Entdecke neue Welten!
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Di 19 Aug 2014, 15:25
Die neuesten Themen
» Prison Alcatraz (Privi zwischen Sakura und AnitSama)
Gestern um 21:17 von AnitSama

» The 100 ( Alina - Juju)
So 27 Nov 2016, 14:44 von Sakura

» The HorrorLove-Story (Privi zwischen Sakura und AnitSama)
Do 24 Nov 2016, 17:55 von AnitSama

» Eines von beiden?!
Sa 01 Okt 2016, 08:06 von Yuki Sora

» Unendliche Zahlen
Di 23 Aug 2016, 17:24 von ~Soul~

» Der User unter mir
So 21 Aug 2016, 21:08 von ~Soul~

» Hot or Not
Fr 19 Aug 2016, 13:18 von Yuki Sora

» Anime ABC
Fr 19 Aug 2016, 13:08 von Yuki Sora

» Spoils of war Privi Goku/Aqua
Sa 28 Mai 2016, 12:14 von Goku_Chan

Die aktivsten Beitragsschreiber
JuJu
 
Sakura
 
MissBloodySunDay
 
Code
 
AnitSama
 
Yuki Sora
 
Kyrios
 
~Soul~
 
Muffin.
 
Aquamarin
 
Die meistbeachteten Themen
Sonne, Sommer, Strand! (privi Code und Juju)
Hello Kit..halt die Fresse! (Juju x Saza)
Mafiosi! Mehrplayer!
Prison Break! HL JuJu-Chan und mir
Naruto (2er privi Bloody und JuJu)
My sweet Bodyguard ( Privi Juju und Bloody)
Wenn, dann sterben wir gemeinsam! (Privi zwischen Mina und JuJu)
Der Magische Stift!
Drovers - Alles andere als ein Ponyhof (Privi Alina und Juju)
Rose zu verschenken?
Partner
free forum

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Sakura
 
AnitSama
 

Austausch | 
 

 Die Dämonenjäger!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Die Dämonenjäger!   Mi 15 Jan 2014, 18:57

Dämonenjäger sind rastlose Beschützer der Menschen, die ihre Ziele mit einem Arsenal an Fernkampfwaffen niederstrecken. Sie visieren ihre Gegner aus dem Schutze der Deckung und aus großer Entfernung zur Gefahr an und verlassen sich auf Bögen, tödliche Fallen und Geschosse, um die Kreaturen zu vernichten, die ihre Welt heimsuchen.
Mit ihren durchschlagenden Wuchtgeschossen, ihrem flächendeckenden Pfeilhagel und ihren Sprengfallen mit Zeitzünder sind Dämonenjäger hervorragend dazu in der Lage, dicht gedrängte Gegnergruppen zu vernichten. Ihre enorme Treffsicherheit erlaubt ihnen, stärkere Monster aus der Entfernung zu erlegen – sie können Schlüsselziele ausschalten oder beim Zurückziehen tödliche Schüsse auf heranpreschende Feinde abgeben.Allerdings sorgt die enorme Konzentration der Dämonenjäger auf den Fernkampf und ihre eingeschränkte Ausbildung in der Verwendung von Nahkampfwaffen dafür, dass sie in großer Gefahr schweben, sobald sie in die Enge getrieben oder umstellt werden. Ausweichfertigkeiten, wie defensive Rollen und Sprünge oder gezielte Angriffe, die lähmen oder verlangsamen, sind für ihr Überleben ebenso wichtig wie jeder Pfeil im Köcher eines Jägers.

Schon früh wurde X zur Dämonenjägerin trainiert? Sie hatte keine normale Kindheit sie musste immer trainieren. Als ihre Eltern starben übernahm ihr durchgeknallter Onkel Earl die weitere Ausbildung, die darin bestand, dass X 1 Jahr lang im Wald überleben muss! Doch X war damals 16 Jahre alt und kannte nichts von der Welt und lief alleine stundenlang durch den Wald. DOch desto länger sie im Wald war, desto mehr schärften sich ihre Sinne und X wurde bald zur KIllermaschinen. Nach 1 Jahr Training, nahm sie es mit jeden Dämonen auf.  Als dann auch ihre jüngere Schwester Hunterin wurde, weitete X geschockt die Augen. Sie wollte ihre Schwester nicht das durchmachen lassen, was sie durchgemacht hatte. MIttlerweile war X 24 Jahre alt und ihre Schwester 20 Jahre. Jedoch dürstete ihre Schwester nach Blut und irgendwann verfiel sie einen Dämonen und diese zogen sie auf die dunkle Seite. X war natürlich bemüht sie zu retten, doch der Dämon war zu mächtig.

Doch im Untergrund verführt ihre Schwester ein wirklicher Dämonen, der ihre Jungfräulichkeit krallen möchte. Denn Jungfrauenblut war kostbar für die Unterwelt. Jedoch musste das auf freiwilliger Basis passieren, das hieß für den Dämon, dass er um etwas kämpfen musste. Ungewohnt enn man sonst alles bekam.

Aber wie wird es weitergehen? Wird X ihre Schwester vor den Dämonen retten können, oder wird sie der Versuchung der Dämonen nicht lange standhalten können?  Wird sie ihre Schwester wiedersehen? WIrd ihre Schwester dem Dämonen aus Liebe verfallen oder kanns sie es verhindern? Oder wird X ihre Schwester verloren haben... und verliert sich selbst auch noch...





Alinas steckis


Name :  Jolina Channing
Alter :  24
Größe: 1,78 cm
Fähigkeiten:
- Dämonen töten
- Umgang mit Waffen
Mag:
- ihre Schwester
-  Waffen
- Eis

Mag nicht:
- Dämonen
- Wenn jemand ihrer Schwester was will
- Stärkere Leute
Besonderes:
Da Jolina sowie ihre Schwester noch nie Kontakt zu Männern hatten, sind sie beide noch JUngfrauen. Der Kontakt wurde ihnen früh verboten, weshalb Jolina heute eine perfekte Killermaschine ist. Angst hat sie nur vor jemanden der stärker ist, als sie. Vorallem wenn es ein Dämon ist. Ihre EUle und ihr Pferd sind ihre treuen Begleiter!
Aussehen:



Name : Jayson
Alter : hat aufgehört zu zählen!
Größe: 1,90m
Fähigkeiten:
Feuer
Luft
Mag:
- Sex
- Jungfrauen
- Frauen
Mag nicht:
- zicken
- widerstand
- warten
Besonderes:
Jayson ist ein sehr mächtiger Dämon und immer  nach seinem Wohl bestimmt.  Er liebt Jungfrauen, weshalb er sich immer mal welche in sein Schloss zieht.
Aussehen:

Dämonen aussehen:




Meine steckis


Name :
Trish Channing
Alter :
20 Jahre
Größe:
1,69 cm
Fähigkeiten:
-Waffenkunde
-Heilkunde
-und täuschungsfähigkeiten(heist sie kann ihre gefühle und regungen vor ihren feinden verbergen wo durch sie selbst in schwierigen situationen ruhig und gelassen wirkt)
Mag:
-Ihre Große Schwester
-Trainig mit Waffen und zu Kämpfen
-Die farbe von blut
Mag nicht:
-Wenn jemand ihr vorschreibt was sie zu tun und zu lassen hat!
-Tierquäler
-Hitze
Besonderes:
Trish ist Jolinas Jüngere schwester und ein ziehmlicher wirbel wind in jungen jahren doch strebte die dämonenjagt an und hatte schon immer eine große schwäche fürs kmpfen weshalb sie sich auch gererrt fühlte als sie dann zur Hunterin ausgebildet werden sollte....
Aussehen:



Name :
Gabriel
Alter :
So alt das er es selbst nicht mehr weis
Größe:
1,97
Fähigkeiten:
-Blutkontrolle/bänigen
-Schattenmagie
-Formwandlung
Mag:
-Jungfrauenblut
-Beherrschen
-kämpfen
Mag nicht:
-Nervige und unwichtige sachen
-Dämonenjäger
-Schwäche
Besonderes:
Gabriel ist ein Rücksichtloser und herrischer Dämon der schon mehrere Tausen jahre lebt und einen hohen rang unter den dämenen hat weshalb man sich auch nicht so einfach mit ihm anlegte, doch sollte es zum kampf kommen seit gewarnt den seine Blutbändigungskräfte sind selbst unterseines gleichen gefürchtet.
Aussehen:

Dämonen aussehen:





Letzten Posts



Jayson

Mein Blick wand sich nun zu der Kleinen, ehe ich meinen Drink wegexte und dann zu ihr sah. "Sollen wir einen FIlm gucken und dann schlafen?", fragte ich sie nun, ehe ich schon einen FIlm einwarf um mich abzulenken ud deckte uns beide zu, ehe ich sie zu mich ranzog und versuchte die Augen zuzukriegen ohne sie die ganze zeit nackt vor mir zu haen. Das konnte doch nicht war sein.  
Ich schlief jedoch nach ihr auch irgendwann ein und am nächsten morgen, stna dich früh auf und da meine lust immernoch nicht weg war, ging ich in jogginghose und pulli joggen um mich abzulenken und gleichzeitig konnte ich mir mal meinen wald ansehen wie er sich entwickelt hat. An der grenze zu gabriel lauerten schon die Dämonen und warteten darauf das einer von meinen rüberkam damit sie kämopfen konnten. Naja auch Dämonen mussten mal kämpfe austragen. nach einer ganzen weile kam ich durchgeschwutzt wieder und sprang unter die dusche, ehe ich nur in handtuch bedeckt rauskam und meine Haare wushcelte, sodass das wasser auf meinen nackten oberkörper runterlief.


JOlina

Er glaubt emal wieder meinen Körper mehr als meinen Verstand und ich keuchte auf, als er schon so in  meine Brust biss und ich einen angenehmen schauer auf meiner haut spürte. Es war einfach nur heiß was er mit mir machte, egal was, es war unglaublich. Mein Blick wand sich nach vorrne und ich versuhcte mich abzulenken, doch da zwisckte e mich shon und ich zuckte kurz zusammen.
Ich stöhnte auf und rekelte mich unter ihm ehe ich aufstöhnte als er wiedr so spielte.  Ich musste ihn auch verwöhnen? ich konnte das doch gar nicht.  "Wir könen uns auch einfach gegenseitig in ruhe lassen!"; meint eich keuchend ,aber das würde er eh nicht machen. ich beugte meinen rücken durch und keuchte immer heftiger auf.... Das konnte ja wieder lustig werden. Zumindest war ich dieses mal nicht gefesselt, was mich jedoch auch nicht gestört hatte so hilflos unte rihm zu sein...


Trish



Ich war schon leicht verwundert als Jayson mich fragte ob wir vorm schlafen gehen noch einen film gucken wollen und nickte nur leicht als er schon einen einlegte bevor er sich enber mich aufs bett legte und ich leicht zusammen fuhr als er mich an sich zog, doch beruhigte ich mich langsam als ich den film versuchte zu folgen aber da ich schon recht müde war schlief ich nach kurzer zeit in seinem arm ein....
Als ich am nächsten morgen erwachte merkte ich gleich das ich alleine bin und setzte mich leise gähnend auf und sah mich noch verschlafen um doch hörte ich wie die dusche lief und konnte mir denken das jayson duschen ist weshalb cih auch einfach brav im bett sitzen blieb und nachdenklich zur tür sah und mich fragte was mich mit dem kerl noch alles erwarten würde doch sah ich rasch zur seite als nach kurzerzeit die tür aufging und jayson nur im handtuch bekleidet ins zimmer trat und ich merkte wie mir leicht heiß wurde als ich seinen wirklich makelosen und muskolösen oberkörper sah...alter wenn ich nicht wüsste das er ein dämon ist könnte man ihn echt für einen gott halten..



Gabriel



Wie sie sich unter mir releöte und aufstöhnte war die reiinste musik für mich doch lachte ich mehr als amüsiert auf als sie keuchend meinte das wir uuns ja auch gegenseitig in ruhe lassen könnte "na na meine hübsche dafür bist du nicht hier damit ich dich in ruhe lasse~" schnurrte ich griinsend und leckte immer wieder über ihre nippel während meine finger sie immer intensiver verwöhnte bis ich spürte das ihr körper kurz vorm höhepunkt stand und hörte auf an ihr rumzuspielen während ich in ihre vor geilheit glänzelnde augen sah "so und nun bin ich dran" raunte ich an ihre brust und kniete mich so über sie das mein steifest glied direkt vor ihrem mund war und sah sie erwartungsvoll an "los nimm ihn in den mund ich will sehen was du mit dem mund noch so kannst auser große redenschwingen" meinte ich böse grinsend und griff feste in ihr haar und drückte ihr meinen prallen schwanz einfach in ihren mund als sie immer noch nicht machte "das du auch immer eine extra einladung brauchst~" knurrte ich lachend und bewegte ihren kopf erstmal langsam auf und ab...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Mi 22 Jan 2014, 21:36

Nick

Ich wuschelte mir durchs feuchte Haar und einige Wassertropfen liefen meinen Körper entlang, ehe ich mich zum Schrank begab und mir dort einfach das Handtuch fallen ließ. ich suchte mir eine Boxershorts raus und sah dann zu der kleinen, die schnell mit ihren Blick auswich und ich nur frech grinste. Gott das war ja schon niedlich, was sie da versuchte~ Ich streckte mich leicht und spannte meine Muskeln an. Süß die kleine~ Aber da sie mir ja eh gehörte, konnte ich mir ruhgi zeit lassen. ich trat nun bis ans Bett und zog die kleine zu mir. Ich zog ihr Gesicht ein Stück zu mir hoch und strich über ihre Wange. EInige strähne rutschten aus ihr gesicht. "Sag mal kleines wie gut kennst du dich denn mit petting aus?", fragte ich sie dann und blickte noch sanft in ihre augen.


Jolina

Ich stand wieder kurz vorm Höhepunkt, doch er erlöste mich einfach nicht und ich lag schwer keuchend unter ihm, ehe er zu mir hochrutschte und ich in seine augen sah. Er war gerade echt sanft zu mir, dass sollte ich mir vielleicht noch aufheben. Er rutschte hoch und ich sah genau auf sein pralles Glied und war gerade leicht überforderte. Er machte meinen mund auf, als er mit seinen FInger da rum drückte und kniff die Augen zusammen. Es war ungewohnt. Aber ihn schien meine Erfahrung eerst richtig spaß zu machen. Langsam bewegte er mich und ich machte etwas mit um das gefühl etwas kennenzulernen. Vorsichtig richtete ich mich leicht auf und begann sogar von selbst etwas schneller zu werden. Extra EInladungen? Was sollte ich machenich hatte schließlich keine erfahrung in sowas...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Fr 24 Jan 2014, 21:44

Trish


Ich konnte meine augen gar nicht von jayson nehmen doch errötete mein gesicht gefählich verdächtig als er einfach das handtuch von seiner hüfte gleiten ließ und ich so ihn in seiner vollen pracht besehen konnte, und was ich da sah gefiel mir irgendwie doch sah ich schnell weg als er sich eine boxer angezogen hatte und zu mir sah...Gott bitte lass ihn nicht gesehen haben das ich geguckt hab...dachte ich mir und sah die ganze seit zur seite zum boden während ich hörte wie er nach kurzem aufs bett und zuckte ganz leicht zusammen als er mich zu sich zog und mein gesicht näher an seins zog so das ich ihm in dieser unglaublich blauen augen sehen musste, diese augen zogen mich wirklich in ihren bann doch erwachte ich aus meiner starre als er mir über die wange strich und ich bei seiner frage leicht nervös wurde "ähm..also...nicht wirklich.." antwortete ich ihm leise und versuchte seinem blick auszuweichen doch ohne erfolg...



Gabriel

Es war wirklich zu süß wie unerfahren diese wildkatze war doch fühlte sich ihre warme und feuchte mundhöhle unglaublich gut an, doch sah ich erstaund zu ihr als sie sich leicht aufrichtete und von selbst anfing sich sogar schneller um mein pralles glied zu bewegen was mir ein tiefes lustvolles stöhnen entlockte und ich meine finger tief in ihren haaren vergrub als ich mein becken ihr leicht entgegen bewegte aber so das sie nicht würgen musste "hng...das macht du sehr gut~" raunte ich und schloss immer wieder tief stöhnend die augen während ich spürte wie sich langsam eine spannung in mir aufbaute...die kleine war echt gut..auch wenn sie das hier wahrscheinlich zum ersten mal macht...dachte ich mir während ich mein becken etwas schneller bewegte und das gefühhl hatte auf dem höhepunkt der lust zu explodieren, als ich an dem inneren drück nicht mehr standhalten konnte so ich sie so nah wie nur möglich und versenkte mein bestes stück tief in ihren hals als ich mich knurrend in ihrem mund ergoss, doch ließ ich sie nicht gleich los und wartete böse grinsend bis sie meinen saft geschluckt hatte~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Sa 25 Jan 2014, 23:40

Nick

Ich grinste leicht auf, als sie so stotterte. Sie war ja wirklich süß, wenn man mal genauer hinsah. Große Klappe, aber wenn man ihr einfach zeigte, dass sie eh keine Chat, dann gab sie auch schnell auf. SO wie es sich gehört. Mann war immer der der das sagen hatte, das wird immer so sein und wird sich auch nie ändern. "Dann wirst du es jetzt lernen, meine süße~", hauchte ich ihr süß und hielt ihr kinn fest. Ich ließ meine Boxershorts noch angezogen. jetzt würde ich sie mal etwas quälen. ich beugte mich zu ihr runter und legte meine Lippen nun auf ihre, ehe ich begann sie heiß zu küssen und geschickt mit meiner zunge in ihren Mund einzudringen. Ich drückte sie nach hinten, sodass sie lag und ich über sie. Man merkte wie unerfahren sie war. Das war einfach nur süß~.. Irgendwann löste ich mich von ihr und leckte heiß über ihre lippen. "Na dann kannst du die nachhilfe stunden ja gut gebrauchen~", knurrte ich grinsend auf.


Jolina

Ich spürte wie er sich mehr an meinen haaren hielt und ich weitermachte. Als er kam, drückte er seinen prallen Schwanz tief in meinen Mund und ich spürte den Brechreiz etwas. Er hielt mich jedoch fest und er ergoss sich in meinem Mund. ich wollte eigentlich nicht schlcuken, doch er ließ mich nicht los und so schluckte ich doch brav, ehe er mich losließ und ich aufkeuchte.... Ich blieb so liefgen, als er sich wieder von mir runtersetzte. Es war eine wirklich neue erfahrung und ich hatte die befürchtung dass ich das jetzt öfters machen konnte. Aber egal wenn er meine jungfräulichkeit hatte, war ich frei!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   So 26 Jan 2014, 15:41

Trish


Als jayson grinsend hauchte das ich es dann jetzt lernen werde wurde ich knall rot und konnte gar nicht so schnell gucken wie er sich runter zu mir gebeugt hatte und seine lippen auf meine legten und gang mich heiß zu küssen...verdammt seine lippen sind so angenehm...dachte ich mir und konnte nicht anders als die küsse so gut wie ich konnte zu erwiedern wobei ich das innere gefühl hatte Jolina gerade zu verraten doch verflüchtigte sich dieses als seine zunge in eminen mund eindrang und die meine anstupste und ich sie leicht gegen die seine bewegte während er mich nach hinten aufs bett drückte so das er über mir lag und mich etwas schämte als er mir heiß über die lippen leckte und grinsend meinte das ich dann ja die nachhilfe gut gebrauchen kann "v..vielleicht.." flüsterte ich kaum hörbar und fühlte mich gerade unter ihm total unterwürfig...


Gabriel

Als sie alles brav geschluckt hatte entzog ich mein schlafes glied und rutschte etwas von ihr runter während sie keuchend liegen blieb "Das war sehr gut..du hast dir eine belohnung verdient~" raunte ich lächelnd und hauchte ihr zwei kleine küsse auf ihre auf und ab hebende brust ehe ich mit meiner zunge sanft über ihren bauch nach unten fahre...ich war ja auch kein komplettes monster auch wenn ich sehr dominant war so wusste ich auch wie man einer frau was gutes tut und das würde ich jetzt machen da sie es sich wirklich verdient hatte...
An ihrer immer noch feuchte spalte angekommen fuhr ich einmal der länge nach drüber ehe ich anfing ihre lustperle mit meiner zungenspitze zu massieren und zu reizen während meine hände sanft ihr becken umfasten so das sie sich mir nicht entziehen konnte während ich jeden tropfen ihres süßen nektars in mir aufnahm..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   So 26 Jan 2014, 16:25

Nick

Ich grinste als sie wirklich total süß unerfahren mitmachte. Aber es gefiel mir~ Der Gedanken sie os zu trainieren, dass sie alles tat, was ich mochte reizte mich. Ich drückte ihre beien auseinander und fuhr mit meinem schritt über ihren. Wenn sie eins lernen würde, dann war es das ich sehr multitaskingfähig war. Ich küsste sie weiter heiß während ich mich immer mehr an ihren Schritt rieb. Ich grinste dabei richtig heiß auf. "So meine kleine~ jetzt widmen wir uns mal den spaßigen teil!", raunt eich an ihre lippen und fuhr mit meinen Händen über ihren Körper. Mit einen geschickten Angriff war sie oben ohne vor mir und ich fuhr mit sachten küssen über ihren körper bis zu ihrer brust. Ich biss sachte hinein und begann dann zu saugen um ihre stimme zu hören.


Jolina

Ich lag keuchend unter ihn , als er mich belohnte mit seinen worten und dann auch schon meine Brust küsste. Ich stöhnte leise auf und versuchte mich zu bewegen. "Ah... gabriel!", keuchte ich ungewollt auf und krallte mich tief in das Bettlacken. Er umfasste meine Hüfte und ich stöhnte mehr auf. Seine Zunge an meine empfindlichen Stelle war unglaublich und ich wurde immer lauter... Erst quälte er mich und dann belohnte er mich... Die strategie verstand ich noch nicht wirklich..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Mo 27 Jan 2014, 15:04

Trish

Ich war so mit dem kuss beschäftigt und versuchte diesen so gut wie mir möglich war ihn zu erwiedern doch zuckte ich leicht zusammen als jayson meine beine auseinander drückte und mit seinem schritt über meine mitte fuhr was mich innerlich erschauern ließ während er mich weiter küsste und ich spürte wie es leicht in meinem unterlib zu kribbeln begang während er seine mitte an der meinen rieb...
..bitte lieber gott lann ihn mir nicht weh tun...dachte ich schneller atmend als er den kuss löste und raunte das wir uns jetzt den spaßigen teil widmen und schon seine warmen hände über meinen körper tanzen fühlte, doch schneller als ich hätte gucken können zog er mir schon die komplett obere bekleidung aus so das ich obenrum nichts mehr an hatte was mir wieder leicht die röte ins gesicht trieb doch legte meine kopf leiicht in den nacken als er leichte küsse auf eminem oberkörper verteilte und stieß ungewollt ein leises stöhnen aus als bei meinen brüsten ankam und leicht reinbiss bevor er anfing an ihnen sacht zu saugen wodurch sich meine nippel aufstellten und ich mir leicht auf die unterlippe biss als es mehr anfing in meiner unteren region zu kribbeln...


Gabriel

Ihr stöhnen war wirklich himmlich und ich wollte nur umsomehr hören als sie meinen namen so lieblich stöhnte und ihre fingerchen in die laken des bettes vergrub, in ihren augen sah ich die verwirrtheit über mein handeln doch es hatte alles was ich tat seinen sinn und zweck!
Sie sollte mein werden sich nach mir verzehren und mich als einzigste lebensquelle sehen so damit sie mir voll und ganz gehörte selbst wenn ich mir ihre jungfräulichkeit genommen hatte doch dazu musste ich es erstmal schaffen sie verrückt nach mir zu machen was ich aber schaffen würde den bis jetzt hatte ich es bei allen menschenfrauen geschaft~
"und jetzt zum finale meine kleine~" raunte ich an ihren schritt und fuhr mit zwei finger über ihre warm pulsierende öffnung ohne einzudringen während ich anfing an ihrer lustperle zu saugen biss sie leicht anschwill und ich einmal etwas fester zu biss so das sie einen lauten lustschrei los ließ und leckte wieder entschuldigend drüber während ihr körper immer mehr zu zittern anfing und ich emrkte das sie gleich kommen würde und erhöhte den drück mit meiner zungen spitze~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Sa 01 Feb 2014, 19:28

Jayson

ALs ich ihren heißen Körper so entlang küsste, spürte ich ihre Wärme auf meinen Lippen. Ich lauschte ihren Stöhnen und knurrte erregt auf, als ich ihre Beine nahm und sie weit auseinander drückte, alös ich ich mit meinem Küsse endlich mein Ziel gesichtet hattet. Ich küsste sachte ihren Stoff und achtete dabei auf ihre Reaktion. Sie biss sich auf die Unterlippe, sie wusste einfach nicht, was sie gerade machen sollte und das war nur an Blutjungen Jungfrauen so, dass hieß das sie wirklich kein anderer Mann mal berührt hatte. Das gab die doppelte Energie, aber da sie jetzt eh mir gehörte, spielte das keiner rolle mehr. Sachte saugte ich über ihren dünnen Stoff und ich spürte direkt wie sie langsam feucht wurde, sie konnte nichts dagegen machen. Das war ja schon fast niedlich wie wehrlos sie gegen ihren Körper und meinen handeln war. Langsam striff ich den Slip beiseite und küsste nun ihren nackten scham, ehe ich auch schon mit meiner Zunge über ihre heiße Mittel leckte und begann sie etwas zu necken. Dabei lauschte ich ihr schönes Stimmchen. Das war dochmal ganz nach meinem geschmack~



Jolina

Ich stöhnte immer wieder leise auf, als er mich so verwöhnte. Ich konnte nicht anders als den Kopf im Nacken zu legen udn unregelmäßig zu atmen. Er war so sanft, dass ich meine Körper einfach nicht mehr unter kontrolle bringen konnte. Ich konnte mich nicht mehr konzentrieren. ich keuchte mehr auf, als auf einmal ein stechender Schmerz meinen ganzen Körper durchfuhr und ich aufschrie. Ich weitete die Augen, als das nächste wieder seine Zungenspitze an meinem empfindlichen Punkt war und das Lacken zerissen hatte vor schmerz.
War das etwas das FInale? Nein.. r machte weiter und ich spürte wie der Druck nun langsam rauswollte und ich aufeinmal laut stöhnend kam und komplett kaputt auf dem Bett liegen blieb... Mein Körper war immrnoch am zittern und ich schloss ermüdet die Augen... Warum nahm er mich nicht einfach, damit ich gehen konnte?... Ich keuchte immer mehr auf.... Das Mal auf meinem Handgelenk erinnerte mich daran, dass ich gefangen war, aber langsam hatte ich das gefühl nicht mehr die gefangene war...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   So 02 Feb 2014, 14:45

Trish


Als Jayson meine beine auseinanderdrückte biss ich mir leicht auf die lippen und spürte wie mein körper zu glühen begang als er immer weiter hinab küsste und mir ein leises keuchen über die lippen huschte als ich seine lippen an dem dünnen stoff spürte was mich veranlasste mir etwas fesster auf die lippen zu beissen damit ich nicht aufstönte...was soll das wieso erhitzt sich mein körper so das ich keinen klaren gedanken fassen kann?..fragte ich mich und krallte leicht meine finger in das bett lagen als er leicht an dem stoff saugte was dafür sorgte das ich langsam feucht unten rum wurde was mir wieder die schamesröte ins gesicht trieb und mir ein lauteres aufstöhnen nicht unterdrücken konnte als jayson den stoff zur seite schob und meine freie scham küsste was das kribbeln nur noch verstärkte, immer wieder aufkeuchend legte ich leicht den kopf in den nacken als er mit seiner zunge über meine feuchte mitte leckte und mich mit seinem spielchen immer mehr aufheizte...

Gabriel


Als sie das laken zerriss grinste ich innerlich und betrachtete sie von oben herab als sie komplett am ende und schwer atmend vor mir lag und sich wohl fragte warum ich sie nicht endlich entjungferte tzz als ob ich das so früh machen würde ich wollte erst dafür sorgen das sie sich nach mir verzerrt mich anfleht sie endlich zu nehmen dann aber nur vielleicht dann würde ich mir ihre jungfräulichkeit an mich reissen!
"Du solltest jetzt schlafen morgen wird ein langer tag, wenn du wach wirst kannst du dich frisch machen im bad neue sache liegen dort für dich bereit" erklärte ich ihr mit monotonen stimme bevor ich von ihr abließ und mich selbst ins bad begab um mich dort zu duschen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Mo 03 Feb 2014, 11:40

Jayson


SIe biss sich auf dei unterlippe, ach das war ja alles zu niedlich~ Sie begann wirklich zu keuchen, ach welch schöne Reraktion ihr körper bei meinem Handeln zeigte. Man konnte ihr deutlich ansehen, dass es für sie komplett ungewohnt sein und ich spielte weiter mit ihren stoff. Sie wurde sogar rot als ihre spalte langsam feucht wurde, was ich nur noch niedlich fand. Für sowas schämte sie sich~ Ach nein... Ich leckte immer weiter über ihre Spalte, bis sie sich zusammenzog und irgendwann zusammendrückte und alut stöhnend kam. Ich grinste leicht auf und beugte mich zu ihr hoch. "Das meine Liebe war eine Extase von der wirst du noch viel mehr kriegeen~ wenn du brav das machst, was ich will!"; hauchte ich ihr raunednd zu. "Und jetzt solltest du schlafen~, geh duschen, mach dich fertig, morgen wird ein langer tag~"; sagte ich gehemnisvoll..


Jolina

Ich lag dort noch weiter keuchend und versuchte meinen Körper zu beruhigen. Er sah von oben herab zu mir und ich fühlte mich wieder total untergeben. Als er sprach , nickte ich nur und lief dann nach ihm ins Bad und machte mich fertig. Ich zog meien Schlafanzug an und ging dann ins Bett. Am nächsten Morggen wurde ich früh wach und ging ins Bade, wo ich mir die Sachen anzog die er mir anscheinend rausgelegt hatte, schließlich waren sie ziemlich eng und knapp geschnitten. Ich seufzte leicht auf. Was macht eich eigentlich hier? Ich? DIe stolze Dämonenjägerin, kam nicht gegen einen Dämonen an. ich sah in den Spiegel und kämmte meinen dunklen Locken nach vorne, ehe ich mich leicht schminkte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Di 04 Feb 2014, 14:44

Trish



Als Jayson unbeirrt weiter meine spalte mit seiner zunge verwöhnte wurde mir immer heißer und heißer während ein teilo in mir danach schrie das er doch aufhören soll während der andere nach mehr verlangte und nicht genung von diesem gefühl bekommen konnte was mich immer wieder aufstöhnen ließ...
"Ahhnng..j..jayson..hng.." stieß ich laut aufstöhnend heraus als sich mein unterleib starkzusammen zog und es sich wie eine innerliche explosion anfühlte während ich meinen körper unterihm aufbaute und wieder in die laken sinken ließ als mein körper sich etwas beruhigte und ich schwer Atmend zu jayson sah als er sich zu mir hoch beugte und mir erklärte was das eben war...eine extase?...so nennt man das etwa?..dachte ich und setzte mich vorsichtig auf als er meinte das ich mich duschen kann und mich dann ausruhen soll da morgen ein langer tag sein würde....was er wohl vorhat?...fragte ich mich während ich ins bad ging wo ich mich schnell duschte und umzog bevor ich wieder ins schlafzimmer ging wo ich mich gleich ins bett kuschelte und schneller als ich gucken konnte einschlief...


Gabriel


Ich duschte mich in aller seelenruhre fertig und zog mir eine schwarze boxer an bevor ich ihr das bad über ließ und mich schonmal schlafen legte...wenn sie versuchen würde abzuhauen würde ich es schon mit bekommen!
Ich schlief friedlich bis zum frühen morgen und stand leise auf bevor ich mich fertig machte und schonmal in mein büro ging wo ich einigen nervigen papierkram erlädigte und den dämonen den auftrag gab etwas für jolina ins bad zu legen...ein schön knappes outfit...dachte ich mir und leckte mir über die lippen bei dem gedanken das ich heute etwas von ihrem süßen jungfrauen blut zu mir nehmen würde und machte mich nach einiger zeit auf den weg zum esszimmer woich mich auf meinem thron am tisch niederließ und auf meine süße sklavin wartete~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   So 09 Feb 2014, 20:44

Jayson

Ich lag in meinem Bett, drehte ein bissschen den Finger und vor mir rauchte eine kugel auf, in der die Kleine abgebildet war. ich sah wie ihr heißer Körper vom kühlen nass berührt wurde und lächelte. Sie war wirklich wunderschön. Ich hatte ja viele Mädchen schon gehabt, aber sie war die schönste~ War es vielleicht der grund, warum ich so wartete?
Nein ich wollte sie komplett an mich reißen und sie hier irgendwann mal alufen lassen, ohne dass ich ihr hinterherrennen muss. Ich legte meine Hände hinter meinem Kopf und lehnte meinen Kopf dagegen , ehe ich die kleine beobachtete bis sie schlief und dann auch meine Augen schloss..


Jolina

Ich betrachtete mich etwas im Spiegel, ehe ich schon etwas unsanft von einem Dämonen mitgezogen wurde und nun das erste Mal durch sein Verließ spazierte und etwas schluckte, als ich den Dämonen wiedersah, dr mir im Wald den gar ausgemacht hate beinahe. Schnell lief ich weiter, als der Dämon mir die tür öffnete und ich durch die Tür sah und vorsichtig reinsah, bisher war ich ja noch nicht viel draußen gewesen. "Guten Morgen!"; begrüßte ich ihn nun, ehe ich mich da hinsetzte, wop der Dämonb mich hinführte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Mo 10 Feb 2014, 13:32

Trish


Ich schleif die nacht tief und fest durch bis zum nächsten morgen und öffnete blinzelnd die augen als mir ein paar sonnenstrahlen ins gesicht fielen...scheisse macht mal das licht aus...dachte ich mir innerlich seufzend und drehete mich zu seite und sah jayson noch neber mir schlafen, mir kamen das von gestern wieder in den sinn was mir wieder eine leichte röte ins gesicht trieb und mein blick leicht an ihm herunter ging bis zu seinem becken...trish aus fui du bist ein anständiges mädchen und du musst daran denken jolina holt dich hier raus sobald gabriel sie frei lässt....schrie ich in gedanken als ich mich dabei erwichte wie ich mir vorstellte ihn zu verwöhnen und verweilte leise neber ihm bis er wach wird...



Gabriel


Als Jolina endlich ins esszimmer tratt sah ich freundlich lächelnd zu ihr "Guten morgen setz dich das frühstück wird gleich serviert" meinte ich und schickte den dämon mit einer handbewegung weg als sie sitzte und lehnte meinen kopf auf meine faust "ICh hoffe die letzte nacht hat dir etwas gefallen" meinte ich und grinste leicht während ich mir über die lippen leckte "den solche nächte werde ich dir noch einige male schenken bis ich mir deine jungfräulichkeit nehme den ich habe noch so ein paar sachen die ich mit dir bis dahin anstellen möchte" fuhr ich fort und lehnte mich zurück als das frühstück serviert wurde und nahm mir einen schönen roten apfel und biss genüsslich rein während die dämonen uns kaffee und frischen organgensaft einschenkten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Mo 10 Feb 2014, 22:09

Jayson

Ich schlief noch etwas, bis ich automatisch wach wurde und nun zu der Kleinen sah und richtete mich auf, ehe die Seidendecke an meinem körper runterrutschte bis sie an meiner leiste stoppte und ich aufgähnte. "morgen!", murmelte ich noch müde, ehe ich mich aufrichtete und nun erstmal ins Bad tapste, natürlich vollkommen nackt. Ich bestellte das Essen auf mein zimmer und duschte mich erstmal eiskalt ab, sodass ich direkt etwas wacher wurde. Als ich wieder zurückging sah ich zu der Kleinen, die nachdenklich wirkte und dabei eine ziemlich RÖtung im Gesicht annahm. "Was bist du denn so rot?", fragte ich sie nun und zog eine Augenbrauhe hoch.


Jolina

Ich sah nun zu ihm und meine gesichtzüge verhärteten sich. "Gabriel ich will nicht als dein Spielzeug!", meint eich nun knurrend und schlug leicht auf den Tisch. "Wir haben eine ABmachung! Ich will das hier hinter mir bringen!", meinte ich nun und sah feste in seine Augen. Ich wollte nicht, dass ich ihm verfalle, weil ich merkte, dass ir das alles gefiel und ich ihn langsam gehorchen wollte. Seinen Anweisungen, seine Ideen. Ich schüttelte den Kopf und stand auf, ehe ich beide arme auf den Tisch abstützte. Ich wollte in dem Moment wirklich hart werden, doch meine Beine waren wie Pudding, schließlich wusste ich noch was letztes mal passiert war, als ich mich wiedersetzt hatte... Ich ließ den Kopf hängen, sodass meine Haare meine Gesicht verdeckt hatten. "ENtschuldigung!", meinte ich nun, ehe ich rausrannte in das zimmer wo ich sonst immer war. Es war in letzer zeit, soviel passiert und ich kam hier einfach nicht weg! iEr nahm mir meine Jungfräulichkeit einfach nicht. Er wprde mich überall finden und ich wollte doch meiner Schwester helfen.... ich war doch das einzige was sie hatte.... Ich musste sie retten, wieso ging das nicht.... Warum quälte er mich so? Hatte er so viel spaß daran,... ich spürte langsam die abhängigkeit und das machte mir angst...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Di 11 Feb 2014, 15:39

Trish


"Guten morgen" murmelte ich als jayson nach kurzem wach wurde und sah verstohlen zu ihm als die seidendecke runter rutschte bis zu seiner hüfte und sah ihm nach als er ins bad tappste und konnte meinen blick nicht von seinem Po nehmen konnter....herrje der kerl hat einen hammer körper...dachte ich mir und versuchte während ich mich in die decke einwickelte diesen gedanken zu verdrängen doch wollte einfach das bild von seinem körper nicht aus meinen kopf und ich erkannte mich selbst kaum wieder...verdammt trish es kann doch nicht sein das du dich in den kerl verliebst...er ist ein dämon..es wird eh alles mit meinem tot enden wahrscheinlich wenn gabriel jolina nicht gehen lässt...dachte ich mir innerlich seufzend und kam auf die idee das es eigendlich nicht schlimm währe wenn ich ihm diene so wie er es will wenn ich eh sterben würde wenn ich mich wehre also sollte ich wenn versuchen mir die zeit hier mit ihm irgendwie gut zu gestallten und sah wieder rot werdend auf die decke als er ins zimmer tratt und sah leicht auf als er mich fragte warum ich rot bin "ähm.." bekam ich nur raus und merkte wie mir die stimme versagte und überlegte fiberhaft was ich sagen könnte "ich hab nur an gestern gedacht" gab ich halb ehrlich zu und biss mir leicht auf die zunge damit ich nicht ausspreche was ich gedacht hatte...


Gabriel


Als jolina einen gefühls ausbruch bekam blieb ich einfach nur ruhig und sah sie kühl an da ich testen wollte wie weit ich mit ihr war und grinste innerlich zufrieden als sie sich kurz darauf führ ihren ausbruch entschuldigte und stand gemächlich auf und folgte ihr ins zimmer...
Es lief wirklich alles nach plan sie fing an langsam abhängig von mir zu werden und das würde später dafür sorgen das sie nicht merh ohne mich konnte sobald ich sie nehmen würde~ sie würde freiwillig wieder zu mir kommen da wahr ich mir sicher~
LEise trat ich ins zimmer und blieb neber ihr stehen "Jolina seh mcih an" verlangte ich von ihr und zog ihr gesicht einfach zu mir "Du wirst bald wieder frei sein aber lass mir doch einfach etwas zeit ich habe selten eine so schöne gesellschaft hier wie dich die mich wirklich unterhält deshalb übe dich in geduld und sei einfach brav und um so schneller wird auch die zeit vergehen" raunte ich an ihre lippen und sah ihr tief ind ie augen ehe ich meine lippen besitzergreifend und leidenschaftlich auf ihre legte....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Di 11 Feb 2014, 22:17

Jayson

Ich spürte, dass sie mich ansah. Wem konnte man das auch verübeln. Dämonen hatten einen Astralkörper. Und vor allem die, die trainierten, so wie ich. Als ich mich fertig angezogen hatte, stand ich vor ihr und sie gab mir nur halbehrlich zu, was sie gedacht hatte. "DU hast also an gestern gedacht?", fragte ich sie amüsiert und zog ihr Gesicht dicht an den meinen. Ich strich ihr Haar nach hinten. "Schätzchen lüg keinen Dämonen an~ WIr spüren, die Hitze die beim Lügen hochkommt. Oder die Nervosiät von euch süßen kleinen menschen!"; hauchte ich ihr frech zu. Ich küsste sie kurz grob und löste mich von ihr. "Komm wir gehen frühstücken~", meinte ich nun und lief schonmal vor. ich wusste dass sie mire folgen würde. Sie war nunmal so schlau zu wissen, dass ich hier die Oberhand hatte.


Jolina

Er war mir gefolgt. Ich lag auf den Bet und mir waren ein paar Tränen rausgerutscht. Er zog mein gesicht zu sich heran und ich sah ihn in seine Augen. Ich konnte und wollte nichts sagen. Er küsste mich grob und ich erwiderte zaghaft. Ich schloss die Augen nun und atmete durch. ich weiß nicht, was ich tun sollte... Ich wollte ubedingt, aber es würde nichts bringen zu gehen, wenn der vertrag nicht abgeschlossen war. Er könnte mich überall finden... Ich krallte mich ins Bettlacken, da er mich immernoch festhielt und keuchte etwas auf. .. Warum tat er das mit mir? Warum spielte er mit mir? Warum schenkte er mir einfach keine erlösung....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Mi 12 Feb 2014, 14:36

Trish

Als sich jason vor mich stellte nachdem er sich angezogen hatte und wohl sichtlich ämüsiert nochmal nach fragte biss ich mir leicht auf die lippen "ja ich habe an gestern gedacht du hast dich nicht verhört" antwortete ich und hielt kurz die luft an als er mein gesucht näher an das seine zog und mir sein atem etngegen schlug als er meine haare nach hinten strich und meinte das ich keinen dämonen anlügen soll da sie es schüren und kam mir jetzt noch bescheuerter vor da er es ja sofort merken würde wenn ich lüge doch zum glück ging er nicht weiter auf das thema und legte nur grob seine lippen auf meine ehe er sich löste und zu mir meinte das wir jetzt frühstücken und ich aus dem bett stieg und ihm leise folgte...was er wohl heute vor hat?...


Gabriel


Als sie ihre augen schloss und so zaghaft den kuss erwiederte schmunzelte ich leicht und küste sie einfach weiter während ich sah wie sich ihre hände ins bettlaken krallten und ich mich langsam von ihr löste als sie in den kuss keuchte...
"Du wírst bald frei sein aber ich rate dir dann sein schlau und such nicht jayson auf den er wird bestimmt keine gnade zeigen und dich töten doch weis ich das ich dich davon nicht abhalten kann deshalb geniess lieber die zeit hier ich kann auch ein sehr angenehmer zeitgenosse sein glaub mir" raunte ich und trat von ihr zurück "jetzt komm essen du musst was zu dir nehmen es wird heute ein länger tag und wir werden das schlos auch heute verlassen da ich eh die wälder inspizieren muss" erklärte ich ihr ruhig und nahm meinen blick nicht von ihr....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Do 13 Feb 2014, 21:45

Jayson

Ich ging mit ihr frühstücken und wir aßen zusammen. ich trank meinen Kaffee und sah zu meiner sklavin, die auch was aß. ich sah die morgendliche Poste durch und signierte einiges. "Heute werden wir einen kleinen rundgang machen und du wirst ein paar untertanen von mir kennenlernen! Und wenn du dabei brav bleibst, darfst du nachdem auch deine schwester mal wiedersehen! Das heißt kein wegrennen! Es wprde dir eh nichts bringen, aber der versuch allein würde mich schon aufgregen!", meinte ich nur und gab die letzte signatur. Als wir fertig waren, schwang ich mich auf meinen Höffenwolf und sah zu ihr. Ich nahm ihre Hand und setzte sie einfach hinter mich. "Schön festhalten~", hauchte ich ihr zu, als der WOlf erstmal langsam loslief. Ich hatte ein riesiges Gebiet und viele dämonen die menschen so nicht sehen konnten, tuahcten nun vor ihr auf und verneigten sich bei meinem anblick.


Jolina

Er löste sich irgendwann von mir und ich sah zu ihm, während er mir meine jetzige Situation erklärte und ich nun aufseufzte. Er hatte recht jayson würde mich einfach auseinander reißen. Ich brauchte erstmal einen plan. Ich stand auf, als er sagte, dass ich was frühstücken sollte und staunte nicht schlecht. Er wollte mich mal mit rausnehmen? Nach den tagen die ich jetzt hier war, war rausgehen nicht mal eine schlechte option, schließlich wollte ich unbedingt wieder etwas tageslicht sehen, hier unten war es nicht wie die freiheit da draußen. beim Frühstück aß ich mein brötchen und trank meinen kakao.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Di 18 Feb 2014, 13:23

Trish


Ich ging mit Jayson ins esszimmer wo bereits das frühstück bereid stand und setzte mich mit ihm ehe wir zu essen begangen und ich immer wieder zu ihm sah dabei wie er seine post durchging und einige sachen unterschrieb...scheid als währe so ein dämonen leben doch nicht so chillig wie man es uns immer erzählt hatte....dachte ich mir und ass gemütlich mein brötchen augf und trank meinen kaffee aus als er meinte das wir heute einen rundgang machen würden und ich auch ein paar seiner untertannen kennenlernen würde doch leuchteten meine augen auf als er meinte das wenn ich brav bleibe vielleicht meine schwester sehen würde und nickte eifrieg "ich werde brav sien keine angst" versicherte ich ihm und freute mich innerlich schon darauf meine schwester wieder zu sehen!
Als er nachdem essen mit mir raus ging und auf einen wirklich großen wolf stieg wurde mir schon kurz komisch doch ließ ich mich ohne wiederede von ihm hoch ziehen und ´hielt mich wie verlangt an ihm fest als der wolf auch schon los lief, als wir einige seine dämonen auf dem weg trafen verneigten sich alle erfürchtig vor ihm was mich wirklich beeindruckte..wow sie habe re3spekt...dachte ich dabei....


Gabriel


anscheinend hatte die kleine verstanden den nach kurzem folgte sie mri zurück zum frühstück und sitzte mit mir ruhig am tisch und ass ihr essen während ih noch einige nervige sachen unterzeichnete "also wir werden jetzt ausreiten und mein gebiet einmal angucken den es kann immer sein das es was zu erlädigen gibt, ich hoffe du wirst keinen peinlichen abhau versuch unternehmen den das würde mich sehr sauer machen und das willst du hoffendlich nicht aber wenn du dich gut benimmst wirst du vielleicht bald deine kleine schwester sehen wenn jayson sie nicht schon gefr4essen hat" scherzte ich am ende dreckig grinsend um die kleine etwas zu ärgern da sie so süß aussah wenn sie sauer oder beleidigt war und stand gemüttlich nachdem essen auf und ging mit jolina zu den stallungen wo mein ross bereits fertig gesattelt und ausritt bereit war, ich schwang mich drauf und zog jolina ohne das sie was sagen konnte zu mir hoch und setzte sie hinter mir auf den sattel "halt dich gut fest ich möchte nicht das du runterfällst" meinte ich leicht lächelnd zu ihr ehe ich dem hngst die sporren gab und wir vom hof galobierten....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   So 23 Feb 2014, 11:16

Jayson

Wir ritten in meinem Gebiet entlang, ehe wir ein Fiepen hörten und zwar von fünf keinen Wölfen, die von ihr mutter verlassen wurden, oder eher die mutter unter kugeschuss gefallen war. Ich schwang mich runter und hob die kleinen sachte auf. "Das passiert, wenn ihr menschen mit euren waffen ziellos durch die Gegend ballert!", meinte ich nun, hiet die fünf fest und tippte sie an der sitrn, damit sie in mein versteck verschwanden. "Um die fünf kannst du dich nach dem rundgang kümmern!", antwortete ich nun und ritt nun weiter. Mein Wolf wear so sensibel er spürte direkt wqenn etwas anders war, deswegen hatte ich ihn ja ausgebuildet. Wier hieten an meiner Grenze an und ich grinste leicht, als uns ein riesiger Dämon entgegen kam. Er sah wirklich furcherregend auf und war auch der stärkste dämon den ich hatte oder eher einer der stärksten. Er verneigte sich und beäugte die keine kritisch ehe wir weiter ritten.
"Ihr letzter rundgang ist lange her, mein Herr!", sprach er nun. Ich nickte. "Was gibts neues Jumnaji?", fragte ich ihm nun. "Menschen versuchen hier rein zu siedeln... Ich nickte nur. "Darum kümmere ich mich!"


Jolina

Ich blickte nun zu Gabriel und folgte ihm, bis wir am Stall waren und er mich hochzog. Ich blickte nun zu Gabriuel und ich hiet mich an ihm fest. Ich drückte mich nach an ihn, ehe der hengst in einem wirklich mega schnellen gaoppschritt vorwärtsrannte. Denk dran du sihest deine schwester wieder, rief ich mir in Gedanken vor, da ich jetzt die perfekt möglichkeit hätte um abzuhauen. Seinen Woerten jedoch lließ mir ein richtig böses gesicht auftreten. "Du bist ein arsch!", murmelte ich hinter ihm in pfad des windes und leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   So 16 März 2014, 13:07

Trish



Wir ritten über sein gebiet und als ein leises pfiebsen an unsere ohren drang sah ich mit traurigen blick das es fünf kleine verlassene wolfsjunge wahren was mir beinah das herz zeriss als Jayson meinte das die mutter wahrscheinlich durch schüsse nieder gestreckt wurde und beobachtete ruhig wie er die kleinen verschwinden lies und nickte als er meinte das ich mich um die kleinen nach unserem rund gang kümmern kann "okey" meinte ich leise und verhielt mich weiterhin ruhig schließlich wollte ich keinen ärger machen und sehen was so die aufgaben eines dämones sind..schon komisch erst jage ich dämonen und jetz..jetzt studiere ich halb ihr verhalten..dachte ich mir amüsiert bis wirauf einen untergebenen jaysons traffen und dieser ihn infomiete das menschen sich hier an sideln wollten "was willst du wegen den menschen machen?" fragte ich ihn neugierig als er meinte das er sich drum kümmert..



Gabriel


Als ich hörte wie sie murmelte das ich ein arsch bin lachte ich herzhaft auf und sah leicht grinsend hinter mich während wir los ritten "Ach komm so ein arsch bin ich auch nicht also geniess die frische luft" meinte ich lachen..dachte sie das ich das nicht hören würde? meine ohren wahren drei mal so sensibel wie ihre so hörte ich fast jedes geflüster außer ich wollte es nicht!
Ich ritt mit ihr über meine felder und stellte zufrieden fest das alles so lief wie es sollte doch hielt ich an als einer meiner untergebenen dämonen zu mir kam "meister Gabriel einige der dämonen planen einen überfall auf das nachbar wald gebiet im süden, ich hab schon versucht sie zu beruhigen und zurück zuhalten aber sie wollen nicht hören da es ihnen hier zu wenig menschen fleisch gibt" eminte Daidori ein alter wasser dämon zu mir und ich nickte "keine sorge ich werde mich drum kümmern meine ich und ritt los in das lager im südlichen teil des waldes wo ein kleine dämonen dorf lag..na dennen werde ich was husten wenn die anfangen jaysons gebiet in beschlag zu nehmen würde das nur ärger bedeuten und auf den konnte ich gut verzichten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Fr 11 Apr 2014, 20:14

Jayson

Ich blcikte zu der Kleinen und ließ meinen Wolf weiter vorwärts laufen. "Was ich wegen den menschen machen soll, weiß cih selbst noch nicht so richtig! Was fällt dir denn ein?", fragte ich sie nun und legte meinen Kopf etwas nach hinten, sodass ich etwas von ihr sehen konnte. "Normalerweise töte ich sie, aber mal sehen ob du eine bessere Idee hast, es riecht nämlich nach Ärhger die Dämonen siedeln die ganze zeit an der grenze umher, anscheinend zoffen die sich wieder mit Gabriels Dämonen!", erklärte ich ihr und ließ den olf weiter richtung menschen laufen. Ich ließ die kleine noch ein bisschen gedenkzeit, bis sie gleich ein massaker sehen würde.


Jolina

Ich wurde rot, als er da sgehört hatte und hielt mich etwas fester an ihm fest, da ich angst hatte zu fallen. Ich sah mich um er hatte ein riesiges Gebiet und das pferd war bestimmt auch magisch, so schnell würden wir sonst nie durchgekommen sein mit normalen Pferden. Er hatte prächtige Ländereinen, als er auch schon anhielt und ein alter Dämon zu uns kam und ich mich nur fester in sein Oberteil krallte, als er weiter ritt. "Und was machst du jetzt mit ihnen? ich meine das ist Jaysons Land, wenn sie sich dir wiedersetzen wird es einen kampf geben zwischen euch!", meint eich dann nur noch. Ich war es nicht gewohnt mich von anderen mitnehmen zu lassen, weswegen ich echt angst hatte von diesen pferd zu fallen und wieder von diesem dämonen besiegt zu werden, deswegen hielt ich mich so an ihm fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Mi 17 Sep 2014, 11:17

Trish


Als jayson meinte das er selbst noch nicht wüsste was er wegen den menschen machen soll sah ich erstaunt zu ihm als er mich fragte ob mir was einfällt "ähm....hmm gut okey wie währe es wenn man einen schutzbann um den wald rum erstellt? so könnten die Menschen nicht mehr euch belästigen" schlug ivh vor obwohl mir diese ziehmlich naiv vorkam...



Gabriel


Als jolina mich fragte was ivh nun vorhab ritt ich schneller "ich will die zurecht weisen und wenn sie nicht hören Töten schließlich hab ich keine lust wieder mit Jason zu kämpfen den das würde sich wieder ins endlose ziehen" erklärte ich und hielt als wir am dorf ankamen, ich stig ab und sah zu den Dämonen des dorfes "verzieht euch von hier oder wollt ihr einen krieg auslösen?
Ihr wisst das gebiet gehört Jason und nicht mir also geht wieder in das gebiet wo ihr euch frei bewegen könnt!" befahl ich bitter ernst....

_________________
Info: an alle meine RPG Partner ich werde nur noch monatgs schreiben da ich ansonsten einfach keine zeit finde
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
Admin


Anzahl der Beiträge : 1346
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 20
Ort : Moers

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Fr 19 Sep 2014, 11:41

Jayson

Ich sah nun zu der Kleinen. Einen schutzbann um den Wald würde nicht wirklich viel bringen. Es gab nunmal Dämonen, die den einfach so auflösen konnten. Ich sah nun zu ihr. "Gar keine schlechte Idee nur, werden solchen schnell zerstört!" Wir ritten nun gemeinsam durch das Massaker von toten Menschen und Dämonen und ich seufzte etwas auf. "Dieser ganze Müll! WShadow sag deinen Kumpoanen die sollen hier aufräumen!", meint eich nun und keine 2 sekunden später beganen die wölfe sie zu fressen oder wegzubringen. Ich sah zu meinen Dämonen und dann zu Gabriel der mit seiner Kleinen auf der anderen Seite seine Dämonen zurückpfiff. Mit einem schroffen und harten Ton sagte ich zu meinen. "Verzieht euch!" und alle meine Dämonen verschwanden von gabriels Seite.


Jolina


Ich hielt mich dicht an Gabriel fest, als ich sah wie die Dämonen, den Platz räumten und dann zu meine rkleinen Schwester sah und am liebten rübergerannt wäre, aber Gabriel hätte mich schneller wieder zurückgeholt, als ich absteigen konnte. Ich sah nun zu ihr und war froh, dass sie wohl auf wahr. Auch gabriel Dämonen machten platz und ich blickte weiterhin zu trish. Wie gerne würde ich den tag jetzt mit ihr verbringen sowie früher über die felder reiten...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MissBloodySunDay



Anzahl der Beiträge : 734
Anmeldedatum : 15.01.14
Alter : 25
Ort : da wo mein haus wohnt ;P

BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Fr 19 Sep 2014, 14:44

Trish

Als er meinte das die idee nicht schlecht ist aber nichts bringeb wird da man die bannkreise auch zerstören kann seufze leise auf während mein blick durch die ganzen toten wanderte...so viel unnötiges blut vergießen....dachte ich traurig ehe ich jolina erblickte und ich erleichtert auf lächelte und mich beherrschen musste nicht zu ihr zu gehen den mich schüchterte jaysons stimme schon ein als er die Dämonen zurück pffiff...


Gabriel


Diese missgeburten...dachte ich schnaufend und sah zu jayson "tut mir leid das diese Würmer so frech wurde und in dein gebiet eindringen wollten" meinte ich und sah zu den Toten die von den Wölfen entsorgt wurden "doch befürchte ich das auch die Menschen. Immer öfters Versuchen werden in unsere gebiete einzudringen" fügte ich noch hinzu ehe ich wiedee zu deb andern beiden sah..bestimmt will jolina zu ihrer schwester...

_________________
Info: an alle meine RPG Partner ich werde nur noch monatgs schreiben da ich ansonsten einfach keine zeit finde
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Dämonenjäger!   Heute um 01:05

Nach oben Nach unten
 
Die Dämonenjäger!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fire and Ice :: Off Topic :: Archiv-
Gehe zu: