich ich durch die Gänge. Mit nur 20 Mann durch Tunnel wo zehnfach so viele Kannibalen waren. Der Konstrukt war riesig. Wirklich unglaublich groß. Wir würden hier nicht viel zerstören können, dafür brauchten wir mehr Truppen. Vorne baute der Haupttrupp ziemlich viel Druck auf. Vor einer riesigen schweren Tür hielten wir inne. Claire versuchte den Code zu knacken, während wir ihr den Rücken deckten. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, während sich die Tür irgendwann öffnete. In dem Hauptgang standen normale Leute, die wir sofort eliminierten und weiter vorrückten. Alles aus Silber und Gold, hier lebte als die Elite von ihnen. Eine Spur von Bewusstlosen und nachher Toten begleitet uns durch die Tür. "Das kann nur Skylar sein!" die Schnitte waren präzise. Die Gegner hatten sich nicht einmal umgedreht, so fein konnte nur eine Frau schneiden.



Skylar

Ein Aufruhr kam und auch sie hatte den Alarm vernommen. Es dauerte keine 5 Sekunden, da standen die beiden auf dem Flur. Schnell hatten sie die ersten beiden Wachen ausgeknockt und ihre Waffen zu sich genommen. Mit einem Messer schlitzte sich die Blondine den Weg frei. Es erregte am wenigstens Aufmerksamkeit. Kurz vor der Tür, hielt Skylar inne und atmete durch. Keine Zeit zum schwächeln. Schnurstracks lief sie zu Jaydens Käfig und holte ihn raus, setzte ihn in die Ecke. Als sie alle befreit hatten, sah sie zu Cliff. Nun kam der komplizierte Part. Irgendwie musste sie hier rauskam und rausschleusen konnten sie maximal 5 auf einmal. "DU schleust ich passe auf...", sprach sie nun und sah zur Tür. Ihnen blieb wirklich nicht viel zeit. Dadurch dass sie kaum laufen konnten, beschleunigte die Sache nicht wirklich. Skylar stützte Jayden, ehe er ihn Cliff entgegen hielt. "Passt auf euch auf!" DIe Gasse war ziemlich eng. Einer von ihnen musste hier bleiben, falls eine Wache kam.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 17:26

Claire
Es brauchte eine Gefühlte Ewigkeit diesen Code zu knacken. Doch schlussendlich schaffte ich es und die Tür öffnete sich. Mit schnellen Schritten traten wir ein und schalteten die ersten Gegner aus. Dabei darauf achtend das wir nicht zu viel Aufmerksamkeit erregten. Es brauchte eine Weile bis wir die ersten schwachen Krieger erkannten, die sich uns näherten. Wir schickten sie in einen der Räume die wir unter Kontrolle gebracht hatten. Wir konnten nicht zurück durch den Kanibalen gang. Das würden die erschöpfen niemals schaffen. Und wir waren zu wenige um alle Gefahren auszuschalten. Somit mussten sie das Haupttor öffnen. Claire nutzte den nächsten Moment und rannte in die andere Richtung. Sie musste zum Kontrollzentrum. Während ihres Weges schaltete sie die nötigen Leute aus. Sie war inzwischen perfekt mit ihrem Bogen und brauchte nicht viel zeit um zu zielen, weshalb es ihr schnell gelang weiter vorzudringen. Nichts desto trotz brauchte es eine Weile um dort anzukommen wo sie hin wollte. Immerhin war sie noch nie hier gewesen. Auf ihren Weg hatte sie auch einiges sehen können. Darunter war eine Schule, die sie eingerichtet hatten. Die Lehrer zogen die Kinder in die Klassen und flehten sie an nichts zutun. Ich hatte nicht vor ihnen etwas zu tun. Weshalb ich einfach weiter rannte. Sicher, sie würden alarm schlagen, doch inzwischen würden sie ohnehin wissen das etwas nicht stimmte. Am ende des Ganges erreichte ich schließlich das wonach ich gesucht hatte und drang in den Kontrollraum ein, mit gezogenem Bogen. Ein paar der anwesenden wich zurück, während ein jüngerer Mann sich kaum rührte, stattdessen direkt zu mir sah. "Mein vater wollte ja nicht glauben, das ihr kommt. Und doch seit ihr hier." Mein Blick war prüfend. Was er da sagte, war mir im grunde eigentlich egal. Ich wollte meine Leute hier raus haben, nicht mehr und nicht weniger. "öffnet das Haupttor und wir verschwinden", wies ich ihn an doch er schüttelte den Kopf, drückte einen Knopf auf der Konsolle und hinter mir Schloss sich die Tür. Somit waren wir vorerst eingeschlossen. "Kann ich nicht. Sobald man das haupttor öffnet, würde die Strahlung eindringen und wir alle würden sterben. Ausgenommen natürlich ihr."

Cliff
Ich nickte bei ihren Worten und brachte nach und nach den nächsten Schwung hinaus. Dabei traf ich letztlich auf unsere Nachhut. ich hatte nie geglaubt das ich mich mal über den Anblick von Nick freuen würde. Doch so war es. Ich blickte ihm direkt entgegen. "ausnahmsweise bist du ja doch mal zu was zu gebrauchen",rief ich ihm zu und brachte Jayden schließlich in den Raum, welchen sie vorerst nutzen um sich zu sammeln. Danach machte ich mich sofort zurück und diesmal mit unterstützung. Die Wachen kamen zurück, doch dieses mal wichen wir ihnen nicht aus, sie wurden ausgeschaltet. Ein deutliches Wahnsignal hallte durch den Bunker und rief die leute auf, sich in ihre Unterkünfte zu begeben. Mein Blick wand sich zu Skylar. "komm blondi wir müssen sie alle hier raus schleifen" Alles andere als leicht, manche von ihnen waren nicht mal mit stützen, in der Lage zu laufen, weshalb man sie tragen musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 20:17

Nick

In den ganze Getümmel war Claire auf einmal verschwunden. Wir endeckten schließlich Sky und Cliff, die unsere verwundeten, nein geschändeten hinausschleusten. Darunter auch Jayden der vor mir fast zu Boden gefallen wäre. Cliff forderte die Blondine auf, die Geschwächten zu transportieren, doch diese fixierte nur Miles und mich an. "Wo ist Claire?" Daraufhin wurden auch Miles und ich hellhörig. Das war eine durchaus berechtigte Frage, konnte die kleine es wirklich ahnen, dass sie mit hier reingekommen war. Anscheinend schon. Ich zückte das Maschinengewehr und stattete nun auch Cliff und Skylar mit einer Waffe aus. "Ihr bringt die Geschwächten zum Tor, wir suchen Claire!", kam es nur von Nick und er spürte, wie widerwillig ihr Gesicht sich verzog. Einzig und allein Cliff und Jayden, der von ihr gestützt wurde, hielten sie auf. Was ein Stures weib. Miles und ich rannten los, zogen an Art Klassenräumen vorbei, bis wir vor einer geschlossene Tür standen. EIn Stück Fetzen von Claire´s Kleidung hing zwischen der Tür fest. Also musste sie hier drin sein. Ich zückte die Waffe und schoss auf das Tor, doch dieses war aus Titan und ich knurrte leicht. So leicht würden wir sie da nicht rauskriegen. Miles sah sich um und schien zu überlegen. Ich hämmerte gegen die Tür und schrie, dass sie aufmachen sollten.



Skylar

Mir war sofort aufgefallen, dass sie fehlte. Es war mir sofort klar, dass sie mit ins Gebäude gegangen war. Keiner außer ihr und Claire war in der Lage solche Codes zu knacken. Cliffs Blick und Jaydens Schwäche hielten mich auf, nicht alle hier abzuschlachten, um an Claire zu kommen. Der Rest der Truppe stützte die Schwächeren, während CLiff und ich vorne den Weg frei schossen. Wenn sie sich nicht beeilen würden, würde sie noch umzingelt werden. Es dauerte, aber wenig später standen sie vor dem massiven Titantor. Von hinten kamen immer mehr Gegner und die Munition wurde immer weniger. Es dauerte nicht lange und die Truppe wurde umzingelt, die Munition leer. Der Leader lachte und kam nach vorne gelaufen. "Dachtet ihr wirklich, nur weil 20 Leute hier einmarschieren, dass ihr hier rauskommt?" Ein Knurren entfuhr meinen Lippen, ehe ich ein Schritt nach vorne lief. "DU hast sie alle wissentlich in den Tod gequält, nur um zu schauen, ob ihr draußen überleben könnt!" Der große Leader beäugte mich kritisch. "Weisst du, wie sich das anfühlt? Hier drin gefangen zu sein, in diesen goldenen Käfig?" Ich schüttelte mit den Kopf. "Trotzdem gibt es kein Recht, die Leute hier zu foltern und zu quälen!" Ein freches Grinsen. "Was meinst du eigentlich, was ihr oben auf der Ark gemacht habt? Was Claire´s Mutter gemacht hat.. um an die medizinischen Kenntnisse zu kommen... Versuche, meine liebe Skylar Versuche! Tiere zu Versuchen zu missbrauchen ist auch rechtens, warum also keine Menschen!" Einen kurzen Moment war ich schockiert, woher wollte er das wissen? in Schnaufen meinerseits. "Niemand hat gesagt, dass wir unschuldig sind, aber Leute ausbluten zu lassen ist schöner!" Die Augen des Leaders glänzten. "Stellst du dich über das Recht aller? Du hättest genauso betroffen sein können!" Meine Augen leuchtete vor Zorn. "Und doch war ich das nicht!" Zeit schinden, ich muss zeit schinden. Amüsiert sah der alte Mann mich an und näherte sich mir, fuhr über mein Gesicht und kurz über mein Dekolleté. "Dabei siehst du sehr schmackhaft aus, so rebellisch. Aber man weiß, wessen Liebling du bist!" Mit einem Mal verfinsterte sich mein Blick und ich schlug sein Handgelenk beiseite. Sofort richtete sich die Waffen auf mich. Mein Körper überseht mit Punkten. "Naaa wir wollen doch hier kein Blut vergießen, du solltest am Leben bleiben, um ein Kind zur Welt zu bringen. Eine Mischung aus euch und unseren Blut!"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 21:01

Claire
Zu meinem Vorteil, waren hier in der Kommandozentrale nicht wirklich stark bewaffnete Männer. Diese hatte ich zuvor ausgeschaltet. Also stand ich mehr oder minder vor unwissenden Technikern und dem Sohn des Anführers. Dieser schien jedoch keines wegs so einfach aufzugeben. Er deutete auf einen Bildschirm der einen der Klassenräume zeigte. Wie die kindern dort auf dem Boden kauerten und von den Lehrern getröstet wurden. "wenn das Tor geöffnet werden würde, würden unschuldige sterben. Und dieses Blut klebt dann allein an deinen Händen." Worte die in meinem Kopf nach halten. Es fiel mir sichtlich schwer meinen Blick von den Kindern abzuwenden, doch ich musste. "Wenn ihr unsere Leute nicht verschleppt und mit ihnen Versuche gemacht hättet, wäre es niemals zu soetwas gekommen! Ihr seit schuld an alldem nicht wir!",donnerte ich ihm entgegen, nachdem ich meine Stimme wieder gefunden hatte und er begann kurz zu lachen, ehe wir beide den Tumult hinter uns bemerkten. Miles und Nick. Ich erkannte ihre Stimmen sofort. Ich hatte mich aus reflex zu ihnen umgedreht, konnte sie durch die große Fensterfront von hier aus sehen, sie jedoch nicht mich, da die Fenster getönt waren. Diesen kleinen unachtsamen Moment nutzte der Mann und stürmte plötzlich auf mich zu. Er entriss mir den Bogen und schleuderte diesen einfach hinter sich. ehe wir beide in ein ziemliches Gerangel gerieten. Einer der Techniker sprang auf und lief zu den Schaltern und versuchte einen Code einzuarbeiten, der für die nächsten Stunden dafür sorgen würde, das das Tor nicht geöffnet werden könnte. Ich musste was tun. "aufhören!",schrie ich und riss den Mann von mir runter, welcher gegen die Tür geknallt war. ich rappelte mich hoch und versuchte an das Pult zu gelangen, doch da ergriff er meinen Fuss und riss mich wieder hinunter. Bei dem Aufprall, schoss mir Blut aus der Nase und sie begann deutlich zu schmerzen. Ich versuchte nach ihm zu treten, doch er war ganz schön kräftig. Wies seinen Leuten weitere Anweisungen zu. Sie sollten damit beginnen alle anderen Räume zu verriegeln und danach das betäubungsgift in die Gänge zu fluten um uns unfähig zu machen. Während er diese anweisungen gab, tronte er auf mir und versuchte mich still zu halten, während ich dagegen ankämpfte. Ich schaffte es eine meiner Hände frei zu bekommen, griff nach meinem Messer und drückte ihm dieses gegen seine Kehle. Der Kampf zwischen uns breitete sich weiter aus. Ein Kampf um dieses Messer und vorallem allerdings um das Leben des anderen. Der Kampf fand letztlich ein ende. Vollkommen erschöpft und nach luft rangend, kroch ich unter dem nun erstochenen Mann hervor. Ich selbst hatte auch einige stichwunden abbekommen doch diese waren mir vorerst egal. Ich versuchte meinen Körper hoch zu zwingen. zwei der Techniker sahen ihre Chance und versuchten nun selbst auf mich einzuwirken, doch diese hatten keinerlei kampferfahrung. Ich konnte sie von mir Stoßen und zog mich an dem Pult hoch. Blickte auf die verschiedenen Befehle und tippte so schnell ich konnte den Code ein zum öffnen des Haupttores. Dabei fiel mir wieder das gas ein... die Kinder. Ich aktivierte den Verschluss der Räume und lies statt in den Gang nun in den Räumen das Gas eintreten und schläferte sie so allmällig ein. Nachdem alles eingetippt war öffnete ich den verschluss eines knopfes, der das Tor öffnen sollte. Ich haderte mit mir, und nur wenig später spürte ich einen deutlichen schmerz in meinem Rücken. Ich griff aus reflex nach hinten und spürte einen Pfeil in meiner Schultern. Mein Blick fuhr herum und ich erblickte diesen dummen Sohn, der mit seiner letzten Kraft einen Schuss auf mich abgegeben hatte. Ich dachte er wäre tot gewesen, allerdings schien es als hatte er noch mit seinem Leben ghekämpft. Trotz des Messers in seinem Körper. "Du wirst niemals wieder... diese schuld von dir weisen können. Du bist eine Massenmörderin!",schrie er mir entgegen. Ich stützte mich mit einer hand und dem Rücken am Pult ab ehe ich auf den Kopf neben mir sah. "und doch rette ich damit meine leute",antwortete ich schwer atmend und hämmerte wenig später meine Hand auf den Knopf. Sofort durchströhmte ein lautes Signal durch den Bunker und die Verriegelung des Haupttores öffnete sich mehr und mehr. Die anderen Truppen, warteten, dabei auf der anderen Seite um sie in empfang zu nehmen. Keuchend rutschte ich allmällig zu boden und brach den Pfeil schließlich ab, warf das eine ende einfach achtlos bei seite, während der andere Teil noch in meinem Körper steckte. Schreie halten durch den Bunker. Schreie von dennen die nicht durch das Gas eingeschlafen waren. Schreie von Menschen die gerade gefüllt in flammen aufgingen, als die Strahlung den Bunker durchströhmte die uns schon seit jahren nichts mehr antun konnte. Alle Tore entriegelten sich und öffneten nun den Weg zurück in die Freiheit.

Cliff
Dieser alte Kerl war mir noch nie wirklich sympatisch gewesen. Und mit seinen Worten, bestätigte er mich nur darin. Ich hatte mit Skylar, Jayden gestützt, bis wir am Tor angekommen waren und nun lehnte er gegen einer der Wände damit sie sich unterhalten konnte. Wobei der alte Drecksack ihr eindeutig zu nahe kam, in meinen Augen. Hätte sie seine Hand nicht weggeschlagen, hätte ich dies eine Sekunde später übernommen. Ein tiefes knurren drang über meine Lippen und ich streckte meine Hand schützend vor der Blondine aus, auf welche einige Waffen gerichtet waren. "Ihr wollt kein Blut vergießen? Ha. Das ich nicht lache. ich habt schon viel zulange das Blut unserer Leute vergossen und nun ist damit schluss! Ihr werdet niemanden mehr etwas antun können. Und ich sagen euch eines. Rührt sie an und ich werde euch, eure Eingeweide zum Essen servieren!",donenrte ich ziemlich wütend heraus. Und das war kein Spaß. Ich war bekannt mit dem Menschlichen Körper. Ich würde sie leben lassen können, während ich sie stück für stück zerlegte. Das sie auch ja alles mit bekamen. Allein dafür was sie unseren Völkern angetan hatten. Und dies schon seit Jahren. Ein lautes Geräusch drang zu uns und einige rote Lichter hinter uns entlang des Tores begannen aufzuleuchten. Sofort brach vor uns eine Unruhe aus und einige von ihnen rannten wie von der tarantel gestochen weg um sich scheinbar in einen der räume zu verschanzen. Sie mussten es also geschafft haben, das Tor zu öffnen. Die Mechanik hinter uns begann laut zu arbeiten und allmällig öffnete sich dieses riesen Ungetühmt. Auf der anderen Seite konnte man die anderen Clanmitglieder sehen die sofort angerannt kamen und unter den verletzten ihres gleichen fanden. Rick sahs noch auf seinem pferd und beäugte das was sich vor seinen Augen auftat, wand kurz seinen Blick zu Malfurion. "Und du meintest, es sei gelogen, das es unsere Leute sind", das war das einzige was von ihm kam, ehe er vom Pferd sprang und seine Leute anwies, den verletzten zu helfen. Er selbst trat dabei auf mich und Skylar zu um sich wohl zu erkündigen wie es ihr ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 21:19

Nick

Es dauerte mir eindeutig zu lange und von innen konnte man eindeutige Kampfgeräusche hören. Um uns herum brüllten die Leute. Die Klassenräume füllten sich mit Licht, mit der Strahlung, doch diese schliefen friedlich ein. Die Tür vor ihnen öffnete sich und Nick stürmte hinein. Hinten in der Ecke, die schwer verwundete Claire. Knurrend rannte Nick auf sie zu, während ein Fall ihren Körper durchbohrte. Miles zog sich das Shirt aus. "Du musst ihn rausziehen...", sprach er nun und ich sah zu der kleinen, ehe ich seufzte. Ein Nicken meinerseits. Mit einem Mal ertönte Claire´s Schrei durch die Hallen. Miles drückte ihre Wunde ab. Ich stützte ihren Kopf, ehe wir ihr einen Druckverband anlegten. Mit Leichtigkeit hob ich sie an, ehe wir an den ganzen Leichen vorbei spazierten. "Du musst durchhalten Claire...", flüsterte ich ihr leise zu. Doch irgendwie hatte ich nicht das Gefühl, dass das hier eine Ende gefunden hatte.


Skylar

Er stellte sich schützend vor ihm, doch seine Worte waren war. Sowie Cliff´s auch. Wir vergossen alle viel zu viel Blut. Als das Tor hinauffuhr, ertönte es durch die ganze Halle. Die Clans stürmten herbei um die Verwundeten mitzunehmen und ich blickte zu Cliff, der zu Rick sah. Dieser näherte sich uns. Noch bevor dieser irgendetwas sagen konnte, ertönte Claire´s Schrei durch die Hallen. Sofort setzte sich mein Körper in Bewegung und rannte diesen Leichenhaufen entlang. Es dauerte nicht lange und ich konnte Miles und Nick sehen, die mit einer schwer verwundeten Claire auf mich zu liefen. "bringt sie zu Cliff!" Ein knurren von Nick. "Kann das niemand anders..." Doch dafür war keine Zeit. Schnell war ich zurück gerannt, packte mir eine Medizinbox, zog Cliff flehend hinter mir her. "Bitte du musst ihr helfen, Cliff!" Verzweiflung. Nur weil der Pfeil aus ihren Körper gezogen war, hörte der Rest nicht automatisch auf zu bluten. Miles legte eine Jacke auf den Boden, worauf sie Claire schlussendlich legten. Malfurion kam lachend den Gang hinauf. "Lasst sie doch sterben, entweder sie stirbt jetzt oder eben durch unsere Hände!" Mein Blut kochte und ich packte mir CLiff Messer, ehe ich innerhalb von wenigen Sekunden vor diesen Koloss stand, das Messer direkt an seinem Hals. "Was hast du gerade gesagt, Schwabbelbacke?", zischte ich ihn böse an und meine Augen funkelten böse. "Wenn hier gleich einer stirbt, dann du! Sie wird nicht hier und auch nicht in Zukunft sterben, schmink dir das aus deiner hässlichen Visage!"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 21:46

Claire
Der Schmerz der durch meinen Körper zog war fast schon unerträglich. Doch ich lies die beiden gewähren. Hätte ich auch nichts anderes machen können als dies. Kraftlos hing ich auf den armen von Nick und mein blick ging dabei von einer Leiche zur nächsten. Ein wirklich hohen Preis den wir alle bezahlten. Meine Atmung wurde schneller und ich hatte das Gefühl als würde ich kaum atmen können. Stöhnend vor schmerz, brachten sie mich schließlich auf den Boden und ich konnte Skylars stimme erkennen. "sky...", flüsterte ich erleichtert. Sie lebte. Und da sie nur wenig später auf malfurion los ging, schien sie noch ganz die alte zu sein. Was mir sogar kurz ein lächeln auf die Lippen zauberte, ehe ich aufschrie, als Cliff damit begann meine Wunden zu reinigen. "Ihr Blut will einfach nicht gerinnen... das ist seltsam",meinte Cliff verwundert, während er die Wunden erkundete. Ich schwankte zwischen dem hier sein und er bewusstlosigkeit hin und her. Der Blutverlust trug ordentlich dazu bei. "Erin... holt eri..n",brabbelte ich immer wieder was sie anfangs nicht ganz verstanden. Allerdings kam wenig später eine junge Heilerin zu ihnen angelaufen. Sie drängte sich an Malfurion vorbei und hielt Cliff einige Fläschen entgegen. "das ist das Gegengift. Sie hat es mir anvertraut.", verkündetet sie und sofort knurrte Malfurion auf. "her damit sofort!" Der Riese stämmte sich gegen Skylar und dabei schnitt sich das Messer sogar etwas in seinen Hals. Rick schaltete sich ein und griff nach dem Beutel mit den Fläschen. Auf allen waren Namen geschrieben, und er begann diese zu verteilen, ehe er das letzte dann Cliff übergab für Claire. Von den streiterein bekam ich selbst immer weniger mit und letztlich wurde ich gänzlich ohnmächtig. Den transport zurück ins Dorf bekam ich ebenso nicht mit. Erst 2 Tage später wachte ich langsam auf. Unwissend wo ich mich befand, blinzelte ich einige Male und versuchte mich zu orientieren. Mein Körper war mit ein paar Verbänden übersehen. Aber das gröbste schien ich doch tatsächlich überstanden zu haben.

Cliff
nachdem die kleine mich mit sich gezogen hatte, schaltete ich augenblicklich um. Ich kümmerte mich um die verwundete Claire und versuchte ihre Wunden zu verarzten. Was jedoch hier und da rätsel aufbark die sich nach und nach jedoch klärten. Das Gift hatte ihren Körper ohnehin weiter geschwächt und deshalb war ihr Blut nicht so wie erwartet daran beteiligt ihr zu helfen. Es brauchte eine Weile, besonders da sich über unsere Köpfe hinweg immer mal wieder streitigkeiten ausbreiteten. Doch letztlich schaffte ich es sie zu stabilisieren. Alle Clans machten sich schlussendlich auf dem Heimweg und kehrten in ihre Dörfer zurück. Ich selbst, blieb noch bei Claire um ihren Gesundheitszustand zu bewachen. Reinigte und wechselte ihre Verbände. Für Skylar versuchte ich bei alledem irgendwie eine Stützte zu sein. Sie zu beruhigen, da sie nicht verstehen wollte warum Claire nicht einfach so wieder aufwachte. Bei einem meher normalen Nachsorgerundgängen. Bemerkte ich das Claire wieder wach geworden war. Eine ziemlich gute Nachricht, welche ich somit auch direkt Skylar entgegen bringen wollte. Ich verschwand also aus dem Zimmer und machte mich zum Haus der Blondinen auf. "hey Sky. Sie ist aufgewacht. Aber du solltest sie jetzt nicht überfordern. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 21:58

Nick

Er war die ganze zeit nicht von ihrer Seite gewichen. Jayden lag neben ihr mit in den Ehebett von Nick und er wachte Tag und Nacht über die Beiden. Tagsüber scheuchte ihn Skylar ins Bett, wo er kaum eine Augen zu machte. Auch sein Körper war ausgelaugt, immer wieder spendete er seinen Bruder Blut. Cliff hatte wirklich unglaublich gute Arbeit geleistet und so kam es, dass die vollbandagierte Claire, irgendwann die Augen öffnete. Ein erleichtertes Lächeln legte sich auf meine Lippen, erschöpft fielen meine Augen zu und fielen in einen Schlaf, der dringend nötig war. Dabei hielt meine Hand, die der Heilerin, wie die Tage davor. Wie durch ein Wunder kam auch Jayden wenig später zu sich, doch das bekam der Oberhaupt gar nicht mehr mit. So müde war er gewesen.

Miles

Auch er war bis auf einige organisatorischen Sachen bei ihre gewesen. Ein Lächeln, als sie aufwachte. Einen sanften Kuss auf die Stirn. "Du warst halt schon immer eine Kämpferin..." Damit stürmte schon Skylar durchs Zelt konnte sich kaum zurückhalten und wurde von Cliff davon aufgehalten, sich gänzlich auf die arme Claire zu schmeißen. Der Oberhaupt sah zu Nick, der erschöpft auf der Bettkante eingeschlafen war. "Er hat die ganze Zeit über euch gewacht!" Damit zog er ein Bett in ihre Nähe und hob den übermüdete Nick auf eben dieses. "Ihr habt euch, ruhe verdient! Gute Besserung meine Liebe, ich muss leider zurück!" Damit verließ er das Zelt.


Skylar

Ich wusste, dass Cliff sich mühe gab, trotzdem fiel es mir schwer mich zu entspannen. Eines Tages kam er zu mir und sprach, dass sie ein Augen geöffnet hatte. Vor lauter Freude war ich tatsächlich kurz in seine Arme gesprungen und hatte ihm einen Kuss auf den Mund geschenkt. Dann war ich wieder unten und rannte ins Zelt. Das Bild beschrieb wirklich die letzten Tage. Nick war vor lauter Erschöpfung eingeschlafen, als sie erwachte und Miles hatte ihn ins Bett gelegt. Jayden bekam deutlich Farbe und auch die Muskeln bauten sich wieder auf. Sanft lief ich zu ihr und hockte mich neben sie, ehe ich ihre Hand strich. "Hallo meine Liebe... ich bin so froh, dass du wieder hier bist...", flüsterte sie leise und konnte ein zwei Tränchen nicht zurück halten. "Mach mir nie wieder so einen Kummer..", beschwerte ich mich lächelnd und sah zu ihr.



_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 22:26

Claire
Es war zu anfang etwas viel für mich, alles mit zubekommen. Sie hatten alle also immer wieder nach mir gesehen. Mein Blick wanderte von einem zum anderen und letztlich stürmte auch noch Skylar hinein die mich in ihre Arme zog nachdem sie sich neben mich ans bett gesetzt hatte. Ein schwaches lachen drang über meine Lippen, was mich kurz zwang zu husten. "das sagt ausgerechnet die, die so viele Wochen weggesperrt war",konterte ich ehe ich auch sie in meine Arme zog. Ich war froh, froh das sie alle wieder hier waren. Eine deutliche Erleichterung. Das war nicht nur ein Stern der von meinem Herzen fiel, das war ein ganzes Bergwerk. Wir unterhielten uns eine Weile bis ich mich dann wieder aus ihren Armen entzog und an das Bettgestell hinter mir lehnte. "dank cliff von mir. ich glaub ohne ihn wäre ich nicht mehr hier" Dabei lächelte ich ihr matt zu, ehe mein Blick zu Nick wanderte, welcher ein Bett weiter wohl wegen der schöpfung eingeschlafen war. Jayden lag direkt neben mir und schien auch mehr und mehr zu sich zu kommen. Ich lehnte meinen Kopf gegen seine Schulter und atmete nochmals auf. "ich bin froh das wir es geschafft haben"

Cliff
Mir war klar gewesen, das sie sofort nach sehen würde. Allerdings hatte ich nicht mir ihrem Kuss gerechnet. Somit stand ich doch tatsächlich ziemlich perplex an ort und stellte, während sie sich schon ins Haus begab. Letztlich begann ich zu schmunzeln und setzte mich dann auf die Treppen vor ihrem Haus. Sie hatten sicherlich etwas zu bequatschen. Wobei sie es nicht übertreiben sollten. Deshalb wartete ich noch einen Moment, bis ich dann doch langsam wieder aufstand und mich daran machte mein pferd für die Heimreise fertig zu machen. Auch ich sollte langsam wieder zurück in mein eigenes Dorf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 22:34

Jayden

Auch ich hatte in den letzten Tagen viel gemacht, alles in einem verdankte ich Cliff und Sky mein Leben. Ich lächte ihr sanft zu und legte einen Arm um Claire als sie ihren kopf auf meine Schulter legte. Ich küsste sanft ihre Stirn. "Ich bin so froh, dass wir es geschafft haben...", flüsterte ich nun leise und sah zu meinem Bruder, der vor Erschöpfung eingeschlafen war. Skylar lief nun wieder raus zu Cliff und auch ich richtete mich auf. "Das bedeutet wieder hartes Training bis ich meine alte Form erreicht habe!" Ein Lachen entglitt mir. Was für ein Ballast nun von ihm ging.


Skylar

Sie quatschten und schlussendlich kam sie auf den Clanoberhaupt zu. Dieser bereitete gerade sein Pferd für die Heimreise. "Ich weiß gar nicht, wie ich das wieder gut machen soll, ich steh in deiner schuld, wenn du irgendwann meine Hilfe brauchst, sag nur was...", sprach sie leise und nahm ihn in den Arm. Sie war einfach froh, dass sich alles so geregelt hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 22:52

Claire
Besonders fit fühlte ich mich noch nicht. Aber das würde sicherlich noch zurück kehren. Vorerst war ich einfach nur glücklich darüber, wieder zuhause zu sein und dies nicht allein. Sondern das alle wieder hier waren, die auch hier hin gehörten. ich kuschelte mich etwas näher an Jayden an ehe ich schmunzelnd den Kopf schüttelte. "natürlich, aber übertreib es nicht direkt. Das kannst du mit der Zeit alles wieder aufbauen"

Cliff
Gerade als ich aufsteigen wollte, bemerkte ich Skylars Schritte hinter mir und ich drehte mich zu ihr um. Ihre Worte waren ganz ein deutig ernst gemeint. Das konnte er aus ihrer Stimme hören und zudem auch an ihren Augen erkennen. "Schon gut. Ohne sie, währen wir vermutlich dort nicht mehr rausgekommen. Außerdem hab auch ich einige meiner Leute zurück erhalten",antwortete ich schließlich recht neutral , ehe ich ihr nur wenig später einen Kuss stahl. Ihr verdutztes Gesicht war mir vorerst lohn genug. Daher schwang ich mich nun doch auf mein Pferd. "Wir müssen ohnehin abwarten. Welche Strafe Rick für sie auswählt. Ich hoffe ich hab ihr Leben nicht umsonst gerettet. Und du, solltest in nächster zeit besser nichts anstellen. Erstmal sollte etwas ruhe einkehren"

...
Es war nicht leicht zu warten. Darauf zu warten das sich ein passender Moment ergab um sie zu treffen. Allerdings musste ich auch aufpassen, das man mich nicht bemerkte, weshalb ich mir außerhalb des Radiuses aufhielt. Nichts desto trotz behielt ich sie im Blick.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 23:01

Jayden

Ich drückte sie mehr an mich. Die Ruhe genießend. Selbst Skylar hatte uns die letzten Tage sehr viel Ruhe gegönnt. Daran konnte man festmachen wie wichtig es war, zusammen zu halten. Doch diese Ruhe würde nicht von langer Dauer sein, schließlich würde Rick noch sein Urteil fällen und wir alle hofften, dass es nicht die Todestrafe werden würde. Sanft strich ich über ihr Haar ubd lachte. "Naja muskeln kommen auch nicht von heute auf morgen.." Eins wusste ich, beim Todesurteil würde es zu imensen Streitereien kommen.


Skylar

Ich lauschte seine Worten und plötzlich lagen seine Lippen wieder auf die meinen. Ich hatte gar keine Zeit zu reagieren, da saß er schon auf seinem Pferd und ich blickte zu ihm hinauf. Ich nickte. Das konnte doch nicht so schwer sein, einfach ruhig zu sein. Das würde ich hinkriegen. Aber er hatte recht, da claire im Lebensgefahr schwebte, hatte rick sein ueteil noch nicht gesprochen. Sie lief noch mit zum Tor und sah wie Cliff in der Ferne verschwand.



_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Di 08 Jan 2019, 23:18

Claire
"eben. also solltest du langsam machen.",entgegnete ich ihm sanft und schloss wieder meine Augen. Ich versuchte einfach das geschehene vorerst bei seite zu schieben. ich wollte wieder auf die beine kommen und die Tage, die ich vor dem Urteil noch hatte, genießen. Es brachte nichts, sich deswegen den Kopf zu zerbrechen. ich würde die entscheidung vorher nicht wissen. Die nächste Woche, verbrachte ich damit, meinen Körper auszukurieren. Noch dazu verbrachte ich sehr viel Zeit mit allen. Mit Nick, jayden, miles und auch mit Skylar. Ich versuchte einfach die Zeit die mir blieb weise zu nutzen. Am Abend vor der Verkündung assen wir noch gemeinsam ehe ich mich dann von der Feier verabschiedete und ins Haus zurück trat. Dort hatte ich bereits für morgen meine Sachen bereit gelegt, welche ich nochmals durch gang.

Jamie
Es brauchte noch immer einiges an zeit, bis ich endlich einen Moment fand um sie abzufangen. Nach der Feier die sie für Claire gehalten hatte, war Skylar aus dem Dorf getreten um noch etwas frische Luft zu schnappen. Ich wartete bis sie sich aus dem Sichtfeld der Wachen begeben hatte und tauchte wenig später hinter ihr auf. "Wirklich nicht leicht, dich mal zu erwischen",wand ich meine Worte weise gewählt an die Dame vor mir. Dabei schmunzelte ich ihr entgegen. Es war schön sie endlich mal allein anzutreffen. Und nicht nur wie ein elender Stalker, aus der ferne zu bewachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Mi 09 Jan 2019, 10:00

Nick

Die zeit verging wie im Fluge, wir haben viel geredet, gelacht. Alles in einem war es so harmonisch wie seit langen nicht mehr und dennoch hang uns die Zeit im Nacken. Vor der Verkündung feierten wir noch ein großes Fest für Calire. Nein, nicht als Abschiedsfeier, eher dass wir froh waren, dass sie dieses schlimme Phase überlebt hatte. Das war keine Selbstverständlichkeit. Dessen waren wir uns alle sicher. Sie genoss diese Überraschungsfeier, doch hatte auch schon einige Sachen gepackt. Ich lehnte gegen die Tür, als sie diese zum tausend Mal durchging. "Du bist sie schon tausend Mal durchgegangen..." Ein sanftes Lächeln lag auf meine Lippen, ehe Miles neben mir die Tür passierte. "Komm Prinzessin, wir haben eine Überraschung für dich.." Damit lief er einfach hinter sie und verband ich die Augen mit einem Tuch. Ich hielt die Tür auf, während Miles sie den Pfad nach unten führte. Jayden lief neben mir und legte den Arm um meine Schulter. Komisch, wie sie uns alle erst auseinander gerüttelt hatte und nun doch wieder alle gemeinsam feierten. Miles und ich waren nie gute Freunde gewesen, im Gegenteil. Vor dem Tor warteten schon alle auf ihre Ankunft. Jayden und ich stand hinter ihr, als Miles ihr das Tuch abnahm. Auf dem Tor war eine Skulptur von ihr und Luna, wie sie zusammen in Kampfposition über das Dorf wachten. Daneben immer noch die Skulpturen von Jayden und mir, aber sie war nun in der Mitte. Es war tatsächlich ursprünglich Sky´s Idee, doch sie war in der breiten Masse tatsächlich nicht zu finden.


Skylar

Ich lief etwas in den Wald und zog die kühle Nachtluft ein, ehe ich eine mir wohl bekannte Stimme und Geruch wahr nahm. Ich lächelte sanft. "Ich habe dich schon erwartet, Stalker!" Damit drehte ich mich um und nahm ihn in den Arm. Es war halt schwer, seitdem sich die Clans mehr um die beiden bewegten, wurde es für mich immer schwieriger eine ruhige Minute zu finden um Jamie zu sehen. "Wie geht's dir?", fragte ich ihn nun, ehe ich seine Hand nahm, um tiefer in den Wald zu laufen. Hier waren wir ungestört.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Mi 09 Jan 2019, 16:45

Claire
"ich weiß aber... irgendwie kann ich nicht anders als nochmal zu kontrollieren. Vermutlich lenkt mich das ab",antwortete ich Nick, nachdem dieser zu mir gekommen war. Allerdings nicht allein. Ich entfernte mich von der Tasche und blickte nun auch zu Miles und Jayden. Eigentlich verstanden sie sich alle nicht so besonders. Vermutlich auch weil ich zwischen ihnen allen Stand. Und doch versuchten sie die letzten tage keinerlei Streit anzufangen. Stattdessen schien es, als wollten sie für mich einfach da sein. Ganz ohne Stress. Ich lies mir das Tuch um die Augen legen und sie führten mich stück für stück hinaus. Was genau sie vorhatten, wusste ich nicht. Aber ich lies mich darauf ein bis sie mir das Tuch schlussendlich wieder abnahmen und ich vor der Skulptur stand. Es war eine ziemliche Ehre, immerhin standen diese Skulpuren als Schutz vor dem Dorf und erzählten immer eine eine heldenhafte Geschichte, wie man das Dorf beschützt hatte. "dankeschön",brachte ich schließlich über meine Lippen und ich musste mich wirklich zusammen nehmen nicht in Tränen auszubrechen. Es freute mich und doch schwang dabei ein bitterer Nachgeschmack mit. Niemand wusste ob ich das Dorf nochmals betreten würde. Um die Situation nicht zu gefährden, bedankte ich mich bei jeden der Männer und nahm diese dankend in den Arm, ehe mir Luna entgegen sorang und ich diese nun kräftig durch wuschelte. Auch sie hatte bemerkt das ich in letzter Zeit etwas anders war. Allerdings zwang ich mich, heute noch alles davon fort zu schieben und einfach nicht daran zu denken. Eine Weile standen wir noch vor der Skulptur und viele der Dorfmitglieder feierten dieses, tranken und machten einfach weiter ihre Feier. Ich tanzte sogar hier und da mit einigen von ihnen bis ich mich dann langsam doch wieder weg schlich und zum Stall lief. Dort angekommen schritt ich auf meine weiße Stute zu und begann sie zu striegeln. Ich bereitete sie für den Ritt in die Stadt vor.

Jamie
"stalker? Mh ich würde eher sagen heimlicher Beschützer",korrigierte ich ihre Aussage etwas und lies sie mich umarmen. Ich zog sie wenig später dichter an mich heran und strich ihr sanft über die Wange,während ich eine Haarsträhne hinter ihr Ohr strich. "jetzt wo ich dich auch mal besuchen kann gut.",antwortete ich ihr charmant wie eh und je. In meiner Lage, war es sehr gefährlich ihr nahe zu kommen. Und das hatte viele Gründe. Da waren die Gesetzte unseres Landes, die es mir eigentlich verbieteten überhaupt noch zu leben. Dann war Ricks interesse an ihr auch kein Geheimnis. Selbst ich hatte das natürlich mit bekommen. Noch dazu war es gefährlich so nahe an den Clans zu verkehren. Aber nichts desto trotz tat ich es. Vielleicht war es eine art Drang. Vielleicht war es das Adrenalin. Vielleicht auch etwas komplett anderes. Aber das tat auch nichts zur sache. Ich hob ihr Kinn langsam an und blickte direkt in ihre zauberhaften Augen. "ich dachte du könntest vielleicht etwas Ablenkung gebrauchen. Wie wäre es wenn du mit mir kommst?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Do 10 Jan 2019, 09:22

Miles

Es freute mich, dass sie sich so freute. Allerdings merkte man, dass es ihr diese Skulptur nur noch schwerer machte, das morgen entgegen zu sehen. Sie tanzten doch ihre Sorgen standen ihr ins Gesicht geschrieben. Wie verständlich. Irgendwann bewegte sie sich Richtung Ställe und der Oberhaupt folgte ihr. Sie striegelte ihren Schimmel und einen kurzen Moment erwischte ich mich, wie ich sie beobachtete. Ich glaube, dass sie noch nicht wusste, dass viele sie auf diesen Weg begleiten würden. Mitunter Skylar, die sich gegen ihren inneren Schweinehund mit auf die Reise begab. Alles war schon vorbereitet. Nur sie wusste noch nichts davon. Sie musste ihren vielleicht letzten Weg nicht alleine bestreiten, nicht dieses Mal. Der schwarze Hengst neben ihrer Stute begann leise zu wiehern und ich setzte mich in Bewegung. Es gab nicht viele Chancen sie noch einmal so zu sehen. Wissentlich, dass Nick ihr Ehemann war und sie etwas mit Jayden hatte. Doch das war mir egal. Ich war im Endeffekt, als erstes da. Mein Hemd klebte leicht an meinem Oberkörper, ehe ich vorne zum Kopf ihrer Stute ging und sie dort kraulte. "Wusstest du, dass es so viele Dinge gab, die ich dir schon immer sagen sollt... doch nie den Moment fand.." Stille. Sie hörte auf zu striegeln und drehte sich zu mir um. Es war wirklich eine Entscheidung, die sie jetzt noch mehr verletzen konnte, oder eben nicht. Wir hatten so viel durch, auf der Ark, den Aufbau, des Dorfes. Die Sache mit Jack, unseren ersten Kuss in der Höhle und dennoch kamen wir nie wirklich vorwärts. Dabei gab es für mich keine andere Frau.



Skylar

Er zog mich dicht in seine starken Arme. Wie ich diesen Mann vermisst hatte. Ich zog seinen Duft ein, während er über meine Wange strich. Ein Lächeln legte sich auf meine Lippen. Charmant wie immer. Ich wusste, um die Gefahr, die er auf sich nahm um mich zu sehen. Auch Jamie, hatte mich in einem Lebensabschnitt begleitet, in dem ich mich vor allem isoliert habe. In dem ich hohe Verlustängste hatte und jeden, der drohte meinen Panzer zu zerbrechen, aus meinem Leben gestrichen hatte. Er hob mein Kinn an und ich lächelte. "Solange du mich, kurz vorm Morgengrauen hier wieder ablieferst, sehr gerne~", raunte ich dicht an seine Lippen und ließ mich von ihm führen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Do 10 Jan 2019, 17:56

Claire
Ich bemerkte die Unruhe, der Pferde als sich jemand in den Stall begab. Erkannte jedoch sehr schnell die Stimme und drehte mich deshalb auch zu ihm um. Stoppte dabei das Striegeln und lehnte mich nun gegen die Stalltür, während ich in seine Richtung sah. "Es gibt vermutlich vieles, das man jetzt noch versucht los zu werden",entgegnete ich ihm sanft und streichelte nochmals meinen Schimmel. Seit sich der Tag immer näher befand, waren schon viele zu mir gekommen. Hatten mir vieles gesagt, was sie noch sagen wollten. Bedankten sich. Besonders die Familien derer, die wir gerettet hatten. Allerdings konnte ich mir gut vorstellen was Miles noch so auf dem Herzen lag. Ich war mir nicht sicher, ob es wirklich klug war es auszusprechen. Gerade jetzt, wo die Zukunft nichts gutes bereit hielt. "Was ist es, das du mir noch erzählen möchtest?",fragte ich schlussendlich mit einem sanften lächeln auf den Lippen. Ich würde ohnehin keine Auge zubekommen, weshalb ich mich mit allem möglichen ablenken würde. Noch dazu genoss ich die Zeit mit meinen engsten Menschen.

Jamie
"keine Sorge, du bist rechtzeitig wieder hier",versicherte ich ihr. Immerhin wusste ich was für ein Tag morgen war. Ich führte die Dame nun tiefer in den Wald. Es dauerte eine gute Weile bis wir schließlich an meinem Versteck ankamen. Es war eine höhle, die man durch den Wurzelgang, eines Baumes erreichte. Ich führte sie rein. Es war nichts überdimensionales. Und doch war es mein Zuhause. Licht spendeten die Kerzen. Noch dazu besahs ich eine quelle in dem Unterbau. Für mich reichte dies vollkommen. "Ich dachte mir du willst vielleicht etwas raus kommen. Abschalten? Oder vielleicht willst du reden?" Ich begann sie mit ein paar Fragen zu löchern. Immerhin versuchte ich damit herauszufinden, womit ich ihr gerade am ehesten helfen konnte. Danach würde ich mich richten. Sie hatten es wirklich nicht leicht gehabt, hier unten. Und es schien als bauten sich immer und immer wieder neue Steine vor ihnen auf. Nicht leicht das auf dauer, durchzustehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Do 10 Jan 2019, 21:57

Miles

Ich sah nun zu ihr, wie ihre Haare sich um ihre Schulter legten. Wie ihre Hand von dem Schimmel glitt. Ein mattes Lächeln, legte sich auf meine Lippen. "Kennst du das Gefühl, wenn man etwas schon viele eher sagen wollte, doch einfach nicht den Mumm dazu hatte..." Nein ich erwartete darauf keine Antwort. Doch das hier war meine aller letzte Chance und ich wusste, dass sie merkte, was ich ihr sagen wollte. Ich schnappte sanft ihr Handgelenk und zog sie nun dicht an mich. "Als erstes solltest du wissen, dass es du für mich nie irgendeine Frau warst, auch wenn wir uns viel gestritten hatten.... Aber es gibt Momente wie diese, da weiß ich, was wirklich zählt und das bist du. Dein Kampfgeist, deine Kühnheit und deine Tapferkeit, hat viele Leben gerettet, unzählige Leben..." Ich hielt inne. "Wenn die Ark uns hier unten sehen könnten, würden sie sehen wie viel du investierst hast, um uns alle am Leben zu halten..." Sanft strich meine Hand über ihr wundervolles Gesicht. "Mir war immer klar, dass dort etwas zwischen uns war, ich konnte nur nie beschrieben , was es war. War es die Abhängigkeit voneinander, die Verbundenheit auf der Ark oder doch etwas ganz anderes..." Ich lächelte sanft. "Ich weiß, dass das hier das letzte sein könnte, was wir miteinander durchstehen, der vielleicht letzte Kampf. Deswegen wollte ich mich für meine harten Worte entschuldigen und dir nur sagen, dass ich dich wirklich liebe..." Ob Abfuhr oder nicht, nun konnte ich mit der Entscheidung leben.



Skylar

Gemeinsam liefen wir durch den Wald. Es war dunkel und kalt, doch ich vertraute ihm. Wenig später kamen wir in eine Höhle ein. Sein Versteck. Ein Lächeln bildete sich auf meinen Lippen. "Es ist alles in Ordnung, Jamie..." Sanft lief ich auf ihn zu und nahm seine Hand, ehe ich ihn zum Bett führte. Dort drückte ich ihn leicht aufs Bett, ehe ich mich auf seinen Schoss setzte. "Es gibt Dinge, über die man besser nicht redet... Du bist schon länger hier, als ich und weißt mit Sicherheit, was ich mitgemacht habe, was ich gesehen habe..." Ich strich mit meiner Hand über sein Gesicht. "Ich weiß es wirklich sehr zu schätzen, dass du dich um mich sorgst, doch jetzt steh ich an hinterer Stelle, jetzt geht es nur um Claire und um dich..." Ich küsste sanft seine Stirn und drückte mich mehr an ihn. "Lass uns einfach diesen wundervollen Abend zusammen genießen, bevor wir uns morgen wieder trennen müssen!"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Do 10 Jan 2019, 22:36

Claire
Ich lauschte still seinen Worten, lies ihn vollkommen ausreden und genoss seine nähe. Es stimmte schon. Uns verband schon seit anfang an etwas. Wären wir nicht hier runter gereist. Wäre ich mir sicher gewesen das wir früher oder später zusammen gekommen wären. Aber das Schicksal hatte etwas anderes mit uns vor gehabt. Nachdem er zuende gesprochen hatte, trat ich das letzte stück, noch näher zu ihm heran. Fuhr mit meiner Hand sachte über seine und hand, ehe ich schließlich hoch wanderte zu seiner Brust. Dort stoppte ich eine weile. "Ich werde dir sicher kein Wort mehr übel nehmen. Und der Stress den wir hatten, ist auch nicht mehr von Bedeutung",antwortete ich mit bedacht. Ich war mir nicht sicher ob ich wirklich das tun sollte, was ich fühlte. Immerhin war meine Zukunft ungewiss. Vermutlich würde ich die Todesstrafe erhalten. Er müsste, also früher oder später über mich hinweg kommen... Und doch. War es nicht fair. Ganz gleich wie ich mich entschied. Ich nahm die letzte Hürde, stellte mich auf die Zehnspitzen und legte dann meine Lippen sanft und liebevoll auf seine. Wenigstens einmal... wollte ich diesem gefühl entgegen gehen.

Jamie
Ich lies mich von ihr zu meinem Bett führen. Landete auch wenig später auf eben diesen. Mein Blick wand ich dabei keinen Moment von ihr ab. Meine Hände legte ich sanft auf ihre Oberschenkel und strich sanft über diese, während ich ihren Worten lauschte. Es war nicht leicht. Dieses leben das wir hier unten führten. Auch wenn wir es nicht anders kannten, war es auch uns oft genug zuwider. Wie musste es dann wohl erst für sie sein? Ein seufzen drang über meine Lippen. "du darfst bei alldem was passiert, nicht vergessen wer du bist." Ein ziemlich ernst gemeinter Rat. Denn dieses Leben versuchte einen zu verändern. Und das sollte sie nicht. Ich schob den Gedanken bei seite. Sie wollte eindeutig Ablenkung und diese würde ich ihr nicht verwehren. Ich legte meine Hand an ihren Nacken und zog sie sanft zu mir hinunter. "dann genießen wir die zeit die uns bleibt",raunte ich gegen ihre Lippen ehe ich diese dann mit meinen bedeckte. Sinnlich, fast schon gierig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Do 10 Jan 2019, 22:48

Miles

Ich lauschte ihren Worten, genoss ihre Berührungen und hielt inne, als sie sprach. Sie hatte recht. Der Stress war, weil einfach jeder das Beste fürs Dorf wollte. Sie überbrückte die letzten Zentimeter und legte ihre Lippen auf die meine. Meine Arme schlangen sich um ihren Körper ehe ich sie auf meine Arme zog und den Kuss nun leidenschaftlicher, gieriger fortführte. Es spielte für mich keine Rolle, wie die Zukunft wurde. Jetzt zählten nur wir beide- hier und jetzt. Eine alte Leidenschaft, die gerade wieder zu brennen angefangen hatte. Morgen würden wir kämpfen, kämpfen für und um sie. Ich wusste, dass das morgen kein leichter Kampf werden würde, aber sie hatten ein Trumpf im Ärmel. Skylar, die es irgendwie immer wieder schafft, die richtigen Leute in ihren bann zu ziehen. Ihre unentbehrliche Liebe zu Claire könnte vielleicht eine Milderung der Strafe schaffen. Es war ein minimaler Tropfen auf den heißen Stein, aber es war einer. Aber das war, was morgen passieren würden. Nun zählte nur dieser kostbare Moment, den er ihr schenken konnte.



Skylar

Ein Lächeln legte sich auf meine Lippen, als er diesen Satz zu mir sagte. Ein Satz, den viele dahin sagten, hinter dem aber so viel stand. "Wenn ich mich ändern würde, gäbe es doch niemanden der euch noch terrorisieren könnte!" Ich beugte mich über den jungen Mann und lächelte, als seine Hand zu meinem Nacken fuhr und meinen Körper hinunter zog. Eine Gänsehaut überfuhr meinen Rücken, als er das sagte. Dann spürte sie seine Lippen auf die ihre und erwiderte seinen Kuss, leidenschaftlich heiß. Kurz löste sie ihren Kuss und sah zu ihm, ehe sie seine Haare nach hinten wuschelte. "Ich hoffe, du weisst, dass ich nicht nur deswegen gerne bei dir bin.... du bist einfach mein Ruhepol, es tut einfach gut, dich an meiner seite zu wissen..." Damit legte sie ihre Lippen, wieder auf die seine, brachte sogar ihre Zunge in das spiel mit ein.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Do 10 Jan 2019, 23:12

Claire
Für diesen Moment, schien es als brauchten wir keinerlei Worte mehr. Ich gab mich dem Kuss hin, schmiegte mich dicht an seinen Körper. Eigentlich waren wir nicht unbedingt am besten Ort, doch auch das war uns in diesem Moment vollkommen egal. Ich begann seinen nacken zu kraulen, während wir uns noch immer küssten. Immer gieriger aufeinander. Wissend, das es nicht richtig war. Ich war verheiratet, führte bereits eine Affäre mit dessen Bruder. Und doch konnte ich die Gefühle zu Miles nie vollkommen unterdrücken. Er war meine erste Liebe.

Jamie
Mein grinsen wurde etwas breiter bei ihren Worten. "na ich hoffe doch das mein ganzes Wesen dich anzieht",wand ich ein. Es freute mich zu hören, das sie sich bei mir wohl fühlte. Nicht nur wegen des Sexes. Wir konnten auch über alles mögliche miteinander reden. Ohne das wir uns bisher wirklich gestritten hätten. Ich erwiderte ihren Kuss sofort, nutzte ihn aber auch um mich mit ihr zu drehen. War nunj über die kleine gebeugt und löste erst dann meine Lippen von den ihren. "aber jetzt, schalten wir deinen Kopf erstmal aus~",raunte ich bestimmend. Danach richtete ich mich auf und begann mich von meiner Kleidung zu trennen. Warf sie achtlos neben das Bett zu Boden, bis ich schlussendlich nackt, wieder über sie gebeugt war. Mein Blick wanderte über ihren Körper, bis ich dann begann auch sie von ihrer Kleidung zu befreien. Stück für Stück, bis sie ebenso wie ich, nackt vor mir lag. Ich begann ihren Hals hinab zu küssen, wanderte über ihre Brust, umspielte kurz ihren nippel mit meiner Zunge, ehe ich tiefer wanderte zu ihrem Bauchnabel. Auch diesen umrundete ich kurz, ehe ich ihre Beine spreizte und mit meiner Zunge heiß, direkt über ihre mitte fuhr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Sakura
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1576
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 22
Ort : Moers

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Do 10 Jan 2019, 23:22

Miles

Ich küsste sie weiter leidenschaftlich, ehe ich aus der Box trat und sie mit einem gezielten Kick wieder in den Anker brachte. Dann lief ich weiter nach hinten durch zu den heuballen. Das war ein akzeptabler Ort. Ich legte sie mit den Rücken ins das weiche Heu und zog mein Oberteil aus, ehe ich mich über sie beugte und begann ihr Oberteil aufzuknöpfen. Verlangend küsste ich sie dabei weiterhin. Nun waren es nur die Gelüste, die uns forttrieben. Wissend, in welche Situation ich mich gerade schoss, aber das war mir nur recht. Ich wollte gerade nichts anderes, als ihre Enge zu empfangen. Ihren BH öffnete ich gekonnt und begann ihre Brust zu küssen, neckte ihren Nippel und fuhr mit der Hand weiter nach unten.


Skylar

Bevor ich noch irgendetwas sagen konnte, raunte er mir schon, dass er meinen Kopf ausschalten sollte. Ich lag nun mit meinem Rücken in der weichen Matratze und sah zu ihm , wie er sich auszog und sein durchtrainierter Körper zum Vorschein kam. Allein der Anblick heizte die Blondine nur noch mehr ein. Nackt wie er wahr, kam er wieder zu ihr und ich spürte jede einzelne Muskelpartie seines Körper. Mein Kopf legte ich in den Nacken, als er begann mit meinem Körper zu spielen. Ich brauchte das gerade, ich brauchte ihn. Er drückte meine Beine weit auseinander und fuhr mit seiner Zunge über meine heiße Mitte. Ein lautes Stöhnen entfuhr meinen Lippen, ehe ich meine Hände auf seinen Kopf legte. Er wusste einfach genau, was ich brauchte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JuJu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 24
Ort : Hier und da

BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   Do 10 Jan 2019, 23:36

Claire
Ich ließ mich von ihm führen. Wanderte stück für Stück durch den Stall bis wir zu den Heuballen gelangten. Er bettete mich sanft darauf, ehe er sein Shirt begann auszuziehen. Ein durchaus angenehmer Anblick. Doch dabei sollte es heute nacht nicht bleiben. Er entzog auch mir mein Oberteil, samt BH. Begann meine Brust zu bearbeiten, was ich mit leisem keuchen meiner seits belohnte. Wie oft ich mir das wohl vorgestellt hatte. Schon damals auf der Ark. Es war schon was besonderes. Es war nun kein Traum mehr, keine Vorstellung keine Fantasie. Das hier war Echt. Seine Berührungen, sein Körper. Alles. Mein ganzer Körper war bereits jetzt deutlich erhitzt. Ich wollte ihn, schon so lange. Meine Finger wanderten über seine trainierte Brust. spielten einen Moment mit seinen Muskeln ehe ich zu seiner Hose wanderte und diese nun öffnete, ohne dabei auch nur einen Moment meinen Blick von ihm abzuwenden.

Jamie
Ich hob ihre Beine an, legte sie auf meinen Schultern ab. Ich wusste was sie mochte und wusste mir auch das zuholen was wir beide brauchten. Meine Zunge fuhr gierig über ihre Knospe, welche ich dann sogar etwas zwischen meine Zähne nahm und behutsam daran knabberte. Ich liebte ihre Stimme und genau diese, würde ich ihr heute wieder entlocken. Sie würde mein Heim durchströhmen. Zusätzlich fuhr ich noch mit zwei Fingern in ihre Mitte. Begann sie auch hier weiter zu reizen. Wie ich es vermisst hatte. Sie zu spüren, zu schmecken. Nicht umsonst, hatte ich wohl so ein Verlangen nach dieser Frau. Ihre Art, ihr Körper. Es war vieles, das zusammen spielte bei alldem.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fire-and-ice.aktiv-forum.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The 100 ( Alina - Juju)   

Nach oben Nach unten
 
The 100 ( Alina - Juju)
Nach oben 
Seite 11 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fire and Ice :: RPG :: HL +16-
Gehe zu: